Kyrallas Wochenschau KW 18

7 Mai

ⓖⓔⓢⓔⓗⓔⓝ: Während du schliefst, Der dunkle Kristall, True Detectives

ⓖⓔⓗöⓡⓣ: Mix im Auto (vorwiegend Mittelalter und Rock)

ⓖⓔⓛⓔⓢⓔⓝ: Habe wieder etwas Faith – The Van Helsing Chronicles gehört.

ⓖⓔⓣⓐⓝ: Am Montag sind wir in den Urlaub gefahren. Es ging nach Büsum. Wir sind sehr gut durchgekommen. Dennoch war die Fahrt anstrengend, so dass wir den Abend nur noch in dem Büsumer Restaurant Krabbe haben ausklingen lassen. Dort haben wir Schollenfilet gegessen. Leider haben wir statt der bestellten Bratkartoffeln dann doch Pellkartoffeln dazu bekommen. Generell war die Portion für den Preis recht mickrig. Dafür waren dort alle nett, vor allen Dingen zu Kindern. Emily hat eine eigene Kinderkarte und was zum Ausmalen bekommen. Das fand ich super! Danach sind wir mal auf den Deich gegangen. Unsere Ferienwohnung war ja schließlich nur Meter entfernt. Leider war es den Abend recht windig und kalt. Das sollte sich aber bald ändern. Am Dienstag waren wir wieder mit den Hundis auf dem Deich unterwegs und wir hatten strahlend blauen Himmel. Wir sind viel spazieren gegangen. Ich musste mir erstmal eine Apotheke suchen, damit ich durch die Nase atmen konnte. Leider bin ich nämlich schon mit Erkältung in den Urlaub gefahren. Abends haben wir den letzten Rest des DFB Pokalspiels geschaut. Mein Schatz hat ja nicht daran geglaubt, dass Dortmund die Bayern besiegt und sich um so mehr über das Ergebnis gefreut. Auch am Mittwoch sind wir viel durch die Gegend gestreift. Nachmittags hat mein Mann mich für ein paar Stunden allein gelassen, da er zur Criminale musste. Er selbst sollte an einer Podiumsdiskussion teilnehmen. Danach ging es ins Ralf’s Restaurant. Erstens stand das eh auf meiner Wunschliste und zweitens waren wir am Tag zuvor schonmal kurz auf ein Getränk dort und der Laden hat uns richtig gut gefallen. Was soll ich sagen? Das Essen war einfach phantastisch! Wir hatten Schnitzel und endlich auch unsere heißgeliebten Bratkartoffeln. Selbst die Kinderportion Pommes war riesig. Das Ambiente war auch toll, so dass ich mich richtig wohl gefühlt habe. Am Donnerstag standen nicht nur die üblichen Spaziergänge auf dem Plan, sondern auch eine Küstenfahrt. Schatzi war nicht so begeistert. Mir hat es aber gut gefallen auf dem Meer, auch wenn es nicht wirklich spektakulär war. Danach waren wir in der Sturmflutenwelt Blanker Hans. Dort hat mir besonders die Sturmflutbahn sehr gut gefallen, wobei unser Töchterlein darin etwas Angst hatte. Zwei Mal ging es ein wenig bergab und wir sind auch etwas durchgerüttelt worden. Es gibt dort so viel zu sehen, dass man selbst nach mehreren Tagen wohl noch nicht alles entdeckt haben wird. Es wurde erklärt wie so eine Sturmflut entsteht. Man konnte sogar selbst in einen Windkanal fassen und so spüren, was Windstärke 12 bedeutet. Fasziniert war ich auch von dem kleinen Tornado, den man dort selbst erzeugen konnte. Freitag haben wir den Hundeauslauf in Büsum entdeckt. Unsere Hunde hatten dort total Spaß und sie haben sich auch super mit den anderen Hunden verstanden. Gegen Mittag kamen dann liebe Freunde nach Büsum, die sich spontan entschlossen hatten über das lange Wochenende hochzukommen. Wir haben uns vielleicht gefreut! Wir konnten ihnen sogar die Ferienwohnung unter uns besorgen, was die Sache perfekt gemacht hat. Zusammen haben wir dann erstmal einen Deichspaziergang bei schönstem Wetter gemacht und am Hafen ein Fischbrötchen gegessen. Mit ihnen ging es abends dann auch nochmal in Ralf’s Restaurant. Dieses Mal gab es Schollenfilet und Bratkartoffeln für uns. Ich will ja nicht meckern, aber diese Scholle war um Längen besser als die in der Krabbe. Außerdem war die Portion auch größer. Zurück in der Ferienwohnung haben wir uns noch einen schönen Abend gemacht und viel gequatscht. Samstag stand im Prinzip ähnliches auf dem Plan wie die Tage zuvor. Krönung des schönen Tages war dann ein Grillabend mit unseren Freunden, der noch relativ lang war. Ich sag nur: Timeless Toffee Liqueur. Am Sonntag ging es dann wieder nach Hause, nachdem wir noch kurz beim Fischverkäufer am Hafen waren. Leider war der Rückweg doch nicht so leicht. Wir kamen in viele Staus und haben darum kurz bei der Schwiegermutter Rast gemacht, um uns zu erholen.

ⓖⓔⓖⓔⓢⓢⓔⓝ: Schollenfilet mit Bratkartoffeln

ⓖⓔⓣⓡⓤⓝⓚⓔⓝ: Kaffee, Sprudel, Bier, Toffee Likör

ⓖⓔⓕⓡⓔⓤⓣ: Über den Urlaub und das schöne Wetter.

ⓖⓔäⓡⓖⓔⓡⓣ: Darüber, dass ein Stuhl in der Ferienwohnung kaputt gegangen ist. Dafür konnten wir aber nichts. Der war wohl schon angeknackst.

ⓖⓔⓚⓐⓤⓕⓣ: Fisch in Büsum

ⓖⓔⓑⓛⓞⓖⓖⓣ: Kyrallas Hexenküche #56 [Copycat]: Couscoussalat à la Lexi

Bis nächste Woche!

Ferienwohnung

Krabbenexpress

Deich

Leuchtturm

Am Watt

Im Watt

Krebs und Muschel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: