Kyrallas Hexenküche #58: Würziges Hühnerfrikassee

1 Jul

Würziges Hühnerfrikassee

Wer mich kennt, weiß, dass ich schon seit Kindertagen Hühnerfrikassee oder Putenragout liebe. Darum musste ich einfach mal wieder Hühnerfrikassee machen, und zwar so richtig mit gekochtem Hühnchen und nicht mit Hähnchenbrustfilet. Ist zwar eine Heidenarbeit, aber meines Erachtens lohnt es sich. Schatzi war leider nicht so begeistert, aber da musste er jetzt mal durch 😉 . Das Rezept habe ich mal wieder bei Chefkoch gefunden. Allerdings habe ich es etwas abgewandelt, da ich Spargel aus dem Glas und Kapern einfach furchtbar finde.

Zutaten für 4 Person:

  • 1,2 kg Hähnchen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 schwarze Pfefferkörner
  • Salz
  • 500 g Champignons
  • 2 EL Öl
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • weißer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Eigelb
  • eine Handvoll TK-Erbsen

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und vierteln. Suppengrün putzen, waschen und eventuell schälen. Sellerie würfeln. Die Möhren halbieren und den Porree in Stücke schneiden. Das Hähnchen waschen.
  2. Hähnchen, Suppengrün, Zwiebel, Lorbeer, Pfefferkörner, Salz und 1,5 Liter Wasser aufkochen und ca. 1 Stunde köcheln lassen.
  3. Champignons putzen und halbieren. Öl erhitzen. Pilze darin anbraten und herausnehmen. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.
  4. Hähnchen aus der Brühe heben. Brühe durch ein Sieb gießen. Möhren nach belieben mit einem Buntmesser in Scheiben schneiden. 750 ml Brühe abmessen. Das Hähnchen von Haut und Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Butter in einem Topf zerlaufen lassen und das Mehl darin unter Rühren anschwitzen. Mit Brühe ablöschen und unter Rühren aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft (evtl. auch etwas Wein) abschmecken.
  6. Hähnchenfleisch mit Pilzen, Erbsen und Möhren in der Soße erhitzen. Eigelb mit 3 Esslöffel der Soße verquirlen und vorsichtig in das Frikassee rühren. Dabei nicht mehr kochen lassen. Frikassee mit Schnittlauch und Petersilie bestreuen.

Dazu schmeckt am besten Reis. Ich fand das Frikassee vom Geschmack her etwas laff. Darum habe ich noch eine gute Instant Gemüsebrühe hinzugegeben. Das hat dem Gericht dann die richtige Würze gegeben. Bei mir durften ungefähr 2-3 EL ins Essen rein. Dann war es für mich einfach perfekt <3.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: