Tag Archives: Produktbox

[Brandnooz Box] Mai 2013

16 Jun

Die neue Brandnooz Box ist da. Leider ist dieses Mal etwas kaputt gegangen.

Zum Inhalt der Mai-Box:

  • Chio Tortillas Jalapeño & Cheese (1,69 €)
  • Chio Dip! Creamy Jalapeño Salsa (1,69 €)
  • Em-eukal Ingwer-Orange (1,79 €)
  • HEINZ Culinair Ketchup Curry (1,99 €)
  • Voelkel 7 – Zwerge – Kindersaft SONNENFRÜCHTE (0,99 – 1,09 €)
  • Mentos Tutti Frutti (1,29 – 1,49 €)
  • Del Monte Gemüsse Veggie – Pot Sweet Chinese Mix (1,99 €)
  • reis-fit „einfach lecker“ Pilz-Risotto (1,69 €)

Chio Tortillas Jalapeño & Cheese:

Normalerweise mag ich Tortillas gar nicht so gern. Allerhöchstens mal im Kino, denn da gehören sie irgendwie zum Kinofeeling dazu. Diese hier fand ich aber sehr lecker und würzig. Von der Schärfe her waren sie sehr angenehm. Nicht zu scharf und nicht zu lasch. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Chio Dip! Creamy Jalapeño Salsa:

Das Salsa hat uns ausgesprochen gut geschmeckt. Auf die Kalorien bzw. Punkte darf man hier zwar nicht achten, aber das darf man bei solchen Knabberein ja eh nicht 😉 . Der Dip war schön cremig und angenehm scharf. Für manche vielleicht zu scharf, für uns aber nicht. Wir mögen es gern, wenn ein bisschen Würze im Essen ist.

Em-eukal Ingwer-Orange:

Meinem Mann hat es geschmeckt, mir jedoch nicht. Ich finde, dass man den Ingwer zu stark herausschmeckt und Ingwer ist so gar nicht meins. Höchstens mal im asiatischen Essen, aber doch nicht in einem Bonbon. Ich würde mir Em eukal Ingwer-Orange jedenfalls bestimmt nicht nochmal kaufen. Ich lutsche Bonbons nur, wenn ich erkältet bin und da nehme ich lieber was mit Menthol & Eukalyptus. Da kann man viel besser die Nase frei pusten.

HEINZ Culinair Ketchup Curry:

Das hat uns richtig, richtig gut geschmeckt. Uns hat vor allen Dingen gefallen, dass nur gute Zutaten in dem Ketchup waren. Wir haben ihn auch zum Teil für die Tortillas benutzt. Auch als Dip war er also sehr gut geeignet. Ich denke, zu diesem Produkt werden wir bestimmt nochmal greifen. Das war klasse und ich hätte noch nicht mal Bedenken, wenn meine kleine Tochter das isst.

Voelkel 7 – Zwerge – Kindersaft SONNENFRÜCHTE:

Die Zutaten waren für ein Kindergetränk ganz gut. Unserer Einjährigen habe ich es trotzdem nicht gegeben, da sie sich an solchen Süßkram gar nicht erst gewöhnen soll. So haben wir das Getränk lieber getrunken und uns quasi geopfert ;-). Es schmeckte recht lecker. Wir sind aber auch nicht so die Fruchtsafttrinker und dementsprechend war dieser Kindersaft für uns jetzt nicht so das Highlight dieser Box. Es war uns auch etwas zu süß. Als Durstlöscher also nicht wirklich geeignet.

Mentos Tutti Frutti:

Die Mentos waren megalecker! Verstehe die ganzen schlechten Bewertungen zu dem Produkt nicht. Bis jetzt habe ich immer die normalen Mentos mit Minzgeschmack gekauft. Andere Sorten wie zum Beispiel Früchte mochte ich gar nicht. Aber diese hier sind wirklich toll. Eine gute Alternative zu meiner sonst bevorzugten Geschmacksrichtung. Ich denke, ich werde die mal nachkaufen. Der Geschmack hat mich an irgendwas aus meiner Kindheit erinnert. Ich kann aber nicht genau sagen an was.

Del Monte Gemüsse Veggie – Pot Sweet Chinese Mix:

Dieses Produkt konnten wir leider nicht testen, da es beim Transport kaputt gegangen ist. Die Deutsche Post hat das Paket wohl zu sehr hin und her geschmissen. Außerdem waren ja noch schwere Glasbehälter (Salsa & Ketchup) in der Brandnooz Box, die wohl das Todesurteil für den Chinese Mix waren. Wir bekommen aber in der nächsten Box ein Ersatzprodukt.

reis-fit „einfach lecker“ Pilz-Risotto:

Das Produkt war richtig ekelig. Schade um die schöne Milch. Ich habe das Risotto wie beschrieben angerührt. Es roch nach eingeschlafenen Füßen und hat auch genau so geschmeckt. Wir haben meine Mutter gefragt, ob sie das essen wollte. Ich kann nämlich nicht so gut Essen wegschmeißen. Meine Mutter hat aber auch höflich abgelehnt. So haben wir das Pilz-Risotto in die Mülltonne befördert. Da mache ich mein Risotto lieber selbst als so einen Mist zu kaufen. Absolut nicht zu empfehlen das Zeug. Außerdem war Maltodextrin drin, was für mich immer ein No-Go ist und leider in etlichen Fertigprodukten vorkommt.

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

Kyrallas Kinderkram #2: Hellobabybox Mai 2013

9 Mai

Durch die Brandnooz Box bin ich ja so ein bisschen ins Boxenfieber gekommen. Als ich dann auch noch herausfand, dass es Babyboxen gibt, war die Freude groß. Lange habe ich überlegt, ob ich mir eine bestellen soll und wenn ja, welche. Ich habe mir dann auf Youtube diverse Unboxing Videos angeschaut, um mal zu sehen was in solchen Boxen überhaupt so drin ist und ob wir die Sachen überhaupt gebrauchen könnten. Dann dauerte es nicht mehr lange und ich habe mir einfach mal zwei Boxen bestellt: Die Hellobabybox, die ich euch hier vorstellen möchte, und die Nonabox. Letztere kommt aber erst Ende des Monats. Die Hellobabybox ist gestern gekommen und man kann sie hier bestellen. Es handelt sich um eine Überraschungbox für Mami und Baby, die vier bis acht Sachen für Mami und Baby enthält. Wenn man möchte, wird die Box auch nach Geschlecht und Alter gepackt. Da muss man einfach nur Bescheid sagen. Ich habe zum Beispiel vorher gesagt, dass meine Tochter bald ein Jahr alt ist und dementsprechend die Sachen bekommen. Man kann die Hellobabybox entweder einmalig für 30 € oder in einem Dreimonatsabo von 85 € bestellen. Ich wollte die Box nur ein Mal haben. Quasi als Überbrückung bis die erste Nonabox kommt ;-). Als das Paket gestern (nach 1 1/2 Wochen – es waren aber auch Feiertage dazwischen) kam, habe ich es sofort ausgepackt und sah eine weiße Box mit Magnetverschluss. Die Box ist sehr wertig und lässt sich bestimmt auch prima für Erinnerungsstücke verwenden. Als ich sie öffnete, sah ich zuerst einige Zettel: Eine Begrüßung, eine Rezeptkarte mit zwei Rezepten und eine Produkttafel. Die Produkttafel habe ich erstmal weggepackt, weil ich mich ja bezüglich des Inhalts noch überraschen lassen wollte. Die Sachen waren in Papier eingeschlagen, um welches noch eine Schleife gebunden war. Als ich die Schleife entfernte, erwarteten mich folgende Produkte:

BYODO Beikostöl:

Das besonders milde und biologische Beikostöl von Byodo eignet sich bestens für die Zubereitung von Babynahrung ab dem 5. Monat. Das aus biologischem Anbau gewonnene Mais- und Raps-Öl ist reich an wertvollen Omega-3 und Omega-6 – Fettsäuren und ist somit ideal für die Beigabe selbstgemachten Obst- oder Gemüsebreis.

Originalpreis 4,49 € / 250 ml

LØV ORGANIC Løv is Zen

Der perfekte Tee zu jeder Tageszeit! Die geschmackvolle Mischung auf Basis der südafrikanischen Pflanze Rooibos mit Apfel-, Orangen- und Karamellgeschmack verschafft Ruhe und Ausgeglichenheit. Dieser fruchtig-süße Kräutertee schmeckt auch köstlich als Eistee.

Originalpreis 11,60 € / 100 g

KÄTHE KRUSE Quietschie Seepferdchen

Das lustige Seepferdchen quietscht beim Draufdrücken. Greifen und Begreifen ist für die kindliche Entwicklung besonders wichtig. Mit einem Greifling trainiert dein Baby auf spielerische Weise die Feinmotorik und Sinne.

Originalpreis 9,95 €

LAVERA basis sensitiv Feuchtigskeitscreme Q10

Die ausgefeilte Rezeptur der Lavera basis sensitiv Feuchtigkeitscreme Q10 trägt mit pflegendem Jojobaöl und hautberuhigendem Aloe Vera Gel zur besonderen Anreicherung deiner Haut mit natürlichen Nährstoffen bei. Deine Haut wird mit Feuchtigkeit angereichert, vor Austrocknung und frühzeitiger Hautalterung geschützt.

Originalpreis 9,90 € / 50 ml

SKIBZ Lätzchen / Halstuch

Das Lätzchen von Skibz ist für alle kleinen Feinschmecker genau das Richtige. Die Lätzchen und Halstücher von Skibz sind bereits Award Preisträger und Gewinner vieler Prämien. Das Halstuch schützt den empfindlichen Hals deines Kindes im Alltag, dient als Sabberlätzchen beim Zahnen, als Kleidungsschutz beim Bäuerchen und ist ein absoluter Hingucker, der Babyoutfits abrundet. Das Material ist aus 100 % Baumwolle nach Öko-Tex-Standard 100, ist sehr saugfähig und hochwertig verarbeitet. Geeignet für Neugeborene und Kleinkinder bis zu 3 Jahren.

Originalpreis 11,99 €

GOKI Greifauto

Das bunte Holzauto mit Griff von Gollnest & Kiesel ist ein einfaches aber schönes Spielzeug. Es bereitet deinem kleinen Schatz viel Freude und fördert gleichzeitig die Feinmotorik.

Originalpreis 4,95 €

Ansonsten war noch eine Ausgabe der Zeitschrift „Baby & Co“ dabei sowie ein Schnuller von Dentistar.

Wir fanden die Box sehr schön. Mir persönlich hat das Halstuch besonders gut gefallen, da man es mit den zwei Druckknöpfen auch auf die Halsweite eines Babys richtig gut einstellen kann. Außerdem macht es einen gut verarbeiteten Eindruck. Das Halstuch ist vom Stoff her relativ dick und die Muster sind wirklich sehr schön. Ansonsten waren das Greifauto und das Seepferdchen an Platz 2. Nachteil beim Seepferdchen ist, dass unser Hund immer denkt es sei sein Spielzeug. Hört er es quietschen, kommt er sofort angerannt. Das Beikostöl wird garantiert auch noch Verwendung finden. An den Schnuller muss Emily sich noch gewöhnen. Der ist ihr noch etwas suspekt. Die Sachen für die Mami hätten jetzt nicht sein müssen. Wobei ich sagen muss, dass sowohl die Creme als auch der Tee gut duftet. Bei dem Tee haben wir uns nur gefragt, warum der so teuer ist. Die 30 € Kaufpreis haben wir jedenfalls locker wieder raus und ein Halstuch von Skibz wird bestimmt nochmal nachgekauft.

Vielen Dank für die tolle Box!

[Brandnooz Box] April 2013

9 Mai

Die neue Brandnooz Box ist da. Es sind wieder mal ein paar sehr schöne Sachen drin.

Zum Inhalt der März-Box:

  • AOSTE Stickado Hähnchen (1,99 €)
  • LIVIO Salatdressing (1,29 €)
  • Valensina Frühstücks-Nektar mit Blütenhonig (1,59 €)
  • Big Babol Green Apple (0,50 €)
  • ORYZA 10-Minuten Reis (1,79 €)
  • Barilla Pomodoro con Pomodori Datterini (1,99 €)
  • reis-fit Risbellis (1,19 €)
  • DeBeukelaer ChocOlé (1,39 €)
  • Holsten Extra Herb (11,99 € bei 20 x 0,5 l)
  • THOMY Gratin Sauce (1,39 €)

AOSTE Stickado Hähnchen:

Also ich mag solche Sticks grundsätzlich nicht. Ich habe trotzdem eins probiert und war nicht sehr begeistert. Mein Mann hat jedoch die ganze Packung (kurz nachdem die Brandnooz Box geöffnet wurde) leer gegessen. Insofern spricht das doch sehr für den Geschmack dieser Salami. Dass es sich um Hähnchen gehandelt hat, habe ich persönlich nicht rausgeschmeckt.

LIVIO Salatdressing:

Ich esse gern Salat und hole mir normalerweise das Sylter Salatdressing vom Discounter. Ich mag aber auch sehr gern ein bestimmtes Joghurtdressing eines namhaften Herstellers. Fast hätte ich ohne zu überlegen dieses Joghurtdressing für meinen Salat benutzt. Ich bin froh, dass ich dann doch erst probiert habe. Zunächst schmeckte es sehr lecker nach Joghurt. Im Nachhinein hat sich dann aber ein verdammt ekeliger Geschmack im Mund ausgebreitet. Das fand auch mein Mann, dem ich das Dressing auch zum Probieren gab. Ich werde das Dressing definitiv nicht benutzen und es wohl wegschütten. Das versaut mir den ganzen Salat. Außerdem ist es für mich ein No-Go das sich Maltodextrin in dem Dressing befindet. Das ist ja sehr natürlich. Maltodextrin wird zum Teil von Leuten genutzt, die ein niedriges Gewicht haben, um zuzunehmen. Nein danke.

Valensina Frühstücks-Nektar mit Blütenhonig:

Ich fand den Saft sehr lecker. Er war richtig erfrischend und auch nicht zu süß. Den Honig konnte man gut herausschmecken. Für meine Tochter, die bald 1 Jahr alt wird, wäre der Saft aber aufgrund des Honigs nichts.

Big Babol Green Apple:

Schmeckt lecker nach Apfel. Ich dachte erst, das Kaugummi sei von Hubba Bubba. DIe Verpackung ist recht ähnlich. Große Blasen konnte man tatsächlich machen. Habe ich im Selbstversuch getestet. Überzeugt bin ich von dem Produkt aber nicht, da so Kaugummis mit Geschmack relativ schnell nach nichts schmecken. Der Kauspaß dauert also quasi maximal 5 Minuten und dann muss man sich das nächste Kaugummi in den Mund stecken. Da nehme ich doch lieber einfach nur ein normales Spearmint Kaugummi. Da hat man länger was von.

ORYZA 10-Minuten Reis:

Erst war ich ja nicht so begeistert als ich las, dass man die Flüssigkeit nach dem Kochen eventuell noch abgießen muss. Beim Kochen von Reis kenne ich es nur so, dass man den Reis so lange kocht bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Heute habe ich den Oryza Reis dann aber doch zum Chili Con Carne getestet und war positiv überrascht. Zwar musste ich (wie auf der Packung beschrieben) Wasser abgießen, der Reis war danach aber richtig toll. Von der Konsistenz quasi wie aus dem Reiskocher. Richtig locker und sehr lecker! Der Reis ist nur blöd für Leute, die vielleicht kein so kleines Sieb haben. Durch ein Nudelsieb würden die Reiskörner wohl durchfallen. Ich werde mir den bestimmt nochmal nachkaufen. Falls es mal wieder schnell gehen muss, ist der super geeignet.

Barilla Pomodoro con Pomodori Datterini:

Die Soße war tatsächlich etwas wässrig und laff im Geschmack. Das war aber gar nicht so schlecht, denn so hatte ich kein schlechtes Gewissen meiner fast 1 jährigen Tochter auch was abzugeben. Für uns Erwachsenen habe ich die Soße noch etwas aufgepimpt. Mit einer angebratenen Zwiebel, Knoblauch, Kochschinken und Paprika war es eine vollwertige und doch sehr leckere Mahlzeit. Ein paar Gewürze habe ich für uns auch noch reingetan und mit Tabasco etwas pepp in die Soße gebracht. Das Essen war dann schon lecker. Die pure Soße wäre jetzt aber nix, was sich lohnt nachgekauft zu werden.

reis-fit Risbellis:

Zunächst einmal hätte ich lieber die andere Sorte mit Vanille und Kokos probiert. Aber egal! Ich mag generell keine Reiswaffeln. Da kann ich ja gleich ein Stück Pappe essen. Ich muss aber sagen, dass diese Reiswaffeln ganz nett gewürzt waren. Nachkaufen würde ich sie aber nicht. Wenn ich Kalorien einsparen möchte, knabbere ich dann doch lieber eine Möhre. Ich mag so trockene Sachen nicht, die einem beim Essen am Gaumen kleben.

DeBeukelaer ChocOlé:

Während mein Mann sofort die Salami Sticks aus der Box gegessen hat, bin ich über die ChocOlé hergefallen. Die sind ja sowas von lecker! Meine kleine Tochter (fast 1 Jahr alt) war auch ganz begeistert als sie mal an der Schokolade nuckeln durfte. Milchschokolade fand ich etwas besser als Zartbitter. Einen Nachteil gibt es eventuell bei der ChocOlé: Ich finde man kann die Verpackung nicht so gut öffnen. Dafür kann man die Packung so aber besser auf den Tisch stellen, wenn Besuch kommt.

Holsten Extra Herb:

Uns hat das Bier gut geschmeckt. Es war uns auch nicht zu herb. Leider können wir dieses Holsten nicht mit dem normalen Holsten vergleichen, da das von uns normalerweise nicht getrunken wird. Die herbe Note ist uns erst aufgefallen als wir danach noch ein anderes „normales“ Bier getrunken haben.

THOMY Gratin Sauce:

Wir fanden die Gratin Sauce nicht so lecker und werden sie uns wohl nicht nachkaufen. Ich habe mal pur probiert und war vom Geschmack so gar nicht überzeugt. Weil uns die Soße eh zu wenig war, habe ich sie dann mit Milch verlängert und auch noch stark nachgewürzt (mit Senf, Ajvar, Tomatenmark, Dill und Gewürzen). Ein Tetra Pak für drei Portionen bringt mir nicht viel, da ich immer vier Portionen mache. Außerdem kann ich die Soße für einen Lachs-Sahne-Gratin sehr schnell selbst machen. Da brauche ich kein Fertigzeug! Von Fertigprodukten halte ich eh nicht viel und habe dementsprechend meiner kleinen Tochter auch nichts von unserem Gratin abgegeben. Ich habe ihr einen eigenen Auflauf mit guten und für sie verträglichen Zutaten gemacht. Sie wird ja in ein paar Tagen erst ein Jahr alt.

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

[Brandnooz Box] März 2013

2 Apr

Juchu. Mein Ü-Ei für Erwachsene ist da. Ende März kam bei uns eine neue Brandnooz Box an und wir sind richtig, richtig begeistert. Mit den meisten Sachen können wir auf jeden Fall etwas anfangen. Wobei der ganze Süßkram gerade nicht so in meinen Diätplan passt. Naja, vielleicht darf ich dann zu Ostern doch mal sündigen. Der Cookie Kuchen hat uns sofort angelächelt und so haben wir direkt zum Kaffee jeder einen von den Cookies gegessen. Einen halben von jeder Sorte. Einfach verboten lecker!!!

Zum Inhalt der März-Box:

  • belVita Frühstückkeks Honig & Nüsse mit Schokoladenstückchen (2,89 €)
  • Fanta Beaches of the World Pfirsich Mix (0,89 zzgl. Pfand)
  • HEINZ Hot Sauce (2,99 €)
  • Pulmoll Ingwer-Zitrone (1,19 – 1,49 €)
  • SEEBERGER Ananas ungezuckert (2,99 €)
  • LAMBERTZ American Cookie Kuchen (1,99 €)
  • Todd’s Push & Chill (2,99 €)
  • Köllnflocken & (1,89 €)

belVita Frühstückkeks Honig & Nüsse mit Schokoladenstückchen:

Diese Kekse sind richtig, richtig lecker. Die Werbung im Fernsehen hat mich ja immer abgeschreckt. Insofern hätte ich mir normalerweise nie diese Kekse gekauft. Bin aber froh, sie jetzt doch mal probiert zu haben. Die sind toll. Vor allen Dingen die Sorte Honig & Nüsse mit Schokostückchen schmeckt uns. Cranberry haben wir uns mittlerweile auch mal gekauft und waren da nicht wirklich von überzeugt. Mir gefällt, dass die Kekse in kleinen Portionen verpackt sind. So passen sie gut in die Handtasche falls man unterwegs mal etwas für den kleinen Hunger braucht. Als Frühstück würde ich belVita Kekse aber auch mit Milch und Obst nicht ansehen. Da bleibe ich lieber bei einem herzhaften Butterbrot oder Brötchen. Nachmittags zum Kaffee sind die Kekse aber schon sehr lecker (und wie gesagt für unterwegs). Man darf dann nur nicht zu viele essen ;-). Was ich vielleicht noch erwähnen sollte: Der Preis ist schon ganz schön frech. Fast 3 € für ein paar Hafer-Kekse finde ich schon echt happig.

Fanta Beaches of the World Pfirsich Mix:

Normalerweise trinke ich ja keine Fanta. Ich mochte das Zeug nie sehr gern. Diese Sorte fand ich aber echt prima! Es war auch für meine Diät ganz praktisch, dass die Fanta ohne Zucker war. Wobei diese Süßstoff-Getränke ja nicht sonderlich gesund sein sollen. Ich trinke aber lieber so etwas. Meinstens schmecken solche Getränke nämlich nicht ganz so süß. Die Fanta hat sehr lecker nach Pfirsich geschmeckt, wobei ja nicht viel Pfirsich drin war. Der Geschmack wurde wohl eher im Labor erzeugt. Ich fand das jetzt nicht soooo schlimm, da Getränke mit Geschmack (Fanta, Cola etc.) für mich eh was Besonderes sind und dementsprechend nur ab und zu getrunken werden. Da kann das auch mal ungesund aber lecker sein! Wir werden auf jeden Fall schauen, ob wir diese Sorte Fanta nochmal bei uns im Supermarkt finden. Da wandert sie garantiert in unseren Einkaufswagen.

HEINZ Hot Sauce:

Also mein Fall ist diese Hot Sauce jetzt nicht. Ich habe sie als Dip für eine Frikadelle genommen und fand, dass der Geschmack das Essen nicht unbedingt aufgewertet hat. So eine Sweet Chili Sauce ist mir da doch lieber. Fand die Hot Sauce irgendwie komisch säuerlich (essig-mäßig). Zu scharf war die Soße von Heinz allerdings tatsächlich nicht. Meinem Mann hat sie übrigens gut geschmeckt. Geschmäcker sind halt bekanntlich verschieden 😉 !

Pulmoll Ingwer-Zitrone:

Diese Bonbons schmeckten zwar besser als die Playboy-Bonbons der letzten Box. Mein Fall sind sie trotzdem nicht. Mit diesem Stevia werde ich irgendwie nicht warm und Ingwer mag ich auch nicht besonders gern. Nur in asiatischen Gerichten. Ingwer-Tee oder kandierter Ingwer sind für mich echt gruselig und da man in diesen Bonbons den Ingwer auch sehr herausschmeckt, sind sie nichts für mich. Ich würde sie nicht wieder kaufen. Meinem Mann schmecken sie allerdings ganz gut. Dann kann er ja die Dose leer machen. Ich mag bei Bonbons lieber Eukalyptus oder Menthol und lutsche eh nur so etwas, wenn ich krank bin.

SEEBERGER Ananas ungezuckert:

Ich bin ja eigentlich nicht so der Fan von Trockenfrüchten, zumal ich mein Müsli lieber mit Nüssen oder Schokolade esse. Da würde ich mir nicht unbedingt Obst reintun (höchstens frisches). Nichtsdestotrotz habe ich die getrocknete Ananas probiert und war überrascht. Schmeckte doch ganz lecker. Ich hätte sie vielleicht lieber länger in der Milch lassen sollen, da die Stücke doch sehr hart waren. Man konnte es aber auch so essen. Die Ananas war lecker und nicht zu süß. Dementsprechend gut ist das Produkt für ein leckeres Müsli geeignet. Nachkaufen würde ich die Ananas von Seeberger bei dem Preis trotzdem nicht. Das ist nämlich auch ein Grund warum wir kaum Trockenfrüchte Zuhause haben. Der Preis ist meistens Wucher.

LAMBERTZ American Cookie Kuchen:

Mir haben die Cookies sehr, sehr gut geschmeckt. War nur wegen der Bezeichnung etwas verwirrt. Unter einem Kuchen verstehe ich irgendwie etwas anderes. Soft Cookies hätte da vielleicht besser gepasst. Diese Cookies sind nämlich richtig schön weich. Das ist mal was anderes. In jeder Packung sind drei einzeln verpackte Cookies. Dementsprechend gut kann man sich die Packung einteilen. Sonst ist es ja schon so, dass die restlichen Plätzchen ekelig werden, wenn man die Packung zu lange auf hat. Die einzeln verpackten Cookies kann man sich da länger verwahren und sollte man bei dem Kaloriengehalt wohl auch besser. Durch die separate Verpackung sind die Cookies auch super für unterwegs geeignet. Selbst wenn die Schokolade schmilzt, kann dann ja nichts mehr passieren. Zum Kaffee waren sie äußerst lecker. Ich habe mir meistens mit meinem Mann einen Cookie geteilt, da sie so mächtig sind. Gerade der Cookie mit den Nüssen liegt etwas schwer im Magen. Nichtsdestotrotz waren die Dinger superlecker und werden bestimmt nachgekauft, wenn wir sie mal sehen. Mir persönlich hat „Double Choc“ am Besten geschmeckt. Meinem Mann schmeckte „Weiße Schokolade-Haselnuss“ besser.

Todd’s Push & Chill:

Uns hat der Swimming Pool gut geschmeckt. Das Ausdrücken des Kissens war etwas schwierig. Irgendwie haben wir uns auch nicht getraut so fest zu drücken, da wir dachten die Umverpackung ginge auch mit kaputt. Man sollte auch beachten, dass solch ein Swimming Pool nicht ins Gefrierfach sollte. Mein Mann ist fälschlicherweise davon ausgegangen, dass man den Swimming Pool darin toll kaltstellen könne und er auch nicht einfriert. Das stimmt nicht. Das Getränk hat lecker nach Kokos geschmeckt. Ich würde es mir aber nicht wieder kaufen, da ich Cocktails nicht so gern mag. Ich trinke bei Hochprozentigem dann doch lieber etwas mit Anis oder einen Kräuterschnaps pur. Weil ich nicht so der Cocktail-Fan bin, habe ich auch leider keine Vergleichsmöglichkeit. Ich weiß nicht, ob ein Swimming Pool in einer Cocktailbar wohl auch so schmeckt. Ich war von dem Getränk auf jeden Fall positiv überrascht. 3 € pro Packung finde ich dann aber echt etwas viel. Insofern wird es bei unseren Partys wohl weiterhin nur Bier und Cola geben. Sorry Leute!

Köllnflocken & Korkant:

Obwohl ich lieber Brot oder Brötchen frühstücke, haben mir diese Haferflocken sehr gut geschmeckt. Den Krokant schmeckt man gut heraus und ich stehe total auf Krokant. Der Geschmack ist aber auch nicht zu aufdringlich. Die Haferflocken sind schön zart und mit etwas Milch und klein geschnittenem Obst, ist das auch mal ganz lecker. Da wir so etwas nicht jeden Tag essen, wird die Packung wohl noch etwas halten. Wir überlegen dann mal, ob wir sie nachkaufen. Könnte es mir aber (schon allein für unsere Tochter) gut vorstellen. Noch ist sie erst 10 Monate und bekommt so etwas nicht. Irgendwann ist sie aber groß genug. Als Frühstück vor dem Kindergarten ist das bestimmt super für sie. Gerade, wenn sie gern etwas Süßes frühstücken möchte. In die Milch kommt dann eventuell noch ein Löffel Kakao und ein bisschen Banane. Mal schauen!

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

[Brandnooz Box] Cool Box März 2013

19 Mrz

Die Cool Box von Brandnooz ist keine reguläre Box. Man kann sie zusätzlich zu seinem ABO bestellen. Im Gegensatz zur normalen Brandnooz Box enthält die Cool Box Produkte, die man im Kühlregal der Supermärkte findet. Die Boxen sind limitiert und aus diesem Grund haben wir uns beeilt noch eine zu bekommen. Es gab wohl 5000 Boxen und der Warenwert sollte laut Brandnooz 20 € übersteigen. Insofern also ein guter Deal. Zugestellt wurde die Box an einem vorher ausgewählten Wunschtermin. Die Produkte befanden sich in einem Paket, das gut isoliert und mit Kühlakkus versehen war. Durch diese Verpackung sollte sich die Ware mehrere Tage in dem Paket halten können.

Nun zum Inhalt:

  • Galbani Orecchiette Mozzarella (1,69 €)
  • Milram frischer Zaziki (0,89 – 0,99 €)
  • Rücker Cremas Weißkäse (1,79 €)
  • Hilcona Pasta Italia „Tortelloni Ricotta e Spinaci“ (2,99 €)
  • Hilcona Pasta Italia „Ravioli Bolognese“ (2,99 €)
  • Stars And Rice Milchreis „Apfel-Zitronengras“ (0,79 €)
  • Stars And Rice Milchreis „Kirsch-Muskat“ (0,79 €)
  • Homann Schlemmerfisch (1,99 €)
  • Emmi Caffè Latte „Caramel New York Edition“ (1,39 – 1,49 €)
  • Becel Gold (1,49 €)
  • Bonbel Streichzart „Cremig-würzig“ (1,59 €)
  • Bonbel Streichzart „Tomate & Paprika“ (1,59 €)

Galbani Orecchiette Mozzarella:

Der Mozzarella hat mir sehr gut in meinem Salat geschmeckt. Finde den Galbani Orecchiette äußerst praktisch. Man kann sich jeden Abend eine kleine Portion für seinen Salat aus der Packung entnehmen. Für Leute, die keine Lust haben noch schnelle eine Mozzarella-Kugel kleinzuschneiden, ist das super. Die Form finde ich toll. Konnte aber nicht feststellen, dass das Salatdressing aufgrund der Muschelform besser an dem Mozzarella haftet. Ich würde mir Galbani Orecchiette nochmal nachkaufen. Mir hat es super geschmeckt. Nicht jeder Mozarella schmeckt gleich gut. Habe auch schon welchen probiert, der relativ geschmacksneutral war und sich im Mund wie Kaugummi anfühlte. Das war hier nicht so.

Milram frischer Zaziki:

Dieser Zaziki schmeckt echt richtig lecker. Sehr frisch und auch nicht so knoblauchlastig. Finde auch toll, dass er frei von Gelatine und künstlichen Farb- und Aromastoffen ist. Finde das schon sehr wichtig. Das mit der Gelatine könnte auch gerade für Vegetarier interessant sein. Ich kann das Produkt nur empfehlen. Uns wäre zum Dippen für ein Fladenbrot nur etwas zu wenig Zaziki in der Packung. Für Gemüsesticks am Abend ist die Menge aber ideal!

Rücker Cremas Weißkäse:

Dieser Käse ist einfach nur klasse! Er hat eine schöne salzige Note. Hat man erstmal ein Stück von diesem Käse auf dem Brot, kann man ihn wunderbar etwas zerdrücken und so sehr gut verteilen. Von der Konsistenz ist er quasi wie etwas festerer Quark. Schmeckt echt lecker. Den Fettgehalt finde ich außerdem äußerst sympathisch. Könnte mir dementsprechend sehr gut vorstellen diesen Käse häufiger zu kaufen. Ich kann jetzt aber nicht beurteilen inwiefern es den in größeren Supermärkten gibt. Könnte bestimmt auch gut auf einem Auflauf schmecken und ist ein guter Ersatz für den so viel fetteren Gouda, den ich sonst so gern esse.

Hilcona Pasta Italia „Tortelloni Ricotta e Spinaci“:

Die Tortelloni haben gut geschmeckt. Den Spinat in der Füllung konnte ich nicht so gut herausschmecken. Würde mir diese Tortelloni nicht nochmal kaufen, da sie extrem überteuert und etwas für den hohlen Zahn sind. Eine Packung reicht gerade mal für eine Person und da muss man dann ja auch noch dazurechnen, dass die Soße noch nicht im Preis mit dabei ist. Da kaufe ich mir lieber für denselben Preis eine Großpackung Tortelloni beim Discounter. Die schmecken auch. Positiv anzumerken ist aber dennoch, dass das Hilcona-Produkt komplett ohne Konservierungsstoffe und Aromen ist.

Hilcona Pasta Italia „Ravioli Bolognese“:

Kann mich nur wiederholen. Das Produkt ist einfach nur arg überteuert. Dafür stimmen halt auch die Inhaltsstoffe. Wenn man darauf achtet und gern pro Person solch eine Packung Ravioli kaufen will, dann sollte man das tun. Ich persönlich werde mir das Produkt nicht nochmal kaufen, zumal ich fast umgefallen wäre als ich mir die Weight Watchers Punkte ausgerechnet habe. Da hätte ich ja stattdessen eine Currywurst mit Pommes essen können.

Stars And Rice Milchreis „Apfel-Zitronengras“:

Dieser Milchreis hat mir ausgesprochen gut geschmeckt. Noch besser als die Sorte mit Kirsche und Muskat. Die Kombination Apfel und Zitronengras ist wirklich klasse. Diesen Milchreis würde ich definitiv nachkaufen, wenn ich ihn irgendwo im Geschäft finde. Superlecker und nicht so matschig wie Milchreis von anderen Herstellern. Auch die Liste der Inhaltsstoffe ist für mich persönlich ein Pluspunkt. Insofern: Volle Punktzahl von mir!

Stars And Rice Milchreis „Kirsch-Muskat“:

Der Milchreis war wirklich sehr lecker. Muskat konnte ich nicht wirklich herausschmecken. Das ist aber auch gut so, da ich Muskat nicht wirklich gern mag. Die Kirsche schmeckte man dafür umso intensiver. Die Inhaltsstoffe sind auch toll. Wenn ich das richtig gesehen habe, wird bei diesem Milchreis nicht mit Aromen gearbeitet. Es waren auch tatsächlich Kirschen drin. Heutzutage ist das nicht mehr selbstverständlich!

Homann Schlemmerfisch:

Schmeckt mir sehr lecker. Habe das gerade pur aus der Packung gegessen und hätte fast die Packung allein verputzt ohne meinem Schatz etwas abzugeben. Dieser Schlemmerfisch ist einfach megalecker. Dabei mag ich Ananas sonst nur als Nachtisch. Die Currysoße ist genau nach meinem Geschmack. Auf einem Brot hätte der Fisch bestimmt auch gut geschmeckt oder warm mit Reis. Finde auch super, dass es Rezeptideen im Inneren der Packung gibt. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass man mit diesem Fisch etwas kochen kann. Für mich ist solch ein abgepackter Fisch in Soße eigentlich immer Brotbelag gewesen. Kann den Schlemmerfisch empfehlen, zumal er ein MSC-Siegel hat. Dieses steht dafür, dass das Produkt aus Fischereibetrieben stammt, die umweltverträglich und verantwortungsbewusst arbeiten. Daumen hoch!

Emmi Caffè Latte „Caramel New York Edition“:

Mir hat der Kaffee gut geschmeckt. Er war auch nicht zu süß. Ich stehe total auf Karamell. Würde mir das Getränk trotzdem nicht nachkaufen, da ich was Karamell anbelangt doch lieber warme Getränke mag. Einen Caramel Macchiato zum Beispiel. Von der Marke Emmi schmeckt mir der Choco Latte immer noch am Besten.

Becel Gold:

Irgendwie konnte ich den Buttergeschmack nicht so wirklich finden. Für mich schmeckte das wie jede andere Margarine auch. Verwende so etwas grundsätzlich nicht, da die Zusammensetzung undurchsichtig ist. Auch bei Becel Gold steht nur pflanzliches Öl und pflanzliches Fett drauf. Aber welches? Auf der Packungsseite steht „mit einer Kombination aus Sonnenblumen-, Lein- und Rapsöl“. Es steht aber nicht in welchem Verhältnis diese Öle in dem Produkt sind. Einzig die beiden letzten Öle sind sehr gesund. Sonnenblumenöl ist (so weit ich weiß) kein besonders gutes Öl. Dafür ist es recht günstig. Butter ist da doch viel natürlicher. Da weiß man wenigstens was man sich aufs Brot schmiert. Das mit dem Omega 3 & 6 finde ich ganz nett. Ist aber meiner Meinung nach Augenwischerei. Wahrscheinlich dürfen die das draufschreiben, weil ja angeblich ach so viel Lein- und Rapsöl in Becel Gold ist. Zu gehärteten Fetten oder trans-Fettsäuren wurde nichts auf der Packung geschrieben. Die sind nämlich für das Herz-Kreislaufsystem gar nicht gesund. Würde mir das Produkt wohl nicht nochmal kaufen.

Bonbel Streichzart „Cremig-würzig“:

Den normalen Bonbel kenne ich nicht. Insofern kann ich leider nicht vergleichen. Dieser Käse unterscheidet sich eigentlich kaum von anderen Schmelzkäse-Sorten. Würde ich mir nicht nachkaufen. Bin aber auch nicht so der Schmelzkäse-Fan.

Bonbel Streichzart „Tomate & Paprika“:

Im Gegensatz zu der anderen Sorte fand ich diesen Bonbel-Streichkäse ziemlich würzig und lecker. Normalerweise esse ich Streichkäse nicht und kaufe den allenfalls mal zum Kochen. Diesen werde ich aber sicherlich weiter auf meinem Brot essen. Nachkaufen würde ich ihn, wenn die Packung leer ist, aber nicht.

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

[Brandnooz Box] Februar 2013

8 Mrz

Durch Zufall bin ich im Januar auf diese Produktbox gestoßen und musste sie natürlich sofort bestellen.Die Box von Brandnooz erscheint monatlich und enthält Markenprodukte, die es zum Teil noch nicht oder erst seit kurzem auf dem Markt gibt. Diese testet man für 9,99 € pro Box (versandkostenfrei), wobei der Warenwert immer 14 € übersteigt. Die Box ist jederzeit kündbar und man ist nicht verpflichtet Testberichte auf der Homepage zu schreiben. Natürlich ist das aber sehr hilfreich für die Hersteller, um die Produkte gegebenenfalls noch zu verbessern. Bei den Produkten handelt es sich um Originalware und keine Proben. Ich fand diese Box sehr spannend und darum musste ich sie bestellen. Für mich ist das wie ein Ü-Ei für Erwachsene ;-).

So kam dann nun Ende Februar diese Box von Brandnooz mit folgendem Inhalt bei uns an:

  • Komet Mini-Pancakes (0,79 €)
  • Kölln Smelk Haferdrink Classic (2,19 €)
  • Bonduelle Rote Bete (0,99 €)
  • Komet Sauerkirsch-Mousse (o,89 €)
  • Palmin Junge Küche Pflanzencreme (1,89 €)
  • Rausch Plantagen-Schokolade (1,10 €)
  • Larsen Pure „Bücklingsfilet mit Bruschetta-Gewürz“ (1,69 – 1,79 €)
  • Kalfany Playboy Bonbons (1,49 €)
  • AriZona Half & Half Lemon (0,89 € zzgl. Pfand)
  • Lousiana Gold Chilisauce (1,99 €)

Komet Mini-Pancakes:

Meines Erachtens braucht man so etwas nicht. Die Pancakes haben zwar ganz gut geschmeckt, aber die kriege ich auch selbst so hin. Ohne eine Mischung zu benutzen. Da weiß ich wenigstens ganz genau was drin ist. Dinge, die die Welt nicht braucht!

Kölln Smelk Haferdrink Classic:

Schmeckt pur ganz nett, in meinem Lieblingskakao ist mir der Hafergeschmack aber viel zu dominant. Insofern würde ich mir das Produkt wohl nicht nochmal kaufen.

Bonduelle Rote Bete:

Sehr lecker. Eignet sich sehr gut zum Kochen oder auch für einen Salat. Man muss sich nicht mehr die Hände schmutzig machen. Gerade bei Rote Beete läuft man ja (egal wie sehr man sie wäscht) erstmal mit roten Fingerchen herum, wenn man sie ohne Handschuhe schneidet. Die gewürfelte Rote Beete ist nicht in irgend einem Sud eingelegt, was sonst normalerweise der Fall ist. Das finde ich sehr positiv. Einzig die Verpackung ist nix für mich. Ein Glas hätte ich schöner gefunden, denn ansonsten hält sich die Rote Beete nicht so gut und muss zeitnah verbraucht werden. Stehe eh nicht so auf Konserve, aber das ist ja Geschmackssache.

Komet Sauerkirsch-Mousse:

Ist definitiv mal was anderes. Die Geschmacksrichtung ist megalecker. Das Mousse wird auch schön fest im Kühlschrank und duftet einfach nur herrlich. Würde ich mir vielleicht wieder kaufen.

Palmin Junge Küche Pflanzencreme:

Die Creme ist ziemlich gut. Wenn man etwas anbrät, spritzt es nicht so. Angeblich sind in „Palmin Junge Küche“ auch keine gehärteten Fette. Dafür war Palmin ja bisher immer bekannt und wurde von mir deswegen nicht verwendet, da Transfette vollkommen ungesund sind. Diese Creme würde ich mir zum Anbraten von Schnitzel & Co vielleicht schon wieder kaufen. Fand es befremdlich, dass man die Pflanzencreme im Kühlschrank aufbewahrt. Vielleicht ist das ja bei jeder Pflanzencreme so. Kenne mich da nicht aus, da ich sowas sonst nie benutze und fast immer mit Olivenöl brate.

Rausch Plantagen-Schokolade:

Schmeckt auch nicht anders als andere Zartbitterschokolade. Ist aber im Gegensatz zu anderen Sorten relativ teuer. Man kann sie essen. Für den Preis (& weil ich Zartbitter nicht ganz so mag) würde ich sie mir aber nicht kaufen.

Larsen Pure „Bücklingsfilet mit Bruschetta-Gewürz“:

Mein Mann und ich haben den Fisch auf Brot gegessen. Jeder eine halbe Dose. Schmeckte sehr, sehr lecker. Würde ich mir auf jeden Fall wieder kaufen. Weil der Fisch aber in Öl eingelegt ist, hat er sehr viele Kalorien bzw. Punkte. Insofern kann ich mir den nicht dauernd erlauben.

Kalfany Playboy Bonbons:

Die Verpackung ist ja ganz nett, aber der Inhalt? Ich habe selten so ekelige Bonbons gelutscht. Selbst jetzt (Minuten später) habe ich einen widerlichen pelzigen Geschmack auf der Zunge. Also diese Bonbons würde ich mir definitiv nicht kaufen. Keine Ahnung warum mir sie nicht schmecken. Vielleicht ist es das Stevia. Weiß nicht genau wie das pur schmeckt.

AriZona Half & Half Lemon:

Mir schmeckte dieses AriZona gar nicht. Schmeckte halt wie normaler Zitronentee & war mir dementsprechend zu süß. Meinem Mann gefiel das Produkt aber. Gebe der Marke noch eine Chance & habe mir eine andere Sorte gekauft, die ich die Tage probieren werde. Mal schauen, ob das besser schmeckt.

Lousiana Gold Chilisauce:

Ich mag gerne scharfes Essen. Dementsprechend finde ich diese Chilisauce einfach nur klasse. Im Gegensatz zu anderen Tabasco-Saucen ist sie nicht zu scharf sondern genau richtig. Haben direkt mal unser Chili Sin Carne damit aufgepeppt. Würde mir die Sauce auf jeden Fall auch selbst nachkaufen, wenn die Flasche aus der Brandnooz Box leer ist. Vielleicht schmeiße ich mein anderes Tabasco sogar weg. Finde den Preis total angemessen. Bin begeistert!

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!