Kyrallas Hexenküche #36: Wiener im Brezelteig

15 Aug

Wiener im Brezelteig

Immer dieser Gruppenzwang. Da habe ich letztens ein Bild bei Facebook gesehen, bei dem mir das Wasser im Mund zusammenlief. Schnell musste ich das Rezept in Erfahrung bringen. Leider kann ich keine wirkliche Quelle für das Rezept nennen, aber ihr findet es auch so ähnlich bei Chefkoch. Die Wiener im Brezelteig sind soooo lecker, aber über die Kalorien sollte man sich wohl besser keine Gedanken machen. Wahrscheinlich kann man die Dinger direkt auf die Hüfte klatschen ;-).

Zutaten für 5 Personen:

  • 5 Wiener Würstchen
  • 5 Scheiben Gouda (die großen Scheiben, die es beim Discounter gibt)
  • 1/2 Packung TK-Brezelteig (den gibt es bei dem Discounter mit A)

 

Zubereitung:

  1. Zunächst einmal muss man den Brezelteig aus der Kühlung nehmen und etwas auftauen lassen. In der Packung ist Teig für zehn Brezeln, also nimmt man die Hälfte (5 Brezeln) heraus. Wenn man nicht warten will, bis die Dinger aufgetaut sind, nimmt man einfach die Auftaufunktion seiner Mikrowelle. Zumindest habe ich das so gemacht.
  2. Sind die Brezeln aufgetaut, so löst man die Brezelform, sodass man eine Teigrolle hat.
  3. Nun nimmt man sich ein Wiener Würstchen, rollt es in eine Scheibe Käse ein und wickelt die Teigrolle (am einen Ende der Wurst beginnend) um die Wurst und den Käse herum. Von den Würstchen und dem Käse sollte möglichst nichts mehr zu sehen sein.
  4. Dann kommt alles auf ein Backblech und wird 20 Minuten bei 210 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen geschoben.
  5. Ich habe die Wiener auf dem Zauberstein von ThePamperedChef gemacht. Da werden die Dinger richtig schön knusprig, da der Stein aus dem Ofen einen Steinofen macht. Wenn ihr den Zauberstein nutzt, legt den Grillrost umgedreht auf den Boden des Backofens. Da kommt dann der Zauberstein drauf, wenn der Backofen vorgeheizt ist. Die Backangaben bleiben aber gleich.

 

Kleiner Tipp: Wenn man keinen TK-Brezelteig zur Hand hat, dann macht sich den nach diesem Rezept einfach selber. Das Rezept habe ich aus der Rezeptwelt von Vorwerk. Da müsst ihr jedoch aufpassen, denn das Rezept ist für 10 Würstchen gedacht. Also die haben mein Mann, meine Tochter und ich beim besten Willen nicht ohne Hilfe geschafft, zumal das mit dem Käse doch recht mächtig ist.

Hier könnt ihr ein Video von Thermi Maus sehen, die den Brezelteig schonmal selbst im Thermomix gemacht und damit leckere Wiener in Brezelteig gezaubert hat:

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: