Archive | Oktober, 2014

Freitags-Füller #292

31 Okt

1.  Fast hätte ich doch noch gehofft, dass Emily Chancen hat, im Waldkindergarten angenommen zu werden. Wir werden uns wohl zur Sicherheit noch bei einem Waldorfkindergarten und zwei normalen Kindergärten bewerben. Sonst steht sie hinterher ganz ohne Kindergartenplatz da. Was ein Akt!

2.  Ich habe immer alles Wichtige in der Tasche. Ohne Kalender, Portemonnaie, Schlüssel, Bonbons & Co gehe ich nicht aus dem Haus.

3.  Wenn Geld kein Thema wäre, hätte ich einen Gärtner und würde einige Dinge im Haus machen lassen, die mich ein bisschen stören.

4.  Ich stehe total auf Vanillepudding.

5. Am 1. November ist Feiertag. Beim Einkaufen war darum heute echt viel los. Außerdem hat mein Cousin Geburtstag.

6. Ein kleiner Traum, den ich habe, ist, dass ich mir irgendwann mal Japan anschauen kann. Weiß aber nicht, ob der lange Flug was für mich ist. Außerdem bräuchten wir einen Hunde- und Katzensitter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Übersetzen und etwas TV, morgen habe ich einen Besuch bei einem Freund geplant und Sonntag möchte ich einfach nur den Abend mit meinem Schatz genießen! Ab Montag ist er nämlich drei Tage bei einem Seminar in Köln.

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Hexenküche #40: Zensierter Schokokuchen (oder auch Pornokuchen)

29 Okt

Zensierter Schokokuchen

Bei Facebook macht gerade wieder ein Rezept die Runde. Alle backen diesen Kuchen, da er scheinbar so gut schmeckt. Also musste ich mir natürlich auch eine Meinung bilden und dem Gruppenzwang folgen ;-). Was soll ich sagen: Der Kuchen ist wirklich megalecker! Alle, die auf ihre Linie achten, sollten das Rezept aber jetzt besser nicht lesen. Schließlich gehört eine Packung Butter in den Kuchen. Das bedeutet, man kann sich den Kuchen direkt auf die Hüfte klatschen. Mir war das jetzt mal egal. Das Originalrezept zum Kuchen findet ihr übrigens hier in der Rezeptwelt. Der Kuchen heißt Pornokuchen, weil er einfach nur geil schmeckt. Außerdem ist er noch richtig feucht und saftig.

Zutaten:

Teig:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 5 Eier
  • 2 EL Mehl
  • 2-3 EL Kakao
  • 1 geh. TL Backpulver

Glasur:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Sahne
  • 20 g Butter

 

Zubereitung:

  1. Schokolade und Butter auf dem Herd über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 4Minuten/Stufe4 schaumig schlagen.
  3. Geschmolzene Schoko- Buttermasse auf Stufe 3 einlaufen lassen.
  4. Mehl, Backpulver, Kakao kurz auf Stufe 3-4 vermengen.
  5.  Bei 160 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten backen.
  6. Für die Glasur die Schoki in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 10 schreddern, Sahne und Butter zugeben  und 2 Minuten/100°/Stufe 2 schmelzen.Wenn die 100° erreicht sind, noch einmal kurz auf Stufe 8 hochschalten.
  7. Über den lauwarmen Kuchen gießen.

 

Wir haben den Kuchen schon lauwarm probiert und waren begeistert. Ich habe nur überlegt, ob der Kuchen mit Vollmilch wohl auch schmecken könnte. Das werde ich wohl beim nächsten Mal testen.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachbacken :-)!

[Brandnooz Box] September 2014

28 Okt

Dieses Mal gibt es wieder mal kein gescheites Bild von der Brandnooz Box. Das Biermixgetränk ist nämlich ausgelaufen und beim Trockenwischen der anderen Produkte ging das Glas mit der Nudelsoße ohne vorher zu Knacken auf. Also können wir das leider auch nicht benutzen. Die Box kam auch eine Woche später bei uns an. Das lag aber wohl laut Brandnooz an DHL. Dort gab es wohl eine Systemumstellung.

Zum Inhalt der September-Box:

  • beckers bester Rhabarber-Nektar (1,79 €)
  • Birkel Nudel Up Erntefrische Tomaten Basilikum (1,99 €)
  • Chio Mikrowellen Popcorn Schoko (0,99 €)
  • Guaraná Brause Grapefruit-Zitrone (0,79 €)
  • KNORR Bouillon PUR Rind (1,89 €)
  • Kölln Müsli Krokant&Nussmix (2,99 €)
  • Milka Choco Bonbon Caramell (1,99 €)
  • Ovomaltine Chrunchy Cream (3,49 €)
  • Paulaner Weißbier-Zitrone Alkoholfrei (6 x 0,33 l, 4,39 €)

 

beckers bester Rhabarber-Nektar:

Der Rhabarber-Nektar war super! Vor allen Dingen meine kleine Tochter hat sich gefreut und konnte gar nicht genug bekommen. Auch Wochen später möchte sie immer noch Rhabarber-Nektar haben, wenn wir zum Kühlschrank gehen. Ich hatte auch kein schlechtes Gewissen, meiner 2-jährigen Tochter den Nektar zu geben. Schließlich handelt es sich um 100 % Direktsaft. Was will man mehr? Geschmacklich wirklich top und direkt aus dem Kühlschrank sehr erfrischend. Daumen hoch! Den würde ich auch trotz des Preises nachkaufen und weiterempfehlen.

 

Birkel Nudel Up Erntefrische Tomaten Basilikum:

Konnte ich leider noch nicht testen, da das Glas scheinbar ja nicht richtig zu war. Werde die Bewertung nachreichen.

 

Chio Mikrowellen Popcorn Schoko:

Sehr lecker. Mal was anderes. Schmeckt ganz leicht nach Schokolade und ist wirklich schnell gemacht. Bei mir bleibt Karamell aber immer noch die Lieblingssorte bei Popcorn. Verbrannt ist bei mir nix. Der Preis ist auch prima. Denke, die wird es bestimmt nochmal bei uns geben.

 

Guaraná Brause Grapefruit-Zitrone:

Sorry. So etwas macht mich leider so gar nicht an. Darum möchte ich das auch nicht probieren! Generell mag ich bis auf Kaffee und in seltenen Fällen Cola eigentlich kein Getränk, das aufputscht. Aufputschende Schleckbrause brauche ich da erst recht nicht!

 

KNORR Bouillon PUR Rind:

Ich habe die Bouillon PUR Rind letztens in einem Gulasch benutzt und muss schon sagen, dass es sehr lecker war. Eigentlich stehe ich aber nicht so sehr auf Fertigprodukte dieser Art. Tüten & Co kaufen wir schon lange nicht mehr. Grundsätzlich gehen die Inhaltsstoffe in dieser Bouillon aber. Mich stören nur die Aromen und das Maltodextrin. Also pur ist für mich schon was anderes. Ich weiß nicht, warum die das so nennen dürfen. Pur würde für mich bedeuten, dass es sich bei der Bouillon nur um Rindfleischextraxt handelt und nicht mehr. Falls es mal schnell gehen muss und man nix anderes im Haus hat, ist das schon ganz okay. Ich werde die Bouillon-Töpfchen auf jeden Fall aufbrauchen. Ich glaube aber nicht, dass ich sie mir nachkaufen werde. Da mache ich mir lieber selbst Rinderbrühenpaste in meiner Küchenmaschine. Sorry! Fand die Bouillon leider auch etwas salzig.

 

Kölln Müsli Krokant&Nussmix:

Fand das Müsli ganz okay, muss aber dazu sagen, dass ich nicht so der Müslityp bin. Die Karamellnote konnte ich leider gar nicht rausschmecken. Generell war mir das Müsli nicht süß genug. Finde aber eigentlich gut, dass es nicht so süß war, denn nachsüßen kann man immer. Die Nüsse darin schmeckten übrigens wirklich lecker. Ich mag sie lieber als Trockenfrüchte. Die sind irgendwie nicht ganz so meins. Rosinen mag ich übrigens auch nicht. Also nochmal ein Pluspunkt und Haferflocken sind ja gesund. Insofern bekommt das Müsli von mir ein gutes Urteil. Weiß nur noch nicht, ob ich es für den Preis nachkaufen würde.

 

Milka Choco Bonbon Caramell:

Außen knusprig, innen flüssig. Wie lecker ist das denn? Fand die Bonbons wirklich lecker. Für meine Tochter sind sie aber nichts, da sie zu hart sind. Das ist aber nicht schlimm. Bleibt mehr für die Erwachsenen ;-). Ich stehe eh total auf Karamell. Insofern war ich total zufrieden mit dem Produkt. Mal gucken, ob ich es nachkaufen werde. Finde die Bonbons schon recht teuer. Außerdem versuche ich immer beim Einkaufen keine Knabbersachen zu kaufen. Ist besser für die Figur!

 

Ovomaltine Chrunchy Cream:

Erst war ich nicht so begeistert, da ich Ovomaltine als Getränk eigentlich nicht mag. Als ich dann aber probiert habe, hat es mich von den Socken gehauen. Hammerlecker! Für mich das absolute Highlight aus der Box. Schmeckt ein bisschen wie Nussnougatcreme. Das Besondere sind die knusprigen Stückchen darin. Dabei handelt es sich um das Malz von Ovomaltine, was so aber geschmacklich nicht so in den Vordergrund tritt. Das gefiel mir echt gut und dieses Knusprige auf dem Brot war wirklich genial. Leider konnte ich das Produkt noch nirgendwo in der Nähe nachkaufen. Habe es jetzt online nachbestellt. Finde das aber echt doof. Das Produkt ist so schon sehr teuer und dann kommen noch die Versandkosten hinzu. Würde es aber nochmal holen, wenn ich es im heimischen Supermarkt finde. Omnomnomnom.

 

Paulaner Weißbier-Zitrone Alkoholfrei:

Die Bewertung wird nachgereicht, wenn ich Ersatz für die ausgelaufene Flasche bekommen habe.

 

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

[MyCouchbox] Oktober 2014

27 Okt

Dieses Mal hatte ich leider mit der Box ziemliche Probleme. Also eigentlich eher mit GLS. Ich war am Tag der Lieferung nicht Zuhause. Angeblich hatte man dann mein Paket in der Filiale abgegeben. Mein Mann ist extra am nächsten Tag hingefahren. Das Paket war aber nicht da. Scheinbar hat die Fahrerin auch die Unterschrift einer Mitarbeiterin der Filiale gefälscht. Echt unverschämt. Am Mittwoch sollte das Paket dort angeblich abgegeben worden sein. Am Montag riefen wir nochmal in der Filiale an. Immer noch nichts. Wir waren echt megasauer und haben dann auch Stunk bei GLS gemacht. Irgendwann kam dann die Fahrerin reumütig an und hat das Paket abgeliefert. Angeblich hätte sie es extra für uns aus der Filiale geholt. Das ich nicht Lache! Sie hat mir auch einen Zettel für eine Abstellgenehmigung da gelassen. Den wollte sie ein paar Tage später wieder abholen. Die Dame habe ich aber nie wieder gesehen. Ende vom Lied: Ich möchte meine MyCouchbox gern behalten und habe mir eine Packstation eingerichtet. Ist nur doof, dass die nächste Packstation 8 Kilometer entfernt ist. MyCouchbox war sehr nett. In meiner nächsten Luckybox (, die man für 30 Couchpoints durch Produktbewertungen umsonst bekommt,) sollen nun zwei Zusatzprodukte drin sein.

 

Aber nun zum Inhalt:

  • Bonbonmeister Kaiser „Schwarzer Holunder“ (1,29 €)
  • Dr. Oetker Tassenküchlein Schoko (0,79 €)
  • Kölln Honig Nuss Müsli im Portionsbecher (1,19 €)
  • Messner Steirische Schilcher Stangerl (2,19 €)
  • Nussmart Cashews Geröstet und Gesalzen (3,00 €)
  • Pauly Snack Sticks (0,99 €)
  • Simpson Bake Shop Pink Donuts (Preis kann variieren)
  • Snack Insects Dschungelade Taler (2,99 €)
  • Warsteiner Herb Alkoholfrei (0,89 €)

 

Bonbonmeister Kaiser „Schwarzer Holunder“:

Ich bin ja eigentlich nicht so der Bonbontyp, aber diese Bonbons waren wirklich super. Schön fruchtig. Den flüssigen Kern habe ich jetzt nicht so herausgeschmeckt. Nichtsdestotrotz wirklich tolle Bonbons, die ich vielleicht sogar nachkaufen würde. Bezweifle allerdings, dass ich die in meinem Supermarkt bekomme. Ich werde mal schauen.

 

Dr. Oetker Tassenküchlein Schoko:

Mein absolutes Highlight der Box. Ich hätte mir das wohl nie selbst gekauft, habe mich aber sehr gefreut als das Tassenküchlein in der Box war. Die Zubereitung war einfach und schnell und das Ergebnis überzeugt. Der Kuchen war schön schokoladig. Einfach ein Traum! Für den kleinen Kuchenhunger zwischendurch wirklich prima und wohl auch sehr gut fürs Büro. Daumen hoch! Wird auf jeden Fall nachgekauft. Muss noch die anderen Sorten probieren 😉

 

Kölln Honig Nuss Müsli im Portionsbecher:

Das Müsli war auch wirklich lecker. Schön süß. So wie ich es mag, wenn ich denn überhaupt mal Müsli esse. Es war auch schön knusprig. Finde die Idee eines Müsli to go richtig, richtig gut. Wobei man sich das theoretisch auch günstiger selbst machen kann. Einfach eine große Packung Müsli kaufen und sich selbst seine Portion in einen Glas- oder Plastikbehälter füllen. Fertig! Finde den Preis schon zu teuer. Dementsprechend würde ich es nicht nachkaufen. Ich würde es nachkaufen, wenn es günstiger wäre. Da ich in der Luckybox auch dieses Müsli drin hatte, wird mein Mann sich wohl auf der Arbeit darüber freuen.

 

Messner Steirische Schilcher Stangerl:

Die waren einfach nur geil!!! Sagt zumindest mein Mann, der auf solche Würstchen total steht. Mir haben sie auch sehr gut gefallen, wobei ich den Wein jetzt nicht rausgeschmeckt habe. Hätte ich die Beschreibung nicht gelesen, hätte ich nicht gewusst, dass überhaupt Wein drin ist.

 

Nussmart Cashews Geröstet und Gesalzen:

Schön salzig und knusprig. Leider sind sie meines Erachtens mit 3 € viel zu teuer. Darum würde ich um diese Nüsse einen großen Bogen im Supermarkt machen. Sorry!

 

Pauly Snack Sticks:

Salzstangen sind Salzstangen. Damit kann man nie was verkehrt machen. Die dürfen eigentlich auf keiner Party fehlen. Unsere kleine Tochter (2 1/2 Jahre) steht auch ziemlich auf Salzstangen und hat sich direkt auf die Packung gestürzt.

 

Simpson Bake Shop Pink Donuts:

Waren mir persönlich für Donuts etwas zu dick. Die Glasur obendrauf war aber lecker. Schön rosa mit bunten Streuseln. Die kriegt man direkt gute Laune. Für den Preis würde ich sie mir aber nicht unbedingt nachkaufen. Da gibt es bessere Donuts.

 

Snack Insects Dschungelade Taler:

Mir hat die Dschungelade gut geschmeckt. Mein Mann hat sich allerdings nicht getraut zu probieren. Ich finde, man hat die Würmer gar nicht so dominant rausgeschmeckt und die Schokolade war wirklich super. Nachkaufen würde ich das Produkt jetzt nicht, aber als Gag in der Halloween-Box fand ich das richtig klasse!

 

Warsteiner Herb Alkoholfrei:

Ich habe bisher kein alkoholfreies Bier gefunden, das schmeckt. Leider. Warsteiner Herb Alkoholfrei war leider auch nicht wirklich lecker. Im Gegenteil: Selten hat ein alkoholfreies Bier so ekelig geschmeckt wie dieses. Tut mir wirklich leid, aber so haben sowohl mein Mann als auch ich empfunden.

 

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

Kyrallas Wochenschau KW 43

26 Okt

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Mir hat die Erbsensuppe aus dem Thermomix am Besten geschmeckt. Eigentlich war das Rezept für den TM5, aber die Kapazität vom TM31 hat auch ausgereicht. Für meinen Geschmack hätte es nur ein bisschen mehr sein können.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Habe wieder in Rachesommer gelesen, da ich so lange beim Arzt im Wartezimmer warten musste.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Filme habe ich diese Woche wieder nicht geguckt. Dafür habe ich abends mit meinem Schatz wieder Diablo 3 gezockt. Das macht uns derzeit mehr Spaß!

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Diese Woche haben wir mal wieder ein paar Folgen Castle geschaut. Bald haben wir die Staffel durch und können Maxdome endlich wieder kündigen. Bitten habe ich jetzt übrigens auch durch. War ganz nett, aber mehr auch nicht. Eine neue Serie werde ich bei Maxdome jedenfalls nicht mehr anfangen. Mal schauen, was  es bei Watchever schönes gibt.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Montag war ich mit meiner Mutter und Emily in Lüdenscheid bummeln. Wir hatten einen echt schönen Tag und Emily hat natürlich mal wieder eine Kleinigkeit abgestaubt. Ich bin aber stolz, dass ich die teure Wintermütze für sie wieder zurückgelegt hatte. Die war zwar sehr schön, aber eigentlich hat sie genug Mützen und überhaupt genug Kleidung. Ihr Schrank platzt fast. Dienstag war dann wieder Mutter-Kind-Turnen. Dieses Mal waren dann auch ganz schön viele Kinder da. Denke, es liegt wahrscheinlich wohl daran, dass vorher die zwei Wochen wegen Herbstferien kein Turnen war. Mittwoch war ich beim Wochenmarkt. Leider war der Gewürzhändler aber immer noch nicht da. Habe jetzt ein bisschen Angst, dass der gar nicht mehr kommt. Na ja, warten wir mal nächste Woche ab! Donnerstag ging es für mich mal wieder zum Arzt. Musste wegen einer Untersuchung lange im Wartezimmer sitzen. Die Untersuchung hätte ich mir aber auch sparen können. Scheinbar weiß die neue Hausärztin auch nicht mehr weiter. Ich gucke jetzt mal, ob ich mich nach richtiger Schilddrüseneinstellung immer noch nicht gut fühle. Dann muss ich wohl doch nochmal nachforschen. Manchmal kotzt mich das alles so an! Freitag war ich dann mit Emily bei der Waldspielgruppe. Mein Mann ist wegen einem Heizungsmonteur Zuhause geblieben. Wir hatten im Wald wirklich Glück mit dem Wetter und es hat wieder mal viel Spaß gemacht. Ich habe nochmal mit einer Mutter geredet, die schon ein Kind im Waldkindergarten hat. Sie möchte jetzt mal ein gutes Wort für mich einlegen. Das finde ich wirklich lieb! Als ich nach Hause kam, bekam ich erstmal einen Schock. Der Heizkörper in der Küche war nun zwar montiert, aber die Anschlüsse sind falsch. Darum wird jetzt der Heizkörper nicht richtig warm (trotz Stufe 5). Ich könnte so ausrasten. Jetzt wollen die nochmal vorbeikommen. Ich soll dann wieder An- und Abfahrt bezahlen und die Arbeitsstunden, damit die den Heizkörper abnehmen, was dazwischenschalten und wieder anbringen. Fühle mich verarscht und werde wohl, wenn die Firma nicht kooperativ ist, anwaltliche Schritte einleiten. Die wollten so schon (nur für den Einbau eines Heizkörpers) über 300 €. Wie teuer soll das werden, wenn sie den nochmal abmontieren müssen? Sollen wir dann 700 € bezahlen, nur weil wir so etwas nicht allein können? Auf den Schreck bin ich dann mit Mann und Kind wieder in Lüdenscheid gewesen. Ich musste eh zum Juwelier. Eine Kette, an der ich sehr hänge, ist letztens gerissen. Zwar hat mein Cousin sie repariert, aber ich wollte die Stelle noch löten lassen. Leider hat man die Stelle, an der die Kette kaputt war, aber nicht gefunden und ich habe sie wieder mit nach Hause genommen. Hoffentlich verliere ich sie nicht irgendwann deswegen.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich hoffe, dass sich die Sache mit dem Heizungsmonteur im Guten regelt.

7. Und sonst so:

Emily hinterfragt jetzt alles. Sie sagt immer „Warum?“. Sie ist halt ein sehr neugieriges, kleines Mädchen und das ist auch gut so ;-)!!

Bis nächste Woche!

 

Freitags-Füller #291

25 Okt

1.  Wenn ich Caramel Macchiato trinke, bin ich im siebten Himmel.

2.  Ich musste meine Medikamente umstellen und im Moment vertrage ich das ganz gut. Noch?

3.  Der große Unterschied zwischen richtigen Freunden und falschen Freunden ist, dass richtige Freunde immer für einen da sind. Sie sind da, wenn man Hilfe braucht oder wenn es einem schlecht geht und man kann ihnen auch mal die Meinung sagen. Gerade Letzteres verträgt scheinbar nicht jeder.

4.  Wenn meine Tochter gut Mittag isst, dann gibt es auch mal einen Pudding zur Belohnung.

5. Meine Familie ist die Allerbeste. Sie ist für mich das Wichtigste in meinem Leben. Ich kann mich immer darauf verlassen, dass mein Mann hinter mir steht. Das ist ein schönes Gefühl!

6. Nächste Woche ist Halloween und ich habe gar nichts dekoriert. Irgendwie dekoriere ich eigentlich immer nur zu Weihnachten ein bisschen. Da muss dann auf jeden Fall ein echter Baum her. Der riecht so gut.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Folgen Castle und aufs Übersetzen, morgen habe ich putzen und übersetzen geplant und Sonntag möchte ich einen gemütlichen Tag mit meiner Familie haben plus einem großen Spaziergang mit den Hundis!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Wochenschau KW 42

22 Okt

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Das Beste, das ich gegessen habe, war auf jeden Fall das Putenragout. Das Rezept dazu findet ihr hier auf meinem Blog.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Bin mal wieder nicht wirklich zum Lesen gekommen. Denke, demnächst lese ich erstmal das Manuskript zum zweiten Buch meines Mannes. Mal schauen, wie es geworden ist!

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Mein Lieblingsfilm diese Woche war The Day of the Doctor. Den Film muss man nach der siebten Staffel von Doctor Who gucken und die hatten wir ja gerade zu Ende geschaut. Der Film war wirklich genial und ich habe mich vor allen Dingen auf David Tennant gefreut, wobei mir seine alte Frisur besser gefiel. Bin schon gespannt, wie es dann in der achten Staffel wohl weitergeht. Der Doctor regeneriert sich ja wieder.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Irgendwie war diese Woche nicht so viel mit Serien. Doctor Who haben wir ja durch und auf Castle hatten wir irgendwie keine Lust. Dafür haben wir häufig Diablo 3 auf der Playstation 3 gezockt. Das macht wirklich Spaß, zumal man zusammen spielen und dabei auf der Couch sitzen kann. Bitten habe ich mal wieder eine Folge gesehen, aber die Serie reißt mich halt nicht vom Hocker und ich werde Maxdome wohl bald wieder kündigen. Bis dahin sollten wir nur die Castle-Folgen gesehen haben.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Dienstag ging es erstmal zur Hausärztin. Außerdem galt es an die DM Lieblinge zu denken. Ich werde aber wohl wieder kein Glück bei der Auslosung haben. Abends ging dann mein Schatz zum Krimi Stammtisch. Aufgrund eines fehlenden Babysitters blieb ich Zuhause. Irgendwann würde ich das Unperfekthaus aber auch mal gern sehen. Fragt sich nur, ob ich so einen Krimi Stammtisch interessant finden würde. Wahrscheinlich eher nicht. Fachsimpelei und so ;-). Ich kann ja nicht mitreden. Mittwoch war ein sehr anstrengender Tag. Morgens ging es erstmal zum Wochenmarkt. Leider war der Gewürzhändler nicht da. Ich sollte für Freunde eigentlich ein paar Gewürzmischungen besorgen. Dann musste unser kleiner Kater zum Tierarzt, da er noch eine Impfung bekommen musste. Am späten Nachmittag kamen Freunde vorbei, die abends zu Schatzis erster Lesung in Rennerde mitkommen wollten. Dort sollte mein Mann aus seinem Debütroman „Edom“ vorlesen. Hier findet ihr nochmal einen Zeitungsartikel zu diesem Thema. Die Lesung fand ich prima. Es waren viele Leute da und es war im Café Klunterbunt auch total gemütlich. Meinem Schatz hat man gar nicht angesehen, dass er nervös war. Ich fand, er hat das gut gemacht und ich bin total stolz auf ihn!!! In den Pausen wurde auf der Gitarre gespielt und es gab sogar für wenig Geld was Leckeres zu essen: Zwiebelkuchen oder Bockwurst mit Kartoffelsalat. Frau Gundermann hat sich da wirklich viel Mühe gegeben. Insgesamt war es ein gelungener Abend, der bei uns Zuhause auch noch etwas gefeiert wurde. Donnerstag musste ich zum Zahnarzt. Man hatte mir eine Zahnreinigung aufgequatscht, die ich dann auch gern wahrnehmen wollte. Das war vielleicht eine nasse Angelegenheit! Mein Gesicht war ganz nass, weil das so gespritzt hat. Am Freitag war wieder Waldspielgruppe. Dieses Mal ist mein Mann allein gegangen, weil ich mit Migräne im Bett lag. Habe dann noch versucht etwas zu schlafen, was aber nicht so gut geklappt hat. Dann haben wir noch etwas klar Schiff gemacht, da wir ja abends Besuch bekommen sollten. Die Bahn war sogar pünktlich und unser lieber Besuch aus Berlin war endlich da. Hatten uns so darauf gefreut! Wir haben zusammen noch Wiener im Brezelteig gegessen und noch so einige Stündchen gequatscht. Am nächsten Tag ging es dann zur Spielemesse nach Essen. Blöderweise hat die Bahn genau an dem Tag gestreikt, so dass relativ viel Betrieb auf der Autobahn war und auch die Parkplätze an der Messe sehr ausgelastet waren. Es war an dem Samstag auch wirklich viel los, aber nichtsdestotrotz war es mal wieder toll. Es gab einige interessante Gesellschaftsspiele und so einige durften auch mit nach Hause kommen. Es war schön, aber anstrengend. Emily wollte viel getragen werden und auch die Spiele waren schwer. Außerdem hatten wir viel Proviant dabei, was aber auch nötig war. Ohne Trinken geht so eine Messe bei mir gar nicht und ich wollte ja nicht wieder aus den Latschen kippen. Die Messepreise für Speis und Trank waren leider (auch wie zu Erwarten war) Wucher. Für zwei Bier haben wir doch tatsächlich insgesamt sieben Euro bezahlt. Hallo? Geht’s noch? Auf der Messe haben wir auch einige Freunde getroffen. Wir sind auch zum Teil zusammen über die Messe gegangen. Insgesamt sind wir an dem Tag laut meines Handys dreißig Kilometer gelaufen und wir waren dieses Mal auch wirklich bis kurz vor Schluss da. Mein Schatz musste bei mir an dem Tag leider auch das erste graue Haar entdecken. Ich war schon ziemlich frustriert, aber Emily hat mich getröstet. Sie hat gesagt, ich soll nicht traurig sein. Das sei ein Haar von unserem weißen Hund Daryko. Hihi. Süß von ihr, oder? Abends wurden dann natürlich auch direkt ein paar Spiele getestet, nachdem wir uns mit etwas Thai Curry mit Basmatireis gestärkt hatten. Am Sonntag mussten wir dann unsere lieben Freunde leider schon wieder zum Bus Richtung Heimat bringen. Schade. Die Zeit mit den Beiden verging wieder wie im Flug! Dementsprechend traurig waren wir alle. Selbst Emily hat man das angemerkt. Als der Bus kam, hat sie die ganze Zeit ihre Unterlippe nach vorne geschoben und schaute ganz mürrisch.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich wünsche mir, dass der Gewürzhändler nächste Woche wieder da ist. Sonst bekomme ich die Gewürzmischungen für unsere Freunde immer noch nicht.

7. Und sonst so:

Emily isst derzeit nicht ganz so gut. Hoffentlich ist das nur eine Phase!!!

Bis nächste Woche!

 

Lesung in Rennerde

Ausbeute von der Spielemesse

Kyrallas Hexenküche #39: Putenragout à la Mama

16 Okt

Putenragout

Ich habe es ja schonmal angekündigt, dass ich euch das Rezept für mein heißgeliebtes Putenragout geben wollte. Das Gericht mag ich total gern und war hin und weg, als meine Mutter es zum ersten Mal gekocht hat. Eine Quelle zu dem Rezept weiß ich nicht, da selbst meine Mutter über die Jahre nicht mehr weiß, wo sie es herbekommen hat. Ich hoffe, das ist okay so! Schließlich möchte ich es euch nicht vorenthalten. Nachkochen ist auf jeden Fall erwünscht. Leider teilen nicht alle aus meiner Familie meine Begeisterung. Mein Mann steht nicht so auf das Gericht, aber man kann es nunmal nicht allen Recht machen ;-).

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g Putenschnitzel
  • 250 g Champignons
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • 370 g Karotten
  • 300 g TK-Erbsen
  • 150 g Crème fraîche
  • 1-2 EL Senf
  • 3-4 EL Speisestärke
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

  1. Putenfleisch waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  2. Öl erhitzen. Fleisch darin goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Dann Fleisch herausnehmen und die in Scheiben geschnittenen Pilze andünsten. Wenn man frische Karotten nimmt, werden diese auch jetzt kurz mit angedünstet. Ich schneide die Karotten immer in halbe Scheiben.
  4. Das Ganze mit Brühe ablöschen, aufkochen und das Fleisch wieder zufügen (ca. 5 Minuten garen).
  5. TK-Erbsen nun auch mit in die Pfanne bzw. den Topf geben und miterhitzen.
  6. Crème fraîche und Senf in das Ragout einrühren und aufkochen lassen.
  7. In Wasser aufgelöste Speisestärke dazugießen und nochmal aufkochen lassen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Petersilie hacken und zum Schluss unterrühren.

Dazu serviere ich Reis. Nudeln oder Kartoffeln schmecken aber bestimmt auch ganz toll dazu.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Kyrallas Wochenschau KW 41

14 Okt

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Es gab mal wieder Lachs-Sahne-Gratin. Hatte irgendwie total Heißhunger drauf und es war wirklich sehr lecker. Auch ohne Tütchen.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Ich habe Ursula Poznanskis Die Vernichteten durch und bin wirklich total begeister. Das können die Tribute von Panem einpacken. Konnte bei den letzten hundert Seiten das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Wer die Trilogie noch nicht kennt, sollte sie sich wirklich zulegen. Jetzt habe ich mit Rachesommer von Andreas Gruber angefangen. Irgendwie hatte ich Lust drauf, zumal wir letztens bei einer Lesung von ihm waren.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Ich habe mal wieder keinen Film geschaut.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Dafür haben mein Mann und ich nun die siebte Staffel von Doctor Who zu Ende geschaut. Jetzt haben wir nur noch den Film und müssen dann warten bis die achte Staffel auf deutsch erscheint. Schnief. Vielleicht kann ich meinen Mann ja dazu überreden, dass wir als nächstes Twin Peaks ansehen. Ansonsten habe ich alle wieder ein paar Folgen Bitten gesehen. Sagen wir es mal so: Die Serie würde ich mir nicht kaufen, aber so ist sie ganz nett.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Diese Woche verlief wieder mal ziemlich unspektakulär. Am Mittwoch waren wir bei der Schwiegermutter. Mein Mann hat sich dann irgendwann verabschiedet uns ist los zum Sportplatz. Er muss nämlich jedes Jahr sein Sportabzeichen machen. Er hat alle Übungen mit Gold geschafft. Jetzt muss er nur noch schwimmen. Das kann er aber auch später noch machen. Freitag ging es wieder zur Waldspielgruppe. Dieses Mal haben wir wieder Matsche angerührt. Wir hatten echt Glück mit dem Wetter und es hat wirklich Spaß gemacht. Emily hat auf einem Baumstumpf Suppe gekocht und wollte mir diese für 20 € verkaufen. Habe mich am Ende noch mit einer Mutter unterhalten, die schon eines ihrer Kinder im Waldkindergarten hat. Scheinbar gehen zwei Geschwisterkinder im August in den Kindergarten. Das bedeutet, es müssten noch vier reguläre Plätze übrig sein. Vielleicht schaffen wir es ja doch. Bin aber doch noch sehr skeptisch. Ich habe erfahren, dass in dem Kindergarten nicht nach dem Wohnort ausgesucht wird, sondern nach dem Beruf. Es wird geguckt, ob man in die Gemeinschaft passt. Am Samstag war ich mit meinem Schatz im Brauhaus. Dort haben wir uns mit Freunden getroffen, während Emily schon seelig Zuhause geschlummert hat. Zwar hat Deutschland an dem Abend verloren, aber es war trotzdem lustig. Wir haben uns gut unterhalten und es gab leckeres Bier. Das war meine Woche dann auch schon.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich hoffe, dass die erste Lesung meines Mannes gut wird. Bin schon ganz aufgeregt. Mittwoch ist es soweit. Dann liest er in Rennerde aus seinem Buch „Edom“.

7. Und sonst so:

Wir spielen übrigens jetzt Diablo 3 auf der PS4. Zwar hatten wir das Spiel schonmal für den PC, aber zusammen am TV zu spielen macht irgendwie wesentlich mehr Spaß.

Bis nächste Woche!

 

Akito ist schon so groß geworden

Freitags-Füller #289

10 Okt

1. Ich rieche noch unser Mittagessen. Es gab mal wieder Lauchreis. Das Rezept dazu findet ihr hier auf meinem Blog.

2. Ich versuche die Augen aufzuhalten. Irgendwie könnte ich gerade im Stehen schlafen. Habe die letzten beiden Nächte irgendwie nicht gut geschlafen.

3. Ich sehe gerade wie meine kleine Tochter mit ihrem Kinderthermomix spielt. So süß ❤ !!!

4. Ich höre wie nebenbei der Fernseher läuft. Es kommt echt nur Müll im TV.

5. Ich trage eine Jogginghose und einen Pullover.

6. Ich esse gerade nix.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Übersetzen und Diablo 3 – Zocken, morgen habe ich die Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich einfach nur mit meiner Familie genießen! Vielleicht kommt meine Tante auch noch zu Besuch.

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.