Archive | August, 2015

Freitags-Füller #335

28 Aug

1.   Mir wird elend, wenn ich an das Ereignis von gestern denke.

2.   Mein Pedori und mein Kindle Fire HDX 7 liegen links von mir.

3.   In einer Stunde bin ich nicht mehr Zuhause.

4.   Noch sind die Bäume schön grün.

5.   Socken trage ich manchmal sogar im Bett.

6.   Manche Hosen sind sehr eng. Darum mache ich jetzt ein Fitness- und Ernährungsprogramm.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Übersetzen, morgen habe ich nichts Besonderes geplant und Sonntag möchte ich mich auch noch nicht festlegen! Schatzi hat am Wochenende Spätdienst. Da kann man eh nicht groß was machen 😦

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Hexenküche #59: Paprika-Eintopf à la Mama

25 Aug

Tut mir leid, dass ihr so lange warten musstest. Hier ist mal wieder ein neues Rezept! Wann ich das Nächste hochlade, kann ich noch nicht sagen, da ich drei Monate lang ein Ernährungs- & Fitnessprogramm machen werde. Die Rezepte darf ich euch aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht verraten… Hoffe, ihr seid mir nicht böse! Ich werde aber garantiert über das Programm berichten.

Paprika Eintopf

Irgendwie hatte ich letztens total Lust auf dieses Rezept. Meine Mama hat diesen Eintopf häufig gekocht, wo ich klein war und ich habe ihn geliebt ❤ . Darum möchte ich ihn euch nicht vorenthalten! Ein ähnliches Rezept findet ihr hier bei Chefkoch. Meine Mutter hat den Eintopf aber etwas anders gemacht.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 3-4 Paprika
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Tasse Reis
  • etwas Tomatenmark
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
  • Öl

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel in Würfel schneiden und Knobi fein hacken. Dann beides in etwas Öl andünsten.
  2. Im nächsten Schritt das Tomatenmark hinzugeben. Ich nehme immer ca. eine halbe Tube, aber das ist natürlich euch überlassen. Ich mag es gerne tomatig 😉 !
  3. Der Reis kommt auch mit in den Topf. Dann wird die Gemüsebrühe aufgegossen. Meistens gieße ich einen 3/4 Liter oder 1 Liter dazu. Also so viel, dass alles (auch die Hackbällchen) bedeckt ist.
  4. Aus dem Hackfleisch, das mit Salz und Pfeffer gewürzt wird, Bällchen formen und in den noch nicht kochenden Eintopf geben.
  5. Alles aufkochen und dann auf kleiner Flamme garen, bis der Reis und die Klößchen gar sind. Das dauert ca. 15 Minuten. Warum muss ich jetzt eigentlich an TKKG denken *lach*?
  6. Im letzten Schritt wird das Ganze einfach nur mit Kräutern (Petersilie) abgeschmeckt.

Das ist ein einfaches Essen mit nur wenigen Zutaten, das aber einfach phänomenal schmeckt. Probiert es am Besten selbst aus! Ich verspreche euch: Gerade Kinder lieben das Rezept!!

Wenn ihr mal was nachkocht, würde ich mich übrigens total über Feedback freuen.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Kyrallas Wochenschau KW 33 & 34

25 Aug

Asche auf mein Haupt. Irgendwie komme ich nicht zum Bloggen. Ich bin einfach in letzter Zeit zu fertig und habe zu viele andere Dinge im Kopf.

ⓖⓔⓢⓔⓗⓔⓝ: Serien: Ladykracher, Broadchurch Staffel 1, Game of Thrones Staffel 1; Filme: Motel, 8 Blickwinkel, Tim & Struppi: Das Geheimnis der Einhorn, Star Wars Episode I

ⓖⓔⓗöⓡⓣ: Die neue Scheibe von Oomph! Ich bin immer noch total begeistert. Irgendwie hilft mir die CD etwas in meiner derzeitigen Situation. Das neue Album von Saltatio Mortis haben wir uns zwar auch gekauft, aber sowohl mein Schatz als auch ich finden es relativ schlecht. Die Mucke ist nicht schlecht, aber die Texte… OMG. Ich weiß nicht, was die sich dabei gedacht haben. Dabei waren die Alben sonst immer so genial. War richtig enttäuscht! Auch die Bonus CD war echt Schrott. Die Bands, die die Lieder von Salatatio Mortis gecovert haben, haben das echt nicht gut gemacht. Einzige Ausnahme sind wohl Doro oder Feuerschwanz. Echt ein Fehlkauf! Hoffentlich werden die neuen Alben wieder besser…

ⓖⓔⓛⓔⓢⓔⓝ: 1Q84, Layers

ⓖⓔⓣⓐⓝ: Es ging mal wieder in die Hundeschule. Außerdem ist meine Schwiegermutter zu Besuch da gewesen. Zu diesem Anlass gab es mal wieder einen Käsekuchen. In Lüdenscheid waren wir auch mal wieder Bummeln, aber da sind wir ja relativ häufig. Mitte des Monats ging es dann zum MPS nach Telgte. Eigentlich wären wir ja in Berlin gewesen, aber aufgrund eines fehlenden Cat- & Dogsitters war das leider nicht möglich. Wir waren echt traurig, konnten uns aber durch das MPS ganz gut ablenken. Das Wetter war prima und wir hatten auch noch das Glück, die Eintrittskarten günstiger bekommen zu haben. Am Parkplatz hat uns ein Mann abgefangen und gefragt, ob wir schon Karten haben. Als wir verneinten, holte er zwei Freikarten aus seinem Haus und hat sie uns für 40 € verkauft. Normalerweise hätte der Eintritt 60 € gekostet. Da haben wir uns echt gefreut! Pünktlich zu Saltatio Mortis kamen wir dann beim Gelände an und selbst einen Geocache konnten wir noch in Telgte heben. Das leckere Knobibrot dort konnte ich mir natürlich wieder mal nicht entgehen lassen, wobei wir dieses Mal ganz schön nach dem Verkaufsstand suchen mussten. Bevor ich es vergesse: Der Zyklopenspieß war auch weltklasse! Wir haben uns einen echt schönen Tag gemacht und sind gemütlich über das Gelände gebummelt. Unter anderem haben wir uns auch ein Ritterturnier angesehen, da das Töchterlein so auf Pferde steht. Das Abendkonzert von Saltatio Mortis ist dann leider regelrecht ins Wasser gefallen. Kurz bevor es losging, gab es einen Platzregen, der dann aber wieder nachließ. Wir haben uns so lange untergestellt. Töchterlein hatte zwar eine Regenjacke mit, aber Schatzi & ich nicht. So stand ich im T-shirt und Flip Flops da. Die Regenschirme waren auch innerhalb kürzester Zeit überall ausverkauft. Wir haben dann noch ein bisschen vom Konzert gesehen, wobei das echt nicht so gut war wie die „normalen“ Konzerte von Salatatio. Etwas enttäuscht waren wir da schon! Als der zweite Platzregen kam, sind wir zum Auto gegangen. Bin mit meinen Flip Flops fast im Matsch stecken geblieben. Hätte es nicht schön bleiben können, wenn wir schonmal auf ein Konzert gehen *schnief*? Glücklicherweise haben wir uns alle nicht erkältet. Dementsprechend haben wir es uns am nächsten Tag ganz gemütlich gemacht. Wir haben Star Wars geschaut und Waffeln gebacken. In der folgenden Woche waren wir unter anderem beim Waldkindergarten, um Gurken zu schnippeln. Diese werden selbst eingelegt und dann nächsten Monat auf dem Erntedankmarkt verkauft. Der Tag war wirklich schön und das Schnippeln war irgendwie total beruhigend! Das hätte ich noch stundenlang machen können. Nur blöd, dass ich den Tag so Migräne hatte! In dieser Woche waren wir übrigens auch mit dem Töchterlein beim Hof Hegemann zum Ponyreiten. Man hatten wir Spaß mit dem verfressenen Pony Gänseblümchen. Ab 5 oder 6 Jahren darf das Töchterlein theoretisch sogar dort zum Reitunterricht. Am Samstag haben wir dann mit lieben Freunden in Schatzis Geburtstag reingefeiert! Leider hatten viele an dem Tag keine Zeit oder wollen nichts mehr mit uns zu tun haben. Darum haben wir in einem kleinen Kreis gefeiert, was aber letzten Endes total genial war. Wir hatten viel Spaß und haben sogar noch einen kleinen Spieleabend gemacht. Ein Freund hatte ein selbst gemachtes (mittelalterlich angehauchtes) Cluedo dabei und wir hatten viel Spaß dabei, es zu spielen. Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie Cluedo gespielt habe. War echt witzig und etwas feuchtfröhlich 😉

ⓖⓔⓖⓔⓢⓢⓔⓝ: Knobibrot!!!

ⓖⓔⓣⓡⓤⓝⓚⓔⓝ: Kaffee, Sprudel, Bier, Vanille Milchshake, Schürhakl

ⓖⓔⓕⓡⓔⓤⓣ: Ich habe mich darüber gefreut, dass Emily jetzt ohne Probleme allein im Kindergarten bleibt und dass Schatzi sein Geburtstagsgeschenk gefallen hat.

ⓖⓔäⓡⓖⓔⓡⓣ: Darüber möchte ich hier nicht sprechen. Ich gebe ja schon viel preis, aber einiges ist mir doch zu privat. Nur so viel sei gesagt: Vielleicht hat unsere kleine Azumi doch Krebs! Was mir zum Schluss noch so einfällt: Woran erkennt man Esel? Esel spielen gerne Stille Post und hetzen hinter deinem Rücken, während richtige Freunde auch in schweren Zeiten für einen da sind. Ist ja gut, dass ich jetzt weiß, woran ich bin und ein paar Leute mal locker aussortieren kann. Bei einigen schmerzt es, bei anderen nicht! Es ist schön zu wissen, dass so viele liebe Menschen zu uns halten. Ihr wisst gar nicht, wie viel mir das bedeutet!!! Ich habe euch alle verdammt doll lieb ❤

ⓖⓔⓚⓐⓤⓕⓣ: Live It. Lift It. Ernährungs- und Hometrainingprogramm, Gymnastikball, Hanteln, Sportkleidung, ein Buch, Kräuter von Just Spices

Bis nächste Woche!

 Saltatio Mortis beim MPS

Geocaching in Telgte

Anstellen fürs Knobibrot

Meins

Waffel-Sonntag

Fast 20 000 Schritte

Ganz liebe Post

Buch meiner Lieblingsautorin beim Bloggewinnspiel gewonnen

Ausritt mit Gänseblümchen

Kräuter

Wasserflasche

Freitags-Füller #333

14 Aug

1.   An schönen warmen Sommerabenden sitze ich gern bis Spätabends draußen und schaue mir die Sterne an.

2.   Viele Motivshirts sind in meinem Kleiderschrank.

3.   Zur Pflege meiner Haut nutze ich eigentlich fast nur die Gesichtscreme von Olaz.

4.   Manchen Menschen ist nicht mehr zu helfen.

5.   Ob es wohl möglich ist, von einigen Leuten nicht mehr so enttäuscht zu sein? In absehbarer Zeit wohl nicht.

6.   Ich habe einfach so die Schnauze voll.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Übersetzen und einen Film mit Schatzi, morgen habe ich den Besuch des Mittelalterlichen Phantasie Spektaculums in Telgte geplant und Sonntag möchte ich einfach noch gar nicht planen! Lasse mich überraschen.

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Wochenschau KW 31 & 32

13 Aug

Der Stress hält immer noch an. Darum habe ich irgendwie gar keine Lust zu bloggen. Darum bin ich mit der Wochenschau schon wieder sehr spät dran. Sorry! Ehrlich gesagt, habe ich auch schon überlegt meinen Blog nicht mehr weiter zu machen. Derzeit kann ich mich aber noch nicht dazu durchringen alles aufzugeben, was mir einst so viel Spaß gemacht hat.

ⓖⓔⓢⓔⓗⓔⓝ: Serien: Ladykracher, Filme: Blind Alley, Big Easy, Sinners & Saints, Sleepwalker, Ein Abenteuer in Raum & Zeit, The Deaths of Ian Stone, Axel Cross, Mindscape, Unleashed

ⓖⓔⓗöⓡⓣ: Die neue Scheibe von Oomph! Die ist so geil. Töchterlein rockt auch schon mit. Das Lied „Zielscheibe“ passt gerade besonders gut. Darum geht es um jemanden, der Zielscheibe für Vorurteile ist. Aber hört am Besten selbst:

ⓖⓔⓛⓔⓢⓔⓝ: 1Q84 (Gefällt mir leider nicht so gut)

ⓖⓔⓣⓐⓝ: Ich war beim MRT, weil ich immer noch Sehstörungen habe. Glücklicherweise hat man dort aber nichts gefunden. Außerdem wurde unsere Katze Azumi wegen ihrer vereiterten Zähne beim Tierarzt operiert. Zwei Zähne mussten gezogen werden, was in ihrem Alter gar nicht mal so ungefährlich ist. Ansonsten waren wir mit lieben Freunden im Café Zuccaba. Einfach mal ein bisschen quatschen war echt wichtig. Am Wochenende waren wir auf dem Mittelaltermarkt in Altena. Am Samstag sind wir mit Freunden losgegangen und am Sonntag waren wir nochmal allein da. Töchterlein konnte sogar auf einem Pony und einem Kamel reiten. Außerdem wäre sie fast zum Ritter geschlagen worden. Sie hatte aber Angst, so dass Papa letzten Endes ihren Part übernommen hat. Wir haben sogar eine richtig tolle Musikgruppe aufgetan, und zwar Elmsfeuer. Das Konzert haben wir uns am Sonntag ganz gemütlich bei schönstem Wetter angesehen. Leider blieb bei mir der Sonnenbrand nicht aus. So viel Sonne ist meine Haut halt nicht gewöhnt 😉 . In Woche 2 ging es natürlich auch wieder zur Hundeschule und wir waren in Lüdenscheid unterwegs. Mein Bruder war auch zu Besuch und am Sonntag ging es ganz gemütlich zum Wildgehege Mesekendahl und danach mit guten Freunden zur Brenscheider Mühle. Schnitzel und Bratkartoffeln mussten unbedingt mal wieder sein. Außerdem brauchten wir jemanden zum Quatschen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Menschen, die in dieser schweren Zeit für uns da sind. Ihr seid die Besten!

ⓖⓔⓖⓔⓢⓢⓔⓝ: Knobibrot beim Mittelaltermarkt, Schnitzel mit Bratkartoffeln

ⓖⓔⓣⓡⓤⓝⓚⓔⓝ: Kaffee, Sprudel, Bier, Caramel Macchiato, Vanille Milchshake

ⓖⓔⓕⓡⓔⓤⓣ: Ich habe mich darüber gefreut, dass Emily jetzt ganz allein duschen kann. Sie ist halt schon ein großes Mädchen! Außerdem geht sie jetzt in den Waldkindergarten ❤ !!

ⓖⓔäⓡⓖⓔⓡⓣ: Über so vieles. Das möchte ich aber gar nicht näher erläutern.

ⓖⓔⓚⓐⓤⓕⓣ: Weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau. Auf jeden Fall waren Sportsachen beim Aldi dabei und schöne Schüsseln von TKMaxx.

Bis nächste Woche!

 Neue Oomph! Scheibe

Nachbarspferde

Burg Altena

Tolles Wetter beim Mittelaltermarkt

Scherbelhaufen

Ritterschlag

Kamelreiten

Lenne

Elmsfeuer

Waldkindergarten

Wildgehege Mesekendahl

Monthly Chart [Juli 2015]

13 Aug

Der Monat ist nun rum. Mal schauen, was ich von den Dingen, die ich mir vorgenommen habe, nun umsetzen konnte.

ⓐⓚⓣⓘⓥⓘⓣäⓣⓔⓝ // Im Monat Juli war ich natürlich auch weiterhin in der Hundeschule. Außerdem haben wir bei lieben Freunden lecker gegrillt und meine Schwägerin hat ihren Geburtstag gefeiert. Man hatte Emily da Spaß! Sie war gar nicht von der Tanzfläche zu kriegen. Zum Tierarzt mussten wir leider auch, da unsere kleine Azumi einen dicken Knubbel am Hals hatte. Glücklicherweise war es „nur“ eine Eiterbeule, die dann gut behandelt werden konnte. Shopping stand diesen Monat natürlich auch wieder auf dem Plan. Wir waren nicht nur in Lüdenscheid unterwegs, sondern auch in Dortmund, wo wir auch noch ganz lecker im Pfefferkorn gegessen haben. Der Mittagstisch dort ist Weltklasse! Mit Emily ging es nochmal zum Shooting. Dieses Mal wurden draußen Bilder gemacht und Emily hat ganz gut mitgemacht. Als Belohnung sind wir dann noch in die Kuhbar gegangen, wo es wirklich richtig leckeres Eis gab. Leider ist es uns bei der Hitze viel zu schnell weggeflossen. Ende des Monats musste Azumi dann wieder zum Tierarzt. Ich dachte echt, sie stirbt. Sie hat plötzlich geröchelt und als ich sie mir angesehen habe, war ihr Auge schon komisch zugeschwollen. Also ging es Mitten in der Nacht zur Notsprechstunde. Glücklicherweise sah alles schlimmer aus als es war. Ihr mussten „nur“ ein paar vereiterte Zähne raus, was in ihrem Alter aber auch nicht ganz ungefährlich ist. Dann haben wir auch noch lieben Besuch Zuhause bekommen und viel gequatscht. Bei guten Freunden ist es echt egal wie oft man sich sieht. Apropos liebe Freunde: Wir waren auch noch mit Freunden im Café Zuccaba. Wir musste einfach mal raus, weil uns derzeit Zuhause die Decke auf den Kopf fällt. Leider haben wir im Moment sehr viel Stress, der kaum auszuhalten ist. Das Schlimmste ist, dass angeblich wohlgesinnte Menschen sich gerade gegen uns wenden. Weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Bin total enttäuscht!! Gut, dass die einen netten Buhmann für alles gefunden haben.

ⓔⓡⓝäⓗⓡⓤⓝⓖ // Was soll ich sagen? Diesen Monat hatte ich eine Menge Psychoterror, der wirklich unerträglich für mich ist. Darum war mir die Ernährung echt scheißegal! Nichtsdestotrotz habe ich weiterhin versucht jeden Tag meine 10 000 Schritte zu machen, was leider an einigen Tagen nicht wirklich möglich war. Insgesamt bin ich im Juli so um die 92 Kilometer gelaufen. Damit bin ich ganz zufrieden!

ⓖⓔⓩⓞ©ⓚⓣ // Die Kategorie kann ich bald auch streichen. Gezockt wird irgendwie gar nichts mehr bei uns. Außer ein paar Android Apps auf meinem tollen Kindle Fire HDX 7. Da spiele ich unter anderem die Simpsons, Doctor Who: Legacy, Dragon Friends und Criminal Case. Das Castle-Spiel habe ich schon durchgespielt und muss sagen, dass es extrem genial war!!!

ⓗⓔⓧⓔⓝⓚü©ⓗⓔ // Kyrallas Hexenküche #58: Würziges Hühnerfrikassee

ⓚⓡⓔⓐⓣⓘⓥⓔⓢ // Leider war ich so gar nicht kreativ. Das Erinnerungsbuch wartet sehnsüchtig auf mich und mein Planer wird auch ziemlich vernachlässigt. Irgendwie komme ich da gar nicht mehr zum Dekorieren. Ohne Deko gefällt es mir aber derzeit irgendwie auch besser.

ⓛⓔⓢⓔⓢⓣⓞⓕⓕ // Nachdem ich Rachesommer beendet habe, habe ich mit 1Q84 angefangen. Irgendwie hörte sich die Inhaltsangabe so toll an, aber das Buch ist echt Mist. Werde wohl leider abbrechen müssen.

ⓜⓔⓘⓝ ⓚⓛⓔⓘⓝⓔⓡ ⓩⓞⓞ // Mist. Da habe ich wohl schon wieder ein Foto vergessen.

üⓑⓔⓡⓢⓔⓣⓩⓤⓝⓖⓔⓝ // Diesen Monat waren es wieder so um die 50 Seiten. Eigentlich wollte ich mehr machen, aber der ganze Stress ist mir dazwischen gekommen. Da konnte ich mich auf nichts konzentrieren. Meine Gedanken waren auf andere Dinge gerichtet, die ich nicht aus dem Kopf bekommen habe.

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, bei Manus Challenge mitzumachen, dann schaut doch einfach mal auf ihrem Blog vorbei. Ans Herz legen kann ich ihn euch so oder so.