Tag Archives: Luzifer Verlag

[Übersetzung] 900 Minuten

13 Mai

900 Minuten ist da!!

Es wurde jetzt aber auch so langsam Zeit, dass ich mal darüber blogge. Asche auf mein Haupt! Letzten Monat ist „900 Minuten“, die lang erwartete Fortsetzung von „900 Meilen“ schon als eBook erschienen und ich habe euch nichts gesagt. Ab Juni wird dann auch schon die Printausgabe erhältlich sein und ich freue mich schon darauf sie in den Händen zu halten. Ich hänge sehr an dieser Buchreihe, zumal „900 Meilen“ das erste Buch war, das ich je übersetzt habe. Auch in der Fortsetzung geht es spannend weiter, aber lest am Besten selbst:

Zum Inhalt:

John ist Vater. Das war er nicht immer. Vor der Apokalypse hatte er einen anderen Job.

Sieben Monate nach den Ereignissen von 900 MEILEN treffen wir wieder auf Kyle und John, die sich nach Avalon zurückgezogen haben.
Sie müssen die schützenden Mauern verlassen und sich in die Welt wagen, die von den Toten beherrscht wird. Sie müssen plündern. Eigentlich sollte es ein Routineeinsatz sein, jedoch merken sie schnell, dass Kräfte im Spiel sind, die diese Reise alles andere als leicht machen …
Die Rückkehr nach Avalon wird zu einem tödlichen Wettlauf gegen die Zeit – durch eine Welt voller Verrückter, die versessen darauf sind, ihnen das Letzte zu nehmen, was ihnen noch geblieben ist: das nackte Leben.
Letztlich muss John herausfinden, ob er nach den Regeln dieser neuen Welt spielen will. Einer Welt, in der die meisten Menschen bereit sind, für das eigene Überleben zu morden. Einer Welt, in der die Menschheit die eigentliche Plage ist.
Wie weit würde ein Vater gehen, um seinen Sohn zu retten?

Macht euch bereit und springt wieder mit Kyle und John in den Hummer – in diesem tempogeladenen Thriller, einer Mischung aus Zombie-Horror und mittelalterlicher Belagerungsschlacht!

Die ersten Rezensionen sind auch schon bei Amazon eingetrudelt und waren durchweg positiv. Das freut mich natürlich sehr. Auf wasliestdu.de heißt es:

„900 Minuten“ bietet Spannung, Action, Zombies und erbitterte Kämpfe, zeigt sich aber auch ab und an von einer nachdenklicheren Seite. Für mich eine packende und fesselnde Mischung, die „900 Meilen“ in nichts nachsteht und für mein Empfinden sogar noch einen Tick besser war.

Dem Ende nach zu urteilen, wäre eine Fortsetzung durchaus möglich. Ich bin schon sehr gespannt!

Das Cover ist übrigens von Michael Schubert.

Leipziger Buchmesse 2015 und Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen

19 Mrz

Ich habe euch ja letztens schon ein bisschen von dem tollen Urlaub bei Manu und ihrem Liebsten erzählt. Wir haben aber nicht nur Berlin unsicher gemacht, sondern sind am Samstag (14. März) zur Leipziger Buchmesse gefahren. Nachdem die Rückfahrt mit dem Zug letztes Mal doch etwas lang war, sind wir dieses Mal mit dem Auto zur Messe gefahren. Leider hatten wir auf der Hinfahrt etwas Pech. Eine Autobahn war gesperrt, sodass wir irgendwie über Land zum Messegelände fahren mussten. Dadurch kamen wir dann auch erst gegen Mittag an. Zuerst haben wir uns die Mangahalle angesehen, da wir dort letztes Jahr leider nicht so gut bummeln konnten. Die Halle war megavoll. Die Verkaufsstände hat man kaum gesehen. Nichtsdestotrotz haben wir fürs Töchterlein eine kleine, schwarze Katze dort gekauft. Die Cosplayer dort waren wirklich toll anzuschauen. Wenn ich bedenke, dass die meisten ihre Kostüme selbst machen… Ich könnte das definitiv nicht! Da ziehe ich echt meinen Hut. Nach der Mangahalle haben wir uns recht früh vor den Räumlichkeiten eingefunden, wo das Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen stattfinden sollte. Manu und ich hatten uns für das Treffen beworben und waren unter den 250 Glücklichen, die ausgewählt wurden. Man muss allerdings dazu sagen, dass sich auch gar nicht mehr als 250 Personen beworben haben. Darum ist es nicht verwunderlich, dass wir mit dabei sein durften ;-).

Erstmal hieß es warten. Nach und nach kamen immer mehr Leute und warteten darauf, dass es endlich losgeht. Manu hat während der ganzen Warterei sogar noch eine Twitter-Freundin getroffen. Etwas verspätet, so gegen 14.15 Uhr, war dann Einlass. Leider war ich nicht ganz so schnell. Darum saßen wir relativ weit hinten. Andererseits bin ich eh nicht so der Typ, der gern ganz weit vorne sitzt ;-).

Lotti hat mir dann die Warterei im Saal noch etwas versüßt <3. Als jeder auf seinem Platz war, ging es dann los. Tina von Lovelybooks hat das Leser- und Bloggertreffen eröffnet. Zunächst zeigte man uns ein Video vom MDR über die virtuellen Literaturkritiker auf der Messe. Über folgenden Link könnt ihr euch das Video ansehen:

http://www.mdr.de/mediathek/themen/nachrichten/video258298_zc-c5c7de76_zs-3795826d.html

Es kam zu einer kleinen Gesprächsrunde mit der Literaturbloggerin Mara Giese, der Autorin Melanie Raabe, dem Dumont Verlag uvm. Fazit der Gesprächsrunde war, dass Blogger äußerst wichtig sind und fast schon wie Journalisten behandelt werden. Melanie Raabe hat übrigens auch gebloggt, bevor ihr Debütroman „Die Falle“ erschien. Leider hat sie nichts aus dem Buch gelesen. Das fand ich wirklich schade.

Aber dafür war ja die Autorin Bettina Belitz da. Sie wurde damals über ihren Blog entdeckt und kann mittlerweile seit 5 Jahren von der Schreiberei leben. Bettina Belitz hat uns Auszüge aus ihrem neuen Buch „Mit uns der Wind“ vorgelesen. Dabei geht es um Mona. Sie leidet unter Narkolepsie und fährt wegen Adrian und der Band „30 Seconds to Mars“ zum Rock am Ring. Während ihrer Attacken hat sie unglaublich intensive Träume. Hier mal der Text von Amazon:

Wie findet man unter den 80.000 Besuchern von Rock am Ring den einen, den man liebt? Bestsellerautorin Bettina Belitz, bekannt durch ihre Splitterherz-Trilogie erzählt eine Liebesgeschichte über Hingabe und Kontrolle und die Lust am Fliegen. Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr „Drachenreiter“ ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein. Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn?

Für mich klingt das Ganze wie ein Jugendroman. Das ist ja grundsätzlich nichts Schlechtes, überzeugt hat mich das Buch jetzt aber leider nicht. So Herzschmerzgeschichten sind halt nichts für mich oder wenn dann ganz selten.

Nach 20 Minuten Redezeit war das Treffen dann vorbei und wir durften uns eine Goodie-Bag holen.

Der Inhalt war wirklich super, auch wenn natürlich nicht alle Bücher den eigenen Geschmack treffen konnten. Ich muss mal schauen, welche Bücher ich davon lese. Die Thriller auf jeden Fall!!

Leckere Lovelybooks-Törtchen gab es dann auch noch. Meins hätte sich Bruno fast unter den Nagel gerissen ;-).

Wenn ich nochmal die Chance bekomme, werde ich wohl nächstes Jahr gern wieder am Leser- und Bloggertreffen teilnehmen. Es war wirklich sehr interessant und wer bekommt nicht gern ein Goodie-Bag?

Unsere Männer haben uns dann nach der Lovelybooks-Veranstaltung abgeholt und zusammen haben wir uns den Rest der Hallen angeschaut.

Unter anderem haben wir den Luzifer Verlag besucht. In diesem Verlag hat mein Mann seinen Debütroman „Edom“ veröffentlich. Auch meine übersetzten Bücher „900 Meilen“ und „Z-Burbia“ lagen dort aus. Bin schon ein bisschen stolz :-)!

Am Ende des Tages hatten wir einige tolle Sachen gefunden. Mein Schatz hat sich ein Buch von „Doctor Who“ und ein Hörbuch von Tess Gerritsen mitgenommen und ich habe ein paar tolle Hörspiele ergattert. Freue mich schon darauf, sie bald zu hören.

Alles in allem hatten wir einen wunderbaren Tag <3!

[Übersetzung] PAX BRITANNIA: Leviathan Rising

12 Dez

Von der Kurzgeschichte, die ich zwischenzeitlich mal übersetzt habe, habe ich euch auch noch nicht berichtet. Ich habe in dem Buch PAX BRITANNIA: Leviathan Rising die Kurzgeschichte Vanishing Point übersetzt. Man hat das Spaß gemacht! Das war mal was ganz anderes. So vollkommen ohne Zombies. Es gibt auch eine kleine Liebesgeschichte. Das Buch ist wirklich sehr toll geschrieben. In der Kurzgeschichte geht es um eine Séance, die abgehalten wird und logischerweise um den Geist eines Verstorbenen. Mir sind die Figuren jetzt schon richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich, mehr von ihnen zu lesen. Aber lest am Besten selbst …

Er erhebt sich aus der Tiefe… und er hat Hunger!

In 80 Tagen um die Welt – mit Stil! Dieses vollmundige Versprechen der Carcharodon Shipping Company soll mit der Jungfernfahrt des neuesten und mehr als beeindruckenden Unterwasserkreuzfahrtschiffs Neptune auf die Probe gestellt werden.
Unter den Reisenden befindet sich auch Ulysses Quicksilver, der Dandy-Abenteurer und Held von Magna Britannia, um sich eine wohlverdiente Ruhepause nach den traumatischen Erlebnissen des 160. Thronjubiläums von Queen Victoria zu gönnen.
Doch bereits wenige Tage nach dem Besuch der Unterwasserstadt Pacifica kommt es zur Katastrophe. Ein brutaler Mord wird begangen, und kurz darauf wird die Neptune Opfer einer Sabotage, welche das Schiff in die bodenlose Tiefe des Meeres sinken lässt. Doch gefangen auf dem Meeresgrund, haben die Probleme für die Überlebenden gerade erst begonnen. Denn hier unten lauert ein jahrzehntealtes Geheimnis auf sie.
Der Leviathan ist erwacht und erhebt sich hungrig aus der Tiefe. Wenn er sich auf die Jagd begibt, wird niemand seiner urzeitlichen Wut entkommen …

Der Rest des Buchs wurde übrigens von dem lieben Michael Knarr übersetzt. Als eBook gibt es das Buch seit Anfang November und als Printausgabe soll es wohl Mitte Dezember herauskommen. Es ist übrigens der zweite Band einer Serie. Band Eins der rasanten Action-Thrillerserie mit dem Titel PAX BRITANNIA: Unnatural History ist auch bereits im LUZIFER-Verlag erschienen.

Das Cover habe ich von der Seite des LUZIFER-Verlags. Es ist von dem wundbaren Timo Kümmel.

[Übersetzung] Retreat #2: Schlachthaus

12 Dez

Nun bin ich schon seit ein paar Wochen mit dem zweiten Band von Retreat fertig und habe euch noch gar nicht darüber berichtet. Asche auf mein Haupt! Das Buch wird es auch als Printausgabe beim LUZIFER-Verlag geben. Seit Anfang Dezember gibt es Retreat #2: Schlachthaus aber erstmal als eBook zu kaufen. Dieser zweite Band wurde nicht von Craig DiLouie, sondern von Stephen Knight geschrieben. Hier mal eine kurze Inhaltsangabe:

Episode Zwei der spannungsgeladenen Serie RETREAT von drei der beliebtesten Zombie-Fiction-Autoren!

Mit dem Lachen kommt der Tod …

Die rauchenden Trümmer von Boston hinter sich lassend, führt Oberstleutnant Harry Lee das Erste Bataillon des 55. Infanterie-Regiments auf eine gefährliche Mission zu ihrer belagerten Heimatbasis Fort Drum. Auf dem Weg liegen ganze Legionen kranker Killer auf der Lauer und die Soldaten müssen sich grauenvoller Angriffe erwehren. Lee kämpft verbissen darum, das Bataillon zusammenzuhalten und durch diesen Wahnsinn zu lenken.

Das Cover habe ich von der Seite des LUZIFER-Verlags. Es ist von dem wundbaren Timo Kümmel.

[Übersetzung] Z Burbia #1 jetzt als eBook

15 Sep

Mal wieder ist ein Buch erschienen, was ich übersetzt habe. Es handelt sich dabei um den ersten Teil von Z Burbia, der mir beim Übersetzen schon echt viel Spaß gemacht hat. Die Geschichte ist mal was anderes. Wem 900 Meilen gefallen hat, der wird auch an Z Burbia seine Freude haben. Es ist es nämlich meines Erachtens genau so lustig und locker geschrieben. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Spaß an Horrorbüchern. Dann kann ich euch Z-Burbia nur Wärmstens ans Herz legen. Am Besten hat mir Elsbeth, die Kannibalin, gefallen. Das Buch ist zunächst nur als eBook erhältlich, wird aber bald auch als Printausgabe verfügbar sein.

Zum Inhalt:
Whispering Pines ist ein kleiner, ruhiger, abgeschiedener amerikanischer Vorort am Rande von Asheville, NC, in den unberührten Blue Ridge Mountains. Und das ist gut so, denn die Zombie-Apokalypse hat im Westen von North Carolina Einzug gehalten und stellt das beschauliche Vorstadtleben ernsthaft auf die Probe!
Umgeben von einem Meer Untoter haben die Bewohner von Whispering Pines ihr ländliches Leben von Straßenfesten auf Plünderungsfeldzüge umgestellt. Reinigung und Pflege der Vorgärten wurden gegen taktische Kriegsführung in der näheren Umgebung getauscht. Statt das Viertel zu verschönern, errichtete man eine Festung.
Aber selbst in ruhigen Zeiten hat das Leben in einem Vorort seine Höhen und Tiefen: Neugierige Nachbarn, die strenge Hauseigentümervereinigung (HOA) und eine Hausverwaltung, die daran glaubt, dass die Worte ›strenge Auslegung‹ heilige Worte sind, wenn man sie auf die HOA-Verträge anwendet.
Jetzt, während der Zombie-Apokalypse, werden selbst solche harmlosen alltäglichen Reibereien schnell zu dramatischen Kämpfen um die persönliche Identität, die Sicherheit der Familie und das nackte Überleben.
Willkommen in der Welt von Z-Burbia!

Das Cover habe ich von der Seite des LUZIFER-Verlags.

[Übersetzung] Z-Burbia

28 Jun

Habe gestern den letzten Satz von Z-Burbia übersetzt. Das Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht. Irgendwie mal wieder eine ganz andere Interpretation der Zombie-Apokalypse. Vielleicht gefällt es euch ja auch. Lest am Besten selbst:

Zum Inhalt:

Whispering Pines ist ein kleiner, ruhiger, abgeschiedener amerikanischer Vorort am Rande von Asheville, NC, in den unberührten Blue Ridge Mountains.Und das ist gut so, denn die Zombie-Apokalypse hat im Westen von North Carolina Einzug gehalten und stellt das beschauliche Vorstadtleben ernsthaft auf die Probe!
Umgeben von einem Meer Untoter haben die Bewohner von Whispering Pines ihr ländliches Leben von Straßenfesten auf Plünderungsfeldzüge umgestellt. Reinigung und Pflege der Vorgärten wurden gegen taktische Kriegsführung in der näheren Umgebung getauscht. Statt das Viertel zu verschönern, errichtete man eine Festung.
Aber selbst in ruhigen Zeiten hat das Leben in einem Vorort seine Höhen und Tiefen: Neugierige Nachbarn, die strenge Hauseigentümervereinigung (HOA) und eine Hausverwaltung, die daran glaubt, dass die Worte ›strenge Auslegung‹ heilige Worte sind, wenn man sie auf die HOA-Verträge anwendet.
Jetzt, während der Zombie-Apokalypse, werden selbst solche harmlosen alltäglichen Reibereien schnell zu dramatischen Kämpfen um die persönliche Identität, die Sicherheit der Familie und das nackte Überleben.
Willkommen in der Welt von Z-Burbia! – See more at: http://www.luzifer-verlag.de/z-burbia-jake-bible/#sthash.HdzLUbYy.dpuf
Whispering Pines ist ein kleiner, ruhiger, abgeschiedener amerikanischer Vorort am Rande von Asheville, NC, in den unberührten Blue Ridge Mountains.Und das ist gut so, denn die Zombie-Apokalypse hat im Westen von North Carolina Einzug gehalten und stellt das beschauliche Vorstadtleben ernsthaft auf die Probe!
Umgeben von einem Meer Untoter haben die Bewohner von Whispering Pines ihr ländliches Leben von Straßenfesten auf Plünderungsfeldzüge umgestellt. Reinigung und Pflege der Vorgärten wurden gegen taktische Kriegsführung in der näheren Umgebung getauscht. Statt das Viertel zu verschönern, errichtete man eine Festung.
Aber selbst in ruhigen Zeiten hat das Leben in einem Vorort seine Höhen und Tiefen: Neugierige Nachbarn, die strenge Hauseigentümervereinigung (HOA) und eine Hausverwaltung, die daran glaubt, dass die Worte ›strenge Auslegung‹ heilige Worte sind, wenn man sie auf die HOA-Verträge anwendet.
Jetzt, während der Zombie-Apokalypse, werden selbst solche harmlosen alltäglichen Reibereien schnell zu dramatischen Kämpfen um die persönliche Identität, die Sicherheit der Familie und das nackte Überleben.
Willkommen in der Welt von Z-Burbia! – See more at: http://www.luzifer-verlag.de/z-burbia-jake-bible/#sthash.HdzLUbYy.dpuf

Whispering Pines ist ein kleiner, ruhiger, abgeschiedener amerikanischer Vorort am Rande von Asheville, NC, in den unberührten Blue Ridge Mountains. Und das ist gut so, denn die Zombie-Apokalypse hat im Westen von North North Carolina Einzug gehalten und stellt das beschauliche Vorstadtleben ernsthaft auf die Probe!

Umgeben von einem Meer Untoter haben die Bewohner von Whispering Pines ihr ländliches Leben von Straßenfesten auf Plünderungsfeldzüge umgestellt. Reinigung und Pflege der Vorgärten wurden gegen taktische Kriegsführung in der näheren Umgebung getauscht. Statt das Viertel zu verschönern, errichtete man eine Festung.

Aber selbst in ruhigen Zeiten hat das Leben in einem Vorort seine Höhen und Tiefen: Neugierige Nachbarn, die strenge Hauseigentümervereinigung (HOA) und eine Hausverwaltung, die daran glaubt, dass die Worte >strenge Auslegung< heilige Worte sind, wenn man sie auf die HOA-Verträge anwendet.

Jetzt, während der Zombie-Apokaylpse, werden selbst solche harmlosen alltäglichen Reibereien schnell zu dramatischen Kämpfen um die persönliche Identität, die Sicherheit der Familie und das nackte Überleben.

Willkommen in der Welt von Z-Burbia!

Ich hoffe, die Inhaltsangabe hat Lust auf mehr gemacht. Mir hat es, wie gesagt, sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es weitergeht in Z-Burbia. Einige Charaktere sind echt toll erdacht und mal was ganz anderes. Ich sage nur Kannibalenmädchen 😉 ! Das Cover des Buchs habe ich beim LUZIFER-Verlag, bei dem die deutsche Ausgabe erscheint, gefunden. Es ist aber nur ein vorläufiges Cover. Wenn das Cover so wird, wie ich es denke, dann wird es einfach großartig aussehen. Aber die Bücher vom LUZIFER-Verlag sehen ja eh immer super aus.

So. Ich muss jetzt aber wieder an die Arbeit. Das nächste Buch wartet schon auf mich 😉 ! Ach übrigens: So wie es aussieht, wird es für mich bald auch Thriller zum Übersetzen geben. Hüpf.

[Buch] Edom

7 Apr

Am 04.04.2014 war es endlich so weit. Das Buch meines Mannes ist im LUZIFER-Verlag erschienen. Ich bin so stolz! Zunächst gibt es seinen Debütroman“Edom“ nur als eBook bei Amazon & Co, aber in ein oder zwei Monaten kann man es auch als Printausgabe kaufen. Das eBook kostet 4,99 € und die Printausgabe 12,99 €. Auf der Verlagsseite kann man die Printausgabe schon vorbestellen. Falls also jemand Lust hat…. Aber ihr wollt bestimmt erstmal wissen, worum es in dem Buch geht.

 

Inhalt:

Ein erschlagener Wachmann.
Ein geschändetes Grab.
Gestohlene Graberde.
Wie passt das zusammen?
Um ihren ersten Fall als Mordermittlerin zu lösen, muss Sybille Baker diese Frage beantworten.

Mitten in der Nacht machen zwei Streifenpolizisten auf dem Melatenfriedhof eine grausige Entdeckung. Ein Wachmann liegt erschlagen in einem geschändeten Grab. Kriminalhauptkommissar Brehmer beschleicht das Gefühl, dass dieser Mord nur die Spitze eines Eisbergs ist. Und das ist nicht das einzige Problem, denn die neue Mitarbeiterin stößt in seinem Team nicht unbedingt auf uneingeschränkte Sympathie. Die Spur führt die Ermittler zu Stanislav Loev, der davon besessen ist, eine uralte Sage wahr werden zu lassen – aber würde dieser auch für seinen Traum über Leichen gehen?

 

Das tolle Cover ist übrigens von dem wunderbaren Timo Kümmel. Ihr könnt ja mal auf seinem Blog vorbeischauen, um euch seine Arbeiten anzusehen. Das hier abgebildete Cover habe ich mir von der Seite des LUZIFER-Verlags gemopst.

Ich würde mich natürlich freuen, wenn euch die Inhaltsangabe gefallen hat und der ein oder andere von euch das Buch kauft. Das würde meinen Mann sicherlich darin bestärken, noch weitere Romane rauszubringen. Ideen hat er jedenfalls genug. Ich bewundere, dass er so kreativ ist. Mir ist die Phantasie leider irgendwann in meiner Jugend abhanden gekommen. So kann ich nur übersetzen, aber nicht selbst schreiben. Aber so hat jeder wohl seine Begabungen. Ich freue mich jedenfalls tierisch für meinen Schatz und bin schon gespannt, wie das Buch ankommt. Werfe schon jeden Tag einen Blick auf Amazon und Lovelybooks ;-).

[Übersetzung] Retreat #1 jetzt als eBook

9 Mrz

Nun habe ich schon mein zweites Buch fertig übersetzt und es ist vor einigen Tagen als eBook erschienen. Mittlerweile habe ich auch schon ein neues Projekt. Ich freue mich sehr und es macht mir echt megaviel Spaß. Falls ihr euch für Retreat #1 interessiert, ist hier nochmal die Inhaltsangabe. Das Buch wird es auch als Printausgabe beim LUZIFER-Verlag geben. Dazu muss aber erst der zweite Teil rauskommen. The Retreat besteht nämlich, wenn es fertig ist, aus sechs Bänden. Jeweils zwei Bände werden dann in einem Buch veröffentlicht.

RETREAT – die brandneue Buchserie aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight!

Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist.

Es gibt auch wieder eine Leserunde bei Lovelybooks. Den Link dazu findet ihr hier.

Das Cover habe ich von der Seite des LUZIFER-Verlags.

[Übersetzung] 900 Meilen jetzt als eBook

4 Feb

900 Meilen ist da!!

Ich habe ja schonmal darüber gebloggt, dass ich eine Zombienovelle übersetzt habe. Nun ist es endlich so weit! Das Buch 900 Meilen (Originaltitel: 900 Miles) von S. Jonathan Davis ist beim LUZIFER-Verlag erschienen. Zunächst als eBook und dann ab April diesen Jahres auch als Printausgabe. Bin ganz aufgeregt, da es das erste Buch ist, das ich übersetzt habe. Wo ihr die eBooks findet, seht ihr auf der Verlagsseite. Um auf diese zu gelangen, klickt einfach auf das Buchcover über dem Text. Apropos: Das meines Erachtens wirklich gut gelungene Cover hat Michael Schubert entworfen. Leider finde ich von ihm keine Homepage, sonst hättet ihr euch auch noch andere Werke von ihm anschauen können. Falls ihr nicht mehr wisst, worum es in dem Buch geht, hier nochmal der Inhalt.

Zum Inhalt:

John ist ein Killer. Das war er nicht immer. Er war ein Geschäftsmann – 
vor der Apokalypse.
Als sich die Toten plötzlich erheben, ist er in New York gefangen und es beginnt ein grauenvoller 900-Meilen-Wettlauf gegen die Zeit, als John versucht, zu seiner Frau zu gelangen.
Schnell muss er feststellen, dass die Zombies das Geringste seiner Probleme sind. Hautnah erlebt er die Schrecken, die Menschen verbreiten, wenn es plötzlich keine Regeln mehr gibt; wenn abscheuliches Handeln keine Konsequenzen birgt und der Tod allgegenwärtig ist.
John verbündet sich mit Kyle, einem ehemaligen Armeepiloten. Gemeinsam fliehen sie aus New York. Auf ihrer Flucht treffen sie einen Mann, der behauptet, die Schlüssel zu einer Untergrundfestung namens Avalon zu besitzen …
Werden sich die beiden in Sicherheit bringen können?
 Werden sie es zu Johns Frau schaffen, bevor es zu spät ist?
Machen Sie sich bereit, John und Kyle in diesem rasanten Endzeit-Thriller zu begleiten.

Falls ihr nun auf den Geschmack gekommen seid: Bei Lovelybooks gibt es derzeit eine Leserunde für 900 Meilen. Man kann sich bewerben und mit viel Glück eins von zwanzig eBooks gewinnen. Drei Printausgaben werden nach Abschluss der Leserunde unter den Rezensenten auch noch verlost. Also worauf wartet ihr noch?

[Übersetzung] Retreat #1

14 Jan

Nachdem ich nun mit 900 Miles fertig bin, freue ich mich sehr darüber, dass ich nun ein neues Projekt bekommen habe. Das Buch ist von Craig Dilouie, dessen Buch Mit Zähnen und Klauen auch schon im LUZIFER-Verlag veröffentlicht wurde.

Hier ist die vorläufige Inhaltsangabe:

Retreat – Der Rückzug – die neue Buchserie aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanteriebataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist.

Wie immer hoffe ich, dass die Inhaltsangabe Lust auf mehr gemacht hat. Das Buch wird auf jeden Fall eine Herausforderung für mich sein, da auch viel über die Struktur der Army erklärt wird und spezielle militärische Fachbegriffe verwendet werden. Es macht aber echt Spaß!

Das Cover habe ich wieder von Goodreads.com gefunden.