Kyrallas Wochenschau KW 36

8 Sep

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Am Allerbesten waren natürlich die Yakosoba-Nudeln vom Naniwa in Düsseldorf. Soooo lecker! Beim nächsten Mal probiere ich trotzdem mal eine Miso-Suppe. Die sah nämlich auch richtig toll aus.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Privat kam ich mal wieder nicht zum Lesen. Ist ja immer dasselbe. Dafür habe ich aber weiter an der Kurzgeschichte für Pax Britannia #2 gearbeitet. Die macht mir wirklich viel Spaß.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Diese Woche gab es wieder keine Filme. Das wird wohl auch erstmal so bleiben, bis wir mit Doctor Who durch sind.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Wir haben die vierte Staffel Doctor Who zu Ende geguckt und nun folgen bald die Specials. Bin echt froh, dass ich nach der ersten Folge nicht aufgegeben habe. Die erste Folge hat mir nämlich nicht so gut gefallen und nun ist Doctor Who wohl meine absolute Lieblingsserie! Von Flashpoint gab es beim Übersetzen auch wieder ein paar Folgen. Das ist echt eine schöne Serie für nebenbei.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Montag waren wir mal wieder in Lüdenscheid bummeln. Am Dienstag haben mich dann netterweise zwei Freunde Zuhause abgeholt. Es ging zu einer Geburtstagfeier ins Jekyll and Hyde Irish Pub, wo es mir wirklich unglaublich gut gefallen hat. Mein Schatz ist erst später nachgekommen, weil er Spätdienst hatte und Emily blieb ausnahmsweise mal bei Oma Zuhause. Das Kilkenny war soooooo lecker. Glaube, ich muss mal öfter in dem Pub vorbeischauen ;-). Die Beschenkte schien sich übrigens auch sehr gefreut zu haben. Es gab das Buch „Saeculum“ von Ursula Poznanski, was eines meiner Lieblingsbücher ist, und etwas Geld. Das Buch passt wirklich gut zu, da diejenige sehr auf LARP steht und es in diesem Buch auch darum geht. Donnerstag musste ich dann dringend zum Zahnarzt. Hatte wohl durch zu festes Putzen eine Zahnfleischentzündung. Die Ärztin hat eine Salbe draufgetan und einen Tag später war schon alles wieder gut. Habe die Chance genutzt und einen Check bei der Zahnärztin gemacht. Glücklicherweise gab es aber nichts zu beanstanden. Meine Zähne sehen wohl alle noch gut aus. Was mich sehr schockiert hat, ist, dass derjenige, dem die Praxis eigentlich gehört (Es ist eine Gemeinschaftspraxis) gestorben ist. Als ich an der Anmeldung stand, sah ich ein Foto von dem Arzt in einem schwarzen Bilderrahmen. Davor stand ein angezündetes Teelicht und dahinter befand sich eine weiße Rose. War sehr traurig, auch wenn ich Dr. Johlitz nicht so gut kannte. Er war noch nicht so alt und hat immer einen sehr freundlichen Eindruck gemacht. Stets hatte er ein Lächeln auf den Lippen. Um so schlimmer, dass es solche Leute scheinbar immer zuerst erwischt. Freitag war seit langer Zeit mal wieder Waldspielgruppe. Emily hat sich so gefreut. Wir haben viele bekannte Gesichter, aber auch einige Neue gesehen. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe so sehr, dass Emily nächstes Jahr in den Waldkindergarten kommt. Ich glaube, da wäre sie sehr glücklich. Mittags sind wir dann mit unserem kleinen Akito zum Impfen gegangen. Der kleine Mann war sehr tapfer und hat gar nichts gesagt, als die Tierärztin ihn gepiekst hat. Bin ganz schön stolz. Der Kleine hat sich wirklich sehr gut gemacht. Das Futter unserer erwachsenen Kätzchen isst er auch schon. Erst hatten wir Angst, dass wir die Umstellung nicht schaffen und dann mochte er plötzlich von einem Tag auf den anderen seinen Kitten-Nassfutter nicht so gern. Ich dachte, ich sehe nicht richtig, als er das Trockenfutter knusperte. Samstag stand dann die Messe text & talk auf dem Plan. Es ging nach Düsseldorf. Für mich bedeutete das, dass ich schön im Japanviertel stöbern kann. Erst ging es zum Naniwa, wo wir leider aufgrund der Uhrzeit (wir standen im Stau) relativ lange warten mussten. Der Laden ist halt wirklich angesagt. Die Yakisoba-Nudeln waren wirklich total lecker und auch das frittierte Hähnenfleisch. Für meine Tochter gab es wieder gebratenen Reis. Scheinbar findet sie den richtig super, denn sie hat wirklich viel davon gegessen. Als wir mit dem Essen fertig waren, haben wir kurz im Supermarkt geschaut. Ich wollte unbedingt Yakisoba-Soße haben, um dieses tolle Gericht auch Zuhause nachkochen zu können. Außerdem sollte ich meiner Mama noch einiges dort besorgen, was man sonst woanders nicht bekommt. Danach wollte ich unbedingt beim Takagi Books and more vorbeischauen. Im ersten Moment war ich total begeistert. Als ich dann aber die Preise sah, bin ich fast umgekippt. 30 € für eine klitzekleine Bento Box von Hello Kitty und 5,50 € für eine kleine Rolle Washi Tape. Die hatten auch tolle Totoro-Stempel. Die waren ganz winzig und sollten trotzdem 25 € kosten. Da bin ich lieber, ohne was zu kaufen, wieder rausgegangen. Dann ging es endlich zur Messe, die sich im Endeffekt nicht so gelohnt hat. Sie war relativ klein, aber dafür hatte Steffen vom LUZIFER-Verlag auch Zeit, sich mit uns zu unterhalten. Der Papierverzierer Verlag war auch da mit dem Autoren des Buches „Dunkellicht„. Das Buch klang echt super und der Autor war meganett, sodass dieses Buch natürlich mit nach Hause musste. Eine Signatur haben wir auch abgestaubt. Der Autor hat sich dann sogar für das Buch meines Mannes interessiert und sich das dann wiederum beim LUZIFER-Verlag gekauft. Fand ich echt lieb! Wir sind dann aber relativ schnell wieder von der Messe verschwunden, weil es nicht besonders viel zu sehen gab, aber dafür mussten wir auch keinen Eintritt bezahlen. Wieder Zuhause musste ich erstmal noch einen Nudelsalat für den nächsten Tag vorbereiten, denn am Sonntag ging es nach langer Zeit mal wieder zum Eurasier-Spaziergang. Dieser war in Balve, was ja nicht all zu weit von uns entfernt ist. Wir haben uns mit den anderen an der Balver Höhle getroffen und dann ging es los. Balou war sehr aufgeregt und hat ganz schön gezogen. Er hat da mit der ein oder anderen Eurasierdame ganz schön geflirtet ;-). Zum Schluss haben wir uns alle an der Grillhütte getroffen. Dort standen die Salate schon und es wurde gegrillt. Das Wetter war auch noch super, sodass wir einen richtig schönen Tag hatten. Nach dem Gegrillten gab es sogar noch Kuchen. Wir sind dann quasi nach Hause gerollt. Bevor ich es vergesse:  Diese Woche wurde auch den neue Thermomix vorgestellt. Bin aber irgendwie so gar nicht begeistert von dem TM5. Das Design gefällt mir nicht. Den Touchscreen finde ich furchtbar und die Kochchips braucht doch auch kein Mensch. Die Kochchips werden vom Thermomix eingelesen und dieser führt einen dann durch das ausgewählte Rezept. Also echt! So ein Kochbuch ist mir da viel lieber. So doof bin ich dann auch wieder nicht. Das Kochen mit dem Thermomix kriege ich auch ohne sog. Guided Cooking hin. Ich bin echt enttäuscht. Das Einzige, was ich gut finde, ist, dass etwas mehr Flüssigkeit (200 ml) in den Mixtop passt und der Varoma auch etwas größer ist. Mein Thermomix ist aber mit seinen fast drei Jahren noch super und ich werde mir garantiert erstmal keinen Neuen kaufen. So ein Thermomix ist nämlich furchtbar teuer!

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich wünsche mir, dass die Telefonsprechstunde am Dienstag nicht so schlimm wird. Der Endokrinologe hat mich schon bei meinem Besuch im Endokrinologikum sehr genervt. Der Termin ist auch noch um 8.30 Uhr. Grummel. Früher ging es wohl nicht!

7. Und sonst so:

Emily hat von ihrer Oma einen Lük-Kasten bekommen und kann die Zahlen schon richtig einsortieren. Manchmal macht sie mir echt Angst!

Bis nächste Woche!

Unbekannte Pilze gefunden

Yakisoba-Soße

Eurasier-Spaziergang vom KZG

text & talk Messe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: