Archive | Mai, 2015

Kyrallas Wochenschau KW 20 & 21

24 Mai

ⓖⓔⓢⓔⓗⓔⓝ: Torchwood, Once Upon A Time, Outlander. Mit Torchwood sind wir jetzt leider durch und von Outlander war Schatzi leider so gar nicht begeistert.

ⓖⓔⓗöⓡⓣ: Mix

ⓖⓔⓛⓔⓢⓔⓝ: Outlander: Feuer und Stein von Diana Gabaldon

ⓖⓔⓣⓐⓝ: In der erste Woche wollten wir eigentlich am Dienstag mal wieder zum Mutter-Kind-Turnen. Leider ist es aber ausgerechnet an dem Tag ausgefallen und so sind wir etwas durchs Dorf gebummelt und haben einen Geocache gesucht, der aber leider verschwunden war. Ein hilfsbereiter Herr hat uns angesprochen und erzählt, dass der Cache abhanden gekommen ist. Apropos Geocaching: Am Donnerstag sind wir dann direkt weiter auf große Schatzsuche gegangen und dieses Mal war der Zwergenschatz von Hohenlimburg unser. Die Spazierrunde war wirklich schön mit einem tollen Ausblick auf Schloss Hohenlimburg. Freitag waren liebe Freunde zu Besuch und wir haben zusammen gegrillt. Der Abend war wirklich schön und feuchtfröhlich 😉 . Samstag waren wir bei Freunden zu einer Tupperparty eingeladen. Es war wieder mal echt spaßig, aber so langsam weiß ich gar nicht mehr, was ich kaufen soll. In Woche Zwei hatte meine Mutter montags Besuch von meiner Tante und da habe ich natürlich auch mal Hallo gesagt. Dienstag hatten wir wieder keine Zeit fürs Mutter-Kind-Turnen. Mussten ja schließlich noch was für den Geburtstag unserer Tochter einkaufen. Die Post hat gestreikt, so dass Emilys Geschenke am Dienstag nicht kamen. Darum musste ich alles fix in Lüdenscheid besorgen. Die bestellten Sachen, die mit der Post geliefert werden, müssen wir dann wieder zurückgehen lassen. Gegen Abend habe ich noch ein Käsekuchen gebacken. Am nächsten Tag kamen zum dritten Geburtstag von Emily nämlich Schwiegermutter und Onkel vorbei. Wir hatten einen schönen Tag und Emily hat sich total über ihre Geschenke gefreut. Unter anderem bekam sie von meinem Mann und mir einen mechanischen Affen, der sich bewegt und lustige Geräusche macht. Den gibt sie kaum mehr aus der Hand. Ich freue mich so sehr darüber, dass ihr die Sachen gefallen. Haben uns echt schwer getan mit Geschenken. Irgendwie hat die kleine Maus schon alles. Donnerstag waren wir kurz in Hagen. Samstag ging es dann zum Shoppen nach Dortmund. Danach haben wir noch Sachen für die Taufe besorgt, damit ich am Sonntag auch alle Kuchen backen konnte.

ⓖⓔⓖⓔⓢⓢⓔⓝ: Ganz leckere Currywurst mit Pommes in Dortmund

ⓖⓔⓣⓡⓤⓝⓚⓔⓝ: Kaffee, Sprudel, alkoholfreies Weißbier mit Zitrone, alkoholfreies Bier, Bier, Caramel Macchiato, Fassbrause Holunder

ⓖⓔⓕⓡⓔⓤⓣ: Über den spontan Shoppingausflug nach Dortmund und die neuen  Medikamente

ⓖⓔäⓡⓖⓔⓡⓣ: Über den Streik der Post und der Deutschen Bahn. Die Post hat die Geschenke nicht rechtzeitig gebracht und die Bahn hat mit ihrem Streik nun bewirkt, dass wichtige Menschen nicht zur Taufe kommen können *schnief*. Sind echt traurig deswegen, aber dagegen kann man leider nichts machen.

ⓖⓔⓚⓐⓤⓕⓣ: Fitbit Charge HR, LUSH Feeling Younger, Geschenke für Emily, PS 4 Spiel

ⓖⓔⓑⓛⓞⓖⓖⓣ: Kyrallas Wochenschau KW 19, [Übersetzung] 900 Minuten

Bis nächste Woche!

Zwergentor

Geburtstagskind

LUSH Feeling Younger

Fitbit Charge HR

[Übersetzung] 900 Minuten

13 Mai

900 Minuten ist da!!

Es wurde jetzt aber auch so langsam Zeit, dass ich mal darüber blogge. Asche auf mein Haupt! Letzten Monat ist „900 Minuten“, die lang erwartete Fortsetzung von „900 Meilen“ schon als eBook erschienen und ich habe euch nichts gesagt. Ab Juni wird dann auch schon die Printausgabe erhältlich sein und ich freue mich schon darauf sie in den Händen zu halten. Ich hänge sehr an dieser Buchreihe, zumal „900 Meilen“ das erste Buch war, das ich je übersetzt habe. Auch in der Fortsetzung geht es spannend weiter, aber lest am Besten selbst:

Zum Inhalt:

John ist Vater. Das war er nicht immer. Vor der Apokalypse hatte er einen anderen Job.

Sieben Monate nach den Ereignissen von 900 MEILEN treffen wir wieder auf Kyle und John, die sich nach Avalon zurückgezogen haben.
Sie müssen die schützenden Mauern verlassen und sich in die Welt wagen, die von den Toten beherrscht wird. Sie müssen plündern. Eigentlich sollte es ein Routineeinsatz sein, jedoch merken sie schnell, dass Kräfte im Spiel sind, die diese Reise alles andere als leicht machen …
Die Rückkehr nach Avalon wird zu einem tödlichen Wettlauf gegen die Zeit – durch eine Welt voller Verrückter, die versessen darauf sind, ihnen das Letzte zu nehmen, was ihnen noch geblieben ist: das nackte Leben.
Letztlich muss John herausfinden, ob er nach den Regeln dieser neuen Welt spielen will. Einer Welt, in der die meisten Menschen bereit sind, für das eigene Überleben zu morden. Einer Welt, in der die Menschheit die eigentliche Plage ist.
Wie weit würde ein Vater gehen, um seinen Sohn zu retten?

Macht euch bereit und springt wieder mit Kyle und John in den Hummer – in diesem tempogeladenen Thriller, einer Mischung aus Zombie-Horror und mittelalterlicher Belagerungsschlacht!

Die ersten Rezensionen sind auch schon bei Amazon eingetrudelt und waren durchweg positiv. Das freut mich natürlich sehr. Auf wasliestdu.de heißt es:

„900 Minuten“ bietet Spannung, Action, Zombies und erbitterte Kämpfe, zeigt sich aber auch ab und an von einer nachdenklicheren Seite. Für mich eine packende und fesselnde Mischung, die „900 Meilen“ in nichts nachsteht und für mein Empfinden sogar noch einen Tick besser war.

Dem Ende nach zu urteilen, wäre eine Fortsetzung durchaus möglich. Ich bin schon sehr gespannt!

Das Cover ist übrigens von Michael Schubert.

Kyrallas Wochenschau KW 19

12 Mai

ⓖⓔⓢⓔⓗⓔⓝ: Torchwood, Once Upon A Time

ⓖⓔⓗöⓡⓣ: Mix

ⓖⓔⓛⓔⓢⓔⓝ: Outlander: Feuer und Stein von Diana Gabaldon

ⓖⓔⓣⓐⓝ: Am Montag ging es erstmal zum Kinderarzt. Emily musste aber nur zur normalen Untersuchung und war nicht krank. Der Arzt war total zufrieden mit ihr. Sie ist scheinbar sehr gut entwickelt und das freut uns. Nachmittags stand dann wieder Mobility auf dem Plan. Da ich noch so schlimm erkältet war, musste mein Mann dieses Mal mit unserem Hund über den Parcours. Dienstag hatte ich einen vielversprechenden Arzttermin in Bochum. Der Arzt war wirklich sehr nett und ich fühle mich bei ihm gut aufgehoben. Mal schauen, was bei der Untersuchung rauskommt. Nachmittags haben wir spontan einen Stadtbummel in Lüdenscheid gemacht und waren auch wieder im Café Zuccaba. Dieses Mal gab es dort für mich einen Chai Latte, der wirklich lecker war. Am Freitag habe ich meinen ersten Travel Bug, eine kleine Robbe, auf die Reise geschickt. Hoffentlich kommt sie irgendwann wieder wohlbehalten bei uns an. Ein bisschen traurig war ich ja schon als ich sie im dunklen Cachebehälter zurückgelassen habe ;-). Samstag waren wir ganz spontan in Hagen bummeln. Eigentlich sind wir nach Hagen gefahren, um dort einige Dinge bei Idee zu besorgen. Der Bastelladen war aber nicht so gut ausgestattet wie ich gehofft hatte. Ich habe leider nichts von den Sachen bekommen, die ich mir im Internet ausgeguckt hatte. Darum war ich zum Frustshoppen beim Thalia. Wenigstens dort wurde ich fündig. Drei Bücher mussten mit, unter anderem der erste Band der Highland-Saga von Diana Gabaldon. Das Buch hat mich schon länger gereizt und da es das nun toll aufgemacht in einer längeren, neu übersetzten Fassung gab, musste es einfach mit. Bald läuft ja auch die entsprechende Serie im Fernsehen. Bin gespannt wie weit ich bis dahin mit dem Buch bin. Sonntag war Muttertag und darum sind wir wieder mit meiner Mutter Essen gegangen. Dieses Mal hat sie die Location ausgesucht. Es ging nach Iserlohn ins Café Del Sol. Das Restaurant war ganz gut und draußen konnte man bei dem schönen Wetter auch toll sitzen. Für mich gab es Rindfleisch mit Wokgemüse und Basmatireis und Schatzi hatte eine große Pizza.

ⓖⓔⓖⓔⓢⓢⓔⓝ: Unter anderem selbst gemachte gebratene Nudeln

ⓖⓔⓣⓡⓤⓝⓚⓔⓝ: Kaffee, Sprudel, Chai Latte, Fassbrause, alkoholfreies Bier, Bier

ⓖⓔⓕⓡⓔⓤⓣ: Über die Bücherausbeute beim Thalia

ⓖⓔäⓡⓖⓔⓡⓣ: Über den „tollen“ Bastelladen in Hagen

ⓖⓔⓚⓐⓤⓕⓣ: Bücher, Washi Tape, Kalendereinlagen

ⓖⓔⓑⓛⓞⓖⓖⓣ: Kyrallas Wochenschau KW 18, Kyrallas kleiner Zoo #3, Monthly Chart [April 2015]

Bis nächste Woche!

Beim Hundeplatz

Pedori-Neuzugang

Tschüss kleine Robbe

Monthly Chart [April 2015]

8 Mai

Der Monat ist nun rum. Mal schauen, was ich von den Dingen, die ich mir vorgenommen habe, nun umsetzen konnte.

ⓐⓚⓣⓘⓥⓘⓣäⓣⓔⓝ // Ich war im April häufig zu Besuch im Krankenhaus. Außerdem war ich bei einem Osterfeuer in Lüdenscheid, das leider nicht so besonders toll war. Für das nächste Jahr müssen wir uns wohl etwas anderes überlegen. Ansonsten ging es Ende des Monats nach Büsum, wo wir viel unterwegs waren. Ich bin froh, dass wir diesen Ort durch die Criminale, die dort stattfand, kennengelernt haben. Vielleicht fahren wir ja nochmal hin 😉 .

ⓔⓡⓝäⓗⓡⓤⓝⓖ // Leider lief es mit der Ernährung gar nicht gut, da ich sehr viel Stress hatte. Nächsten Monat muss ich unbedingt mal wieder Kalorien zählen, denn so geht es nicht weiter. Selbst zum Spaziergang mit den Hunden kam ich größtenteils nicht, da ich viel unterwegs war. Durch den Urlaub in Büsum habe ich aber am Ende des Monats zumindest noch 49,4 km geschafft.

ⓖⓔⓩⓞ©ⓚⓣ // Obwohl wir uns vorgenommen hatten, dass wir mal wieder World of Warcraft zocken, konnte ich meinen Mann nicht so recht motivieren. Also haben wir wieder Diablo 3 gespielt.

ⓗⓔⓧⓔⓝⓚü©ⓗⓔ // Kyrallas Wochenschau KW 13 & 14, Monthly Chart [März 2015], Kyrallas Wochenschau KW 15, Kyrallas Hexenküche #54: Rosenkohlauflauf, Freitags-Füller #316, Kyrallas Hexenküche #55: Afrikanisches Huhn, [Filofax] Pedori Vienna, Picture My Day #18, Kyrallas Wochenschau KW 16, Freitags-Füller #317, Kyrallas Wochenschau KW 17, 20 000 Aufrufe, Kyrallas Hexenküche #56 [Copycat]: Couscoussalat à la Lexi

ⓚⓡⓔⓐⓣⓘⓥⓔⓢ // Endlich habe ich es geschafft, mein Erinnerungsbuch wieder auf den aktuellsten Stand zu bringen. Bin froh, dass ich das jetzt geschafft habe! Hoffentlich habe ich demnächst nicht wieder so viel aufzuholen. In meinem Kalender habe ich natürlich auch viel gebastelt, was auch ziemlich Spaß macht.

ⓛⓔⓢⓔⓢⓣⓞⓕⓕ // Ich habe nur wieder ein bisschen Faith – The Van Helsing Chronicles gehört. Habe da noch einiges aufzuholen.

ⓜⓔⓘⓝ ⓚⓛⓔⓘⓝⓔⓡ ⓩⓞⓞ // Das gibt es doch nicht. Jetzt habe ich das schon wieder vergessen. Scheint so, als könnte ich mich an diese neue Kategorie nicht gewöhnen.

üⓑⓔⓡⓢⓔⓣⓩⓤⓝⓖⓔⓝ // Im April habe ich 16 Seiten von 900 Minuten übersetzt. Damit bin ich nun auch mit dem Buch fertig und habe erstmal eine Pause gemacht. Das nächste Buch liegt aber schon quasi auf meinem Schreibtisch. Bin zufrieden.

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, bei Manus Challenge mitzumachen, dann schaut doch einfach mal auf ihrem Blog vorbei. Ans Herz legen kann ich ihn euch so oder so.

Kyrallas kleiner Zoo #3

8 Mai

 Balou liegt stolz am Deich und wartet auf die Rückkehr des Herrchens ❤

Kyrallas Wochenschau KW 18

7 Mai

ⓖⓔⓢⓔⓗⓔⓝ: Während du schliefst, Der dunkle Kristall, True Detectives

ⓖⓔⓗöⓡⓣ: Mix im Auto (vorwiegend Mittelalter und Rock)

ⓖⓔⓛⓔⓢⓔⓝ: Habe wieder etwas Faith – The Van Helsing Chronicles gehört.

ⓖⓔⓣⓐⓝ: Am Montag sind wir in den Urlaub gefahren. Es ging nach Büsum. Wir sind sehr gut durchgekommen. Dennoch war die Fahrt anstrengend, so dass wir den Abend nur noch in dem Büsumer Restaurant Krabbe haben ausklingen lassen. Dort haben wir Schollenfilet gegessen. Leider haben wir statt der bestellten Bratkartoffeln dann doch Pellkartoffeln dazu bekommen. Generell war die Portion für den Preis recht mickrig. Dafür waren dort alle nett, vor allen Dingen zu Kindern. Emily hat eine eigene Kinderkarte und was zum Ausmalen bekommen. Das fand ich super! Danach sind wir mal auf den Deich gegangen. Unsere Ferienwohnung war ja schließlich nur Meter entfernt. Leider war es den Abend recht windig und kalt. Das sollte sich aber bald ändern. Am Dienstag waren wir wieder mit den Hundis auf dem Deich unterwegs und wir hatten strahlend blauen Himmel. Wir sind viel spazieren gegangen. Ich musste mir erstmal eine Apotheke suchen, damit ich durch die Nase atmen konnte. Leider bin ich nämlich schon mit Erkältung in den Urlaub gefahren. Abends haben wir den letzten Rest des DFB Pokalspiels geschaut. Mein Schatz hat ja nicht daran geglaubt, dass Dortmund die Bayern besiegt und sich um so mehr über das Ergebnis gefreut. Auch am Mittwoch sind wir viel durch die Gegend gestreift. Nachmittags hat mein Mann mich für ein paar Stunden allein gelassen, da er zur Criminale musste. Er selbst sollte an einer Podiumsdiskussion teilnehmen. Danach ging es ins Ralf’s Restaurant. Erstens stand das eh auf meiner Wunschliste und zweitens waren wir am Tag zuvor schonmal kurz auf ein Getränk dort und der Laden hat uns richtig gut gefallen. Was soll ich sagen? Das Essen war einfach phantastisch! Wir hatten Schnitzel und endlich auch unsere heißgeliebten Bratkartoffeln. Selbst die Kinderportion Pommes war riesig. Das Ambiente war auch toll, so dass ich mich richtig wohl gefühlt habe. Am Donnerstag standen nicht nur die üblichen Spaziergänge auf dem Plan, sondern auch eine Küstenfahrt. Schatzi war nicht so begeistert. Mir hat es aber gut gefallen auf dem Meer, auch wenn es nicht wirklich spektakulär war. Danach waren wir in der Sturmflutenwelt Blanker Hans. Dort hat mir besonders die Sturmflutbahn sehr gut gefallen, wobei unser Töchterlein darin etwas Angst hatte. Zwei Mal ging es ein wenig bergab und wir sind auch etwas durchgerüttelt worden. Es gibt dort so viel zu sehen, dass man selbst nach mehreren Tagen wohl noch nicht alles entdeckt haben wird. Es wurde erklärt wie so eine Sturmflut entsteht. Man konnte sogar selbst in einen Windkanal fassen und so spüren, was Windstärke 12 bedeutet. Fasziniert war ich auch von dem kleinen Tornado, den man dort selbst erzeugen konnte. Freitag haben wir den Hundeauslauf in Büsum entdeckt. Unsere Hunde hatten dort total Spaß und sie haben sich auch super mit den anderen Hunden verstanden. Gegen Mittag kamen dann liebe Freunde nach Büsum, die sich spontan entschlossen hatten über das lange Wochenende hochzukommen. Wir haben uns vielleicht gefreut! Wir konnten ihnen sogar die Ferienwohnung unter uns besorgen, was die Sache perfekt gemacht hat. Zusammen haben wir dann erstmal einen Deichspaziergang bei schönstem Wetter gemacht und am Hafen ein Fischbrötchen gegessen. Mit ihnen ging es abends dann auch nochmal in Ralf’s Restaurant. Dieses Mal gab es Schollenfilet und Bratkartoffeln für uns. Ich will ja nicht meckern, aber diese Scholle war um Längen besser als die in der Krabbe. Außerdem war die Portion auch größer. Zurück in der Ferienwohnung haben wir uns noch einen schönen Abend gemacht und viel gequatscht. Samstag stand im Prinzip ähnliches auf dem Plan wie die Tage zuvor. Krönung des schönen Tages war dann ein Grillabend mit unseren Freunden, der noch relativ lang war. Ich sag nur: Timeless Toffee Liqueur. Am Sonntag ging es dann wieder nach Hause, nachdem wir noch kurz beim Fischverkäufer am Hafen waren. Leider war der Rückweg doch nicht so leicht. Wir kamen in viele Staus und haben darum kurz bei der Schwiegermutter Rast gemacht, um uns zu erholen.

ⓖⓔⓖⓔⓢⓢⓔⓝ: Schollenfilet mit Bratkartoffeln

ⓖⓔⓣⓡⓤⓝⓚⓔⓝ: Kaffee, Sprudel, Bier, Toffee Likör

ⓖⓔⓕⓡⓔⓤⓣ: Über den Urlaub und das schöne Wetter.

ⓖⓔäⓡⓖⓔⓡⓣ: Darüber, dass ein Stuhl in der Ferienwohnung kaputt gegangen ist. Dafür konnten wir aber nichts. Der war wohl schon angeknackst.

ⓖⓔⓚⓐⓤⓕⓣ: Fisch in Büsum

ⓖⓔⓑⓛⓞⓖⓖⓣ: Kyrallas Hexenküche #56 [Copycat]: Couscoussalat à la Lexi

Bis nächste Woche!

Ferienwohnung

Krabbenexpress

Deich

Leuchtturm

Am Watt

Im Watt

Krebs und Muschel