Kyrallas Hexenküche #39: Putenragout à la Mama

16 Okt

Putenragout

Ich habe es ja schonmal angekündigt, dass ich euch das Rezept für mein heißgeliebtes Putenragout geben wollte. Das Gericht mag ich total gern und war hin und weg, als meine Mutter es zum ersten Mal gekocht hat. Eine Quelle zu dem Rezept weiß ich nicht, da selbst meine Mutter über die Jahre nicht mehr weiß, wo sie es herbekommen hat. Ich hoffe, das ist okay so! Schließlich möchte ich es euch nicht vorenthalten. Nachkochen ist auf jeden Fall erwünscht. Leider teilen nicht alle aus meiner Familie meine Begeisterung. Mein Mann steht nicht so auf das Gericht, aber man kann es nunmal nicht allen Recht machen ;-).

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g Putenschnitzel
  • 250 g Champignons
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • 370 g Karotten
  • 300 g TK-Erbsen
  • 150 g Crème fraîche
  • 1-2 EL Senf
  • 3-4 EL Speisestärke
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

  1. Putenfleisch waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  2. Öl erhitzen. Fleisch darin goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Dann Fleisch herausnehmen und die in Scheiben geschnittenen Pilze andünsten. Wenn man frische Karotten nimmt, werden diese auch jetzt kurz mit angedünstet. Ich schneide die Karotten immer in halbe Scheiben.
  4. Das Ganze mit Brühe ablöschen, aufkochen und das Fleisch wieder zufügen (ca. 5 Minuten garen).
  5. TK-Erbsen nun auch mit in die Pfanne bzw. den Topf geben und miterhitzen.
  6. Crème fraîche und Senf in das Ragout einrühren und aufkochen lassen.
  7. In Wasser aufgelöste Speisestärke dazugießen und nochmal aufkochen lassen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Petersilie hacken und zum Schluss unterrühren.

Dazu serviere ich Reis. Nudeln oder Kartoffeln schmecken aber bestimmt auch ganz toll dazu.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Eine Antwort to “Kyrallas Hexenküche #39: Putenragout à la Mama”

  1. Lexi 17/10/2014 um 00:16 #

    Ich liebe Gulasch so sehr, man hatte ich lange keins mehr. Putengulasch finde ich auch lecker, das Rezept merke ich mir! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: