Kyrallas Wochenschau KW 37

15 Sep

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Diese Woche war wohl nichts Spektakuläres dabei. Es gab nur ein paar einfache Gerichte, da wir so langsam mal unseren Gefrierschrank leer machen müssen. Der muss nämlich dringend abgetaut werden. Also war Resteverwertung angesagt.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Ihr kennt das ja schon von mir. Bis auf die Kurzgeschichte von Pax Britannia #2, die ich derzeit übersetze, habe ich wieder nichts gelesen.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Tut mir leid. Wieder mal kein Film. Dafür jede Menge Serien.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Wir schauen immer noch fleißig Doctor Who. Meistens eine Folge am Tag und wenn mein Schatz frei hat auch gern mal drei. Beim Übersetzen wollte ich eigentlich Flashpoint weiterschauen, aber Watchever funktionierte nicht. Da wir an dem Tag eh mal wieder Maxdome dazugebucht haben (2 € für 2 Monate), habe ich dann dort die Serie Lost Girl angefangen. Ist ganz nett. Es geht um einen Sukkubus, der als Privatermittler Aufträge annimmt. Um nochmal auf Maxdome zurückzukommen: Wir sind auch wegen Castle umgestiegen. Am Sonntag sollten nämlich im FreeTV neue Folgen der sechsten Staffel ausgestrahlt werden. Bei Maxdome kann man diese (sogar vor TV-Ausstrahlung) ohne Werbung angucken. Das ist echt praktisch für uns, zumal wir unseren DVD-Rekorder zum Mitschneiden schon rausgesteckt haben und wegen Watchever & Co auch irgendwie nicht mehr benutzen müssen.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Dienstag hatte ich erstmal meinen Telefontermin beim Endokrinologen. Hätte ich mir auch sparen können, um 8.30 Uhr dafür aufzustehen. Der hat nur Mist gelabert und mir gar nicht zugehört. Da war ich auf jeden Fall das letzte Mal! Ansonsten haben wir uns Sorgen um unsere Katze Lilith gemacht. Während ich beim Mutter-Kind-Turnen war, ist mein Mann darum zum Tierarzt gefahren. Ich hatte nämlich einen Tag zuvor einen Knubbel an ihrem Bauch getastet. Da Lilith 2012 schonmal Gesäugekrebs hatte, hatten wir natürlich sofort schlimme Befürchtungen. Die Tierärztin hat aber glücklicherweise Entwarnung gegeben. Es war nur eine oberflächliche Ansammlung im Gewebe, was eher für eine Fettgeschwulst oder einen Knubbel aufgrund einer Wunde spricht. Hoffentlich hat sie Recht! Wenn Lilith jetzt keinen Krebs mehr hat, stehen ihre Chancen gut. Normalerweise ist ein bösartiger Tumor immer schlecht, da der Krebs bei Katzen schnell wieder zurückkommt und zum Tode führt. Jetzt ist die Krebs-OP aber schon zwei Jahre her und vor einem halben Jahr, als sie so krank war und nichts gegessen hat, waren wir auch beim Tierarzt und dort hat man keine Knoten gefühlt. Auch die Blutuntersuchung war positiv und wies nicht auf einen Tumor hin. Also hoffe ich jetzt einfach, dass unsere Katze wirklich nur eine Fettgeschwulst oder so hat. Mittwoch waren liebe Freunde da. Ein Kumpel meines Mannes hat nämlich dabei geholfen, in der Wohnung meiner Mutter Fußleisten zu verlegen. Das war ja immer noch wegen des Wasserschadens notwendig. Bin froh, dass da so weit nun alles wieder fertig ist. Abends hatten wir dann zum Abschluss noch einen richtig tollen Spieleabend mit Takenoko und Café International. Wir haben schon lang keine Gesellschaftsspiele mehr gespielt. Das war echt mal wieder nötig. Am Donnerstag waren wir dann wieder in Lüdenscheid unterwegs, um ein Geschenk zur Geburt einer Nachbarstochter zu besorgen. Für Emily haben wir dann in dem Spielzeugladen das Bambino LÜK entdeckt und mussten es sofort kaufen. Das ist ja schon ab 2 Jahren und Emily hat auch echt Spaß damit. Zum krönenden Abschluss des Stadtbummels gab es einen Latte Macchiato im Café Zuccaba. Freitag waren wir bei der Waldspielgruppe. Leider haben mein Mann und ich ziemlich heftig gefroren, da wir nur T-shirt und Jacke anhatten. Eine Woche zuvor war die Art von Bekleidung noch schön muckelig gewesen. Das Wetter nervt mich tierisch! Es ist so wechselhaft und das macht mich echt fertig. Habe Stunden Zuhause gebraucht, um wieder etwas aufzutauen. Außerdem war ich stinkesauer, da ich erfahren habe, dass ein Kind aus der Waldspielgruppe schon im Februar nächsten Jahres in den Waldkindergarten gehen kann. Im Prinzip hat Emily so eine Chance weniger, dort angenommen zu werden. Weil uns das keine Ruhe ließ, haben wir dann mal im Waldkindergarten angerufen. Sie haben unsere Bewerbung und es wurde auch ein Vermerk draufgeschrieben, dass wir unbedingt unser Kind in den Waldkindergarten schicken wollen. Nichtsdestotrotz wurde uns geraten, dass wir uns noch woanders bewerben sollen. Nächstes Jahr werden wohl sechs Plätze im Waldkindergarten frei. Aber sind da auch die Plätze mitgezählt, die direkt wieder durch Geschwisterkinder vergeben sind? Mich macht das echt fertig. Die Waldspielgruppe macht so viel Spaß und immer, wenn ich nach Hause fahre, bekomme ich schlechte Laune. Ich weiß nämlich erst im Januar nächsten Jahres, ob mein Kind auch wirklich den Waldkindergarten besuchen kann. Aber ich schweife ab… Nachmittags waren wir in der Hundeschule. Balou hat wieder richtig toll mitgemacht und ich hatte viel Spaß. Am Sonntag ging es dann noch mit Freunden zum Stadtfest nach Lüdenscheid. Dort ist ein Mal im Jahr immer ein riesiger Flohmarkt. Wir waren aber wohl etwas zu spät da, um noch viele gute Sachen zu finden. Nichtsdestotrotz war es ein schöner Tag. Für unsere Tochter haben wir einen Kinder-Thermomix gefunden. Über den habe ich mich besonders gefreut. Nun hat meine Kleine auch ihren eigenen Thermomix. Als sie ihn gesehen hat, hat sie gefragt: „Können wir den mitnehmen?“ Da konnten wir nicht Nein sagen. Zwar war er noch relativ teuer, aber andererseits gibt es den auch nicht mehr zu kaufen. Ein Bierchen im Brauhaus Schillerbad plus Brauhausfritten mit Brauhauscreme war auch noch drin. Eigentlich ist das für mich nicht so toll. Würde nämlich gern wieder abnehmen. Andererseits ging es mir besonders am Samstag hundsmiserabel. Ich dachte, ich kippe gleich um (Schwindel, Sehstörungen etc.). Leider habe ich die Angewohnheit mich mit Leckereien zu belohnen, wenn es mir besonders schlecht geht oder ich viel Stress habe (z.B. wegen unserer Katze Lilith). Ist echt eine schlechte Angewohnheit, die ich mir mal abgewöhnen müsste. Denke, ich lege dann ab nächste Woche wieder los. Möchte mich bewusster ernähren und nicht so viel schnuckeln. Punkte zählen will ich aber erstmal nicht wieder.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich hoffe, wir verbringen einen ganz tollen Abend beim Fantasy Filmfest und können danach noch irgendwo ein leckeres Kölsch trinken.

7. Und sonst so:

Emily ist ganz seelig mit ihrem neuen Thermomix. Sie hat sogar letztens gesagt: „Ich hab dich lieb, Thermomix!“. Oje. Da habe ich was angerichtet. Finde aber irgendwie witzig, dass sie demnächst mit mir zusammen kochen kann. Der Kleine macht auch genau so Geräusche wie mein Großer. Milchshakes kann man wohl darin machen und etwas Sahne schlagen auch. Bin gespannt!

Bis nächste Woche!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: