Kyrallas Hexenküche #59: Paprika-Eintopf à la Mama

25 Aug

Tut mir leid, dass ihr so lange warten musstest. Hier ist mal wieder ein neues Rezept! Wann ich das Nächste hochlade, kann ich noch nicht sagen, da ich drei Monate lang ein Ernährungs- & Fitnessprogramm machen werde. Die Rezepte darf ich euch aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht verraten… Hoffe, ihr seid mir nicht böse! Ich werde aber garantiert über das Programm berichten.

Paprika Eintopf

Irgendwie hatte ich letztens total Lust auf dieses Rezept. Meine Mama hat diesen Eintopf häufig gekocht, wo ich klein war und ich habe ihn geliebt ❤ . Darum möchte ich ihn euch nicht vorenthalten! Ein ähnliches Rezept findet ihr hier bei Chefkoch. Meine Mutter hat den Eintopf aber etwas anders gemacht.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 3-4 Paprika
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Tasse Reis
  • etwas Tomatenmark
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
  • Öl

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel in Würfel schneiden und Knobi fein hacken. Dann beides in etwas Öl andünsten.
  2. Im nächsten Schritt das Tomatenmark hinzugeben. Ich nehme immer ca. eine halbe Tube, aber das ist natürlich euch überlassen. Ich mag es gerne tomatig 😉 !
  3. Der Reis kommt auch mit in den Topf. Dann wird die Gemüsebrühe aufgegossen. Meistens gieße ich einen 3/4 Liter oder 1 Liter dazu. Also so viel, dass alles (auch die Hackbällchen) bedeckt ist.
  4. Aus dem Hackfleisch, das mit Salz und Pfeffer gewürzt wird, Bällchen formen und in den noch nicht kochenden Eintopf geben.
  5. Alles aufkochen und dann auf kleiner Flamme garen, bis der Reis und die Klößchen gar sind. Das dauert ca. 15 Minuten. Warum muss ich jetzt eigentlich an TKKG denken *lach*?
  6. Im letzten Schritt wird das Ganze einfach nur mit Kräutern (Petersilie) abgeschmeckt.

Das ist ein einfaches Essen mit nur wenigen Zutaten, das aber einfach phänomenal schmeckt. Probiert es am Besten selbst aus! Ich verspreche euch: Gerade Kinder lieben das Rezept!!

Wenn ihr mal was nachkocht, würde ich mich übrigens total über Feedback freuen.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: