Archiv | Juni, 2014

Freitags-Füller #274

27 Jun

1.  Meine Füße tun weh. Na ja, eigentlich nur einer. Scheinbar bin ich in eine kleine Scherbe gelaufen. Muss gleich mal probieren, ob ich die noch irgendwie rauskriege.

2.  Früher habe ich echt häufig Kartoffelchips gegessenMittlerweile klappt das nicht so. Man muss ja etwas auf sein Gewicht achten 😉 .

3.  Ich lernte schon früh, dass es schwer ist, richtige Freunde zu finden.

4.  Letztens habe ich meinen Amazon-Gutschein aktiviert. Dann habe ich mir was Schönes gekauft.

5.   Es ist wirklich traurig, wie viele Tiere im Tierheim landen.

6.  Die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Übersetzen (werde wohl heute mit dem Buch fertig), morgen habe ich einen wunderschönen Hochzeitstag im American Diner geplant und Sonntag möchte ich etwas Putzen und es mir ansonsten mit meiner Familie gemütlich machen!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Advertisements

[MyCouchbox] Juni 2014

27 Jun

Diese Couchbox war wieder mal richtig super. Da sieht man, wie viel Mühe man sich mit dieser Box gibt. Natürlich war die Box sehr WM-lastig, aber das fand ich nicht so schlimm.

 

Aber nun zum Inhalt:

  • WAWI Schokoreis (1,39 €)
  • Nutfields Brazil Nuts (Preis nicht bekannt)
  • Seeberger Mikrowellen Popcorn „Salz-Pfeffer“ und „Karamell“ (je 0,99 €)
  • Schneidwerk Custom Decals – WM Aufkleber (0,99 €)
  • Espresso-Schokobohnen von Hochland Kaffee (2,70 €)
  • Eco Terra Tortilla Chips (Preis nicht bekannt)
  • Alpenbauer Gaumenkicker (0,99 €)
  • Ahoj Brause-Fritten (1,39 €)
  • Deutschland trifft Hawai als Kette (1,00 €)
  • Panini WM Sonderheft (2,00 €)
  • afri Cola (0,95 € plus Pfand)
  • Bosch Confiserie Wibele (1,29 €)
  • Loacker Quadratini Vanille (1,99 €)

 

 WAWI Schokoreis:

Der Schokoreis war sehr lecker. Ich finde, er schmeckt wie Nippon. Es hat halt nur eine andere Form. Man hat keine kleinen Quadrate, sondern der WAWI Schokoreis sieht aus wie eine Schokoladentafel, von der man sich je nach Bedarf seine Stückchen abbrechen kann. Es war mal wieder echt schön so etwas zu essen. Selbst kaufe ich mir so Schokoreis eher selten. Leider war die Packung viel zu schnell leer 😉

 

Nutfields Brazil Nuts:

Haben mir persönlich leider gar nicht geschmeckt. Ich kenne Paranüsse und mag sie eigentlich ganz gern, aber diese hier waren irgendwie merkwürdig bitter.

 

Seeberger Mikrowellen Popcorn „Salz-Pfeffer“ und „Karamell“:

Das Mikrowellen Popcorn war eine tolle Idee. „Salz-Pfeffer“ war zwar nicht so meins, aber in die Sorte „Karamell“ hätte ich mich reinsetzen können. Einfach göttlich! Besser als im Kino! „Karamell“ haben wir dann auch direkt nachgekauft, zumal 0,99 € für eine große Schüssel leckeres Popcorn wirklich vollkommen in Ordnung sind.

 

Schneidwerk Custom Decals – WM Aufkleber:

Ich finde die WM Aufkleber ja verdammt teuer und kann generell nichts mit so Sammelalben anfangen. Selbst als Kind hatte ich so etwas nicht, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern. Und wenn ich so ein Sammelalbum haben würde, dann wohl lieber eins mit Disneystickern als mit Fußballern.

 

Espresso-Schokobohnen von Hochland Kaffee:

Die Schokobohnen waren super. Schön schokoladig und dazu dieses tolle Aroma von gerösteten Espressobohnen. Ich bin ja sowieso Kaffeejunkie. Also war das genau meins. Meine Mutter hat solche Schokobohnen immer für ihre Mocca-Torte benutzt. Ich finde hier aber den Preis etwas hoch. Fast 3 Euro für eine kleine Tüte Schokobohnen wäre mir persönlich zu viel.

 

Eco Terra Tortilla Chips:

Dieses Produkt war für mich der absolute Flop. Mir sind die Tortilla Chips viel zu klein, so dass ich sie gar nicht ordentlich in den Dip tunken konnte. Pur konnte man die Chips auch nicht essen, weil sie irgendwie so gar nicht lecker gewürzt waren und fast nach nichts geschmeckt haben. Also ich würde mir die Chips nicht kaufen. Sorry!

 

Alpenbauer Gaumenkicker:

Also wir hatten den Geschmack „Wassermelone“. Hätte es nicht draufgestanden, hätte ich das nicht geschmeckt. Nichtsdestotrotz war das Bonbon sehr lecker fruchtig. Den Kern allerdings habe ich gar nicht richtig geschmeckt und warum man durch die Bonbons Energie bekommen soll, weiß ich auch nicht. Es ist halt Vitamin C drin, aber doch kein Koffein. Die Geschmackssorten gibt es zwar noch im Laden, aber nicht als WM Edition. MyCouchbox hat uns diese Edition trotzdem organsiert, was ich echt toll finde. Man hat sich wirklich viele Gedanken dazu gemacht, was in eine WM-Box so passen könnte.

 

Ahoj Brause-Fritten:

Im ersten Moment fand ich die Fritten zu sauer, dann war ich aber doch begeistert. Gerade weil sie so sauer waren, waren sie sehr lecker. Ahoj Brause hat doch schon jedes Kind begeistert. Insofern war es auch irgendwie ein tolles Retrogefühl, als ich die Packung aus der Box nahm. Über den Preis lässt sich streiten.

 

Deutschland trifft Hawai als Kette:

Die Kette war das Erste, was man sah, wenn man die Box öffnet. Man hatte sofort gute Laune und musste an die WM denken. Selbst, wenn man kein Fußballfan ist. Leider hängt sie derzeit etwas lieblos als Deko in der Küche und ich bin noch nicht dazu gekommen, sie zu tragen. Mein Mann und ich haben dieses Jahr irgendwie keine große Lust auf die WM und haben das letzte Deutschlandspiel nicht mal geschaut. Trotzdem habe ich mich sehr über die Kette gefreut.

 

Panini WM Sonderheft:

Das Panini Sonderheft war nicht so unser Fall. Es war zwar eine liebe Idee, aber bei uns sammelt niemand so etwas. Aber die Geste zählt und es ist toll, dass man uns ein WM Sonderheft für die Box organisiert, das so gut wie überall ausverkauft ist. Hut ab!

 

afri Cola:

Afri Cola ist immer lecker. Gekühlt sehr erfrischend und in der Dose auch ideal zum Mitnehmen. Ich habe jetzt nicht genau herausgefunden, ob diese Afri Cola mit dem 25 mg Koffein auf 100 ml Flüssigkeit etwas Besonderes ist. Koffein ist doch schließlich in jeder Cola, oder?

 

Bosch Confiserie Wibele:

Wibele sind eine Spezialität aus dem Schwabenland und haben mich sehr an Russisch Brot erinnert. Diese Knuspertröpfchen waren wirklich süß klein. Vor allen Dingen eine tolle Idee zum Verschenken! Leider habe ich mir an dem Verschluss weh getan, aber das war wohl eher eigenen Dummheit 😉

 

Loacker Quadratini Vanille:

Die Quadratini waren ja mal so was von toll!!! Ich habe die Packung aufgemacht und konnte nicht mehr aufhören. Ich stehe ja eh total auf Vanille und dementsprechend war das genau meins. Auch mein Töchterlein hat die ganze Zeit gebettelt, weil sie auch was davon haben wollte und hat ein Quadrat nach dem Anderen gegessen. Die Vanille-Creme war sogar mit echter Bourbon Vanille. Daumen hoch! Würde ich mir trotz des Preises vielleicht wieder kaufen.

 

In der Box waren übrigens noch WM-Schminke und ein WM-Bändchen. MyCouchbox hat echt an alles gedacht!

 

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

Kyrallas Wochenschau KW 25

23 Jun

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Es gab mal wieder Thai Curry mit Basmatireis. Dieses Mal nach einem Rezept von Mixgenuss. Das Heftchen hatte ich von meiner Mama zum Geburtstag bekommen. Das Essen war wirklich toll, aber in Thai Curry könnte ich mich ja generell reinsetzen.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Überraschung! Ich lese und übersetze Z-Burbia. Es sind nur noch zwanzig Seiten und ich werde wohl nächste Woche fertig werden *hoff*. Danach geht es dann sofort mit Retreat #2 weiter. Bin gespannt!

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Wir haben mal wieder ein paar Filme bei Watchever gesehen. Am Besten hat mir Das Waisenhaus gefallen. Ein Horrorfilm von Guillermo del Toro, der auch Pans Labyrinth gemacht hat. War irgendwie Zufall, dass wir schon wieder einen Film von ihm rausgesucht haben.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Wir wollten eigentlich Castle schauen, aber wir hatten gar keine neue Folge mehr *schnief*. Das Staffelfinale haben wir entweder verpasst oder es wurde noch gar nicht ausgestrahlt. Dafür haben wir endlich die letzte Folge Homeland gesehen. Da hatten wir ja arge Probleme mit. Wir hatten die Serie auf BluRay und irgendwann ist die PS3 kaputt gegangen. Nun mussten wir erstmal auf die PS4 warten, um die Serie zu Ende gucken zu können. Ehrlich gesagt, war ich jetzt schon wieder ein bisschen raus. Die letzte Folge war gut, aber leider auch ziemlich offen. Also müssen wir uns im Dezember die dritte Staffel kaufen. Ansonsten habe ich natürlich wieder Ghost Whisperer gesehen. Bin schon ganz traurig, wenn ich irgendwann bei der letzten Folge angekommen bin. Bei Ghost Whisperer kann man so toll übersetzen.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Dienstag waren wir vorerst zum letzten Mal bei der Waldspielgruppe. Im September geht es aber mit einer anderen Kursleiterin weiter. Da freue ich mich schon drauf. Die Zeitung war bei unserer letzten Stunde auch vor Ort und hat Fotos gemacht. Emily wurde zusammen mit zwei anderen Kindern beim „Kochen“ auf einem Baumstamm fotografiert. Leider hat es dieses Bild dann aber doch nicht in die Zeitung geschafft. Vielleicht bekomme ich es ja trotzdem irgendwie. Die Reporterin war nämlich dieselbe, die meinen Mann am Mittwoch wegen seines Buchs interviewt hat. Er hat also die Kontaktdaten und könnte für mich ja mal nachfragen ;-). Aber um nochmal auf den Dienstag zurückzukommen: Am Dienstag waren wir auch zum ersten Mal beim Wiblingwerder Turnverein zum Mutter-Kind-Turnen. Mir geht es derzeit schließlich etwas besser und darum wollte ich Emily das gern ermöglichen, zumal sie eh Hummeln im Popo hat. Sie ist beim Turnen richtig aufgeblüht und hatte total viel Spaß. Sie musste balancieren, über eine Hängebrücke gehen, über Kisten steigen und über Hürden gehen. Das war echt lustig! Wir werden auf jeden Fall wieder gehen und sie dann auch recht bald beim TV Wiblingwerde anmelden. Am Donnerstag haben wir uns mit Freunden im Café Zuccaba getroffen und hatten einen wirklich schönen Abend mit leckeren Cocktails. Emily hat auch schnell jemanden zum Spielen gefunden. Ab und zu ist sie außer Sichtweite gelaufen und wir haben mal nachgeschaut, was sie macht. Alles in allem war der Abend aber echt entspannt und wir konnten uns gut unterhalten. Ich habe sogar noch eine Kleinigkeit zum Geburtstag bekommen. Einige der Pralinen habe ich mir schon schmecken lassen. Die sind echt superlecker! Um nochmal auf den Turnverein zurückzukommen: Der Turnverein hatte direkt am Samstag ein Sportfest und zu diesem wurde ich dann auch eingeladen. Erst war ich etwas skeptisch, weil Emily diese ganzen Disziplinen ja eigentlich noch nicht kann, dann bin ich aber doch gegangen. Belohnt wurde ich durch das breite Grinsen meiner Tochter. Beim 50-Meter-Lauf hat sie so doll gegrinst und auch der Weitsprung war was für sie. Sie ist sogar fast einen Meter gehüpft. Dabei habe ich nicht viel mitgeholfen. Okay. Es wurde auch sehr wohlwollend aufgerundet ;-). Beim Ballwerfen hat sie auch mal locker über einen Meter geschafft. Am Ende war darum auch eine Medaille für sie drin. Man war ich stolz, zumal sie in ihrem Jahrgang auch noch Konkurrenz hatte. Alles in allem war der Tag einfach toll und das Wetter hat auch mitgespielt. Sonntag ist meine Cousine mit ihrem Hund Luna vorbeigekommen und wir hatten einen tollen Hundespaziergang. Balou konnte ich leider nicht ableinen, weil sein Jagdtrieb zu sehr ausgeprägt ist, aber Daryko und Luna konnten toll miteinander spielen. Einmal sind sogar neben uns ein paar Rehe weggelaufen, aber die Hundis sind bei uns geblieben. Das lag wohl auch an Luna, weil Daryko sich sehr an ihr orientiert hat und ihr hinterhergelaufen ist. Leider haben wir irgendwann am Wegesrand auch noch ein totes Reh gefunden. Armes Tier! Keine Ahnung, was ihm zugestoßen ist. Insgesamt waren wir fast 4,5 km unterwegs und Emily ist sogar (bis auf die letzten 100 Meter) alles gelaufen. Dafür ist eine Zeit von knapp über 1 1/2 Stunden doch echt gut. Danach gab es als Belohnung leckeren Kuchen, den meine Cousine mitgebracht hatte. Ein schöner Tag und die Hunde hatten richtig viel Spaß zusammen. Sie haben sich auch alle gut vertragen, was natürlich besonders toll war.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Nächste Woche haben wir unseren 6. Hochzeitstag und ich hoffe, der Tag wird einfach nur richtig klasse!

7. Und sonst so:

Emily drückt uns nun abends immer ganz fest, wenn man ihr ein Küsschen gibt. Das ist so süß!!!

Bis nächste Woche!

[Brandnooz Box] Mai 2014

23 Jun

Die Box gefällt mir gut und passt auch ganz gut zu meiner Diät. So viel zum Schnuckeln ist nämlich nicht drin. Diese Box ist eher getränkelastig! Die Trockenfrüchte hätten die sich echt mal wieder sparen können. Davon habe ich jetzt genug im Schrank.

Zum Inhalt der Mai-Box:

  • VENGA Functional Infusions Relax (Kosten je nach Händler)
  • DenTek Triple Clean Zahnseide-Sticks (1,49 € für 30 Stück)
  • Schneider Weisse TAP 7 Unser Original (0,85 €)
  • Müller’s Mühle Couscous (1,79 €)
  • funny-frisch Kruspers Honey & Senf (1,59 €)
  • Farmer’s Snack Cranberries (3,49 €)
  • Leibniz PICK UP! Café Latte (1,89 €)
  • switter Apfel-Ginger (1,89 €)
  • switter Apfel-Lemon (1,89 €)

 

 VENGA Functional Infusions Relax:

Das Getränk war wirklich ultralecker! Gekühlt war es sehr erfrischend und geschmacklich einfach nur klasse. Ich weiß zwar nicht, wo ich es nachkaufen kann, aber wenn ich es sehe, werde ich es bestimmt kaufen. Es sei denn, der Preis wäre erheblich zu teuer. Wie viel das kostest, weiß ich ja noch nicht. Empfehlen kann ich es jedenfalls. Ich bezweifle aber, dass ich das in jedem Supermarkt finden werde.

 

DenTek Triple Clean Zahnseide-Sticks:

Die Zahnseide-Sticks waren nicht so mein Fall. Erst habe ich mich gefreut, aber beim Ausprobieren war die Freude schnell wieder verschwunden. Mir sind die Dinger immer zwischen den Zähnen steckengeblieben. So groß sind meine Zahnzwischenräume nun auch wieder nicht. Da geht das mit normaler Zahnseide besser. Entweder ist die dünner oder lässt sich besser handhaben als dieser Stick. Was mir gut gefallen hat, war die Beschichtung der Zahnseide. Dadurch hatte man einen tollen Geschmack im Mund und fühlte sich frisch. Nachkaufen würde ich diese Sticks jedenfalls nicht, zumal man damit auch viel zu viel Müll produziert.

 

Schneider Weisse TAP 7 Unser Original:

Schöne dunkle Farbe und ein würzig-leckerer Geschmack. Meinem Mann hat es ausgesprochen gut geschmeckt, aber es gibt auch nicht so viele Biersorten, die ihm nicht schmecken ;-). Es ist zwar nicht gerade günstig, aber Qualität darf auch ruhig mal etwas mehr kosten.

 

Müller’s Mühle Couscous:

Ich habe noch nie so ekeligen Couscous gegessen. Erst hatte ich mich so gefreut über die Couscous-Packung. Dann habe ich den Couscous probiert und mich geärgert. Das ganze Essen war versaut, dabei habe ich ihn nach Packungsanweisung zubereitet. Selbst das Couscousgewürz konnte nichts retten. War so sauer! Normalerweise esse ich Couscous total gern. Dieser hier war aber echt ein Griff ins Klo! Mein Tipp: Hände weg und holt euch ordentlichen Couscous!

 

funny-frisch Kruspers Honey & Senf:

Wir hatten die Dinger schonmal in einer anderen Box und sind wirklich begeistert. Im Prinzip sind sie wie Brotchips nur etwas kleiner und in anderen Geschmacksrichtungen. Honig & Senf konnte uns total überzeugen. Die andere Geschmacksrichtung von  Kruspers hingegen so gar nicht. Ich würde mir die Kruspers schon ab und zu nachkaufen, aber der Preis ist für so eine kleine Tüte schon heftig. Es ist wirklich nicht besonders viel drin und darum ist die kleine Tüte ratzfatz leer. Für den Preis würde ich mir ein wenig mehr Inhalt wünschen! Ansonsten Daumenhoch für dieses Produkt.

 

Farmer’s Snack Cranberries:

Schon wieder Trockenfrüchte und ich weigere mich mittlerweile, die Dinger überhaupt noch zu probieren. Sorry! Bei den letzten 1000 Packungen Studentenfutter und Trockenobst habe ich mich echt noch zusammengerissen, aber jetzt reicht es mir. ICH WILL KEIN STUDENTENFUTTER UND KEINE TROCKENFRÜCHTE MEHR! Wieso versteht das keiner? Ich bin auch nicht die Einzige, die das sagt. Also bitte liebe Brandnooz-Leute, beherzigt das doch einfach mal.

 

Leibniz PICK UP! Café Latte:

Pick Up! ist sowieso immer sehr lecker. Ein toller Snack zum Mitnehmen. Auch Café Latte kann man gut essen, aber meine Lieblingssorte wird es nicht. Kaffee trinke ich lieber, und zwar heiß. Als Geschmacksrichtung in Gebäck muss das meiner Meinung nach nicht unbedingt sein. Nur gut, dass der Kaffeegeschmack nicht ganz so dominant ist. Meiner zweijährigen Tochter hat es auch gut geschmeckt, aber die mag eh alles, wo Schokolade drin ist. Kinder halt ;-).

 

switter Apfel-Ginger:

Fand diesen Apfelsaft sehr lecker. Normalerweise bin ich bei Ingwergeschmack immer skeptisch, aber hier passte das ganz gut und der Ingwer war auch nicht zu dominant. Einfach lecker! Auch unsere Tochter fand den Saft toll. Mit Tee ist sie nicht mehr wirklich zu begeistern. Viel lieber trinkt sie Saftschorlen und es ist da auch mal toll, wenn man andere Geschmacksrichtungen hat.

 

switter Apfel-Lemon:

Ich fand das Getränk ganz lecker. Mir war diese Geschmacksrichtung nur etwas zu zitronig. Mein Mann war ganz begeistert und hat fast die ganze Packung in einem Zug leer getrunken. Meine Tochter hat das als Schorle auch mal testen dürfen und war auch sichtlich angetan, aber mit Saftschorlen kann man bei ihr auch nie was falsch machen.

 

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

Freitags-Füller #273

20 Jun

1.  Ich könnte mal wieder eine Miso-Suppe in Düsseldorf essen. Letztes Jahr hat es ja leider an meinem Geburtstag nicht geklappt.

2. Hatte vor einiger Zeit einen leckeren Crêpe mit frischen Erdbeeren und mit Eis. Mmhhh!

3.  Das Wetter ist derzeit ganz angenehm. Gegen eine kühle Brise habe ich nichts einzuwenden!

4.  Werde ich die Übersetzung nächsten Monat beenden oder besser doch Ende diesen Monats? Hoffentlich ist letzteres der Fall. Zumindest habe ich mir dieses Ziel gesetzt.

5.  Am Anfang war ich ja skeptisch, ob das Buch gut ist. Mir gefällt es jetzt aber richtig, richtig gut.

6. Im Moment ist es hier etwas ungemütlich. Muss gleich mal wieder etwas Spielzeug wegräumen. Meine Tochter verteilt das gern überall!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Übersetzen, morgen habe ich eventuell einen Besuch beim Tag des Sports vom TV Wiblingwerde geplant und Sonntag möchte ich gemütlich mit meiner Cousine quatschen!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Wochenschau KW 24

16 Jun

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Ich habe seit langer Zeit mal wieder was Asiatisches im Thermomix gemacht, was echt lecker war. Ansonsten gab es leider nichts Besonders.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Ich bin immer noch an Z-Burbia dran. Wie gesagt: So langsam ist Endspurt.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Die Woche haben wir Don’t Be Afraid Of The Dark gesehen. Der Film war echt cool und mal was ganz anders. Die kleinen, fiesen Kerlchen in dem Film sehen echt gruselig aus und sind toll animiert. Produziert wurde der Film von Guillermo del Toro, der auch schon Pans Labyrinth gemacht hat. Also wem der Film gefallen hat, der mag garantiert auch diesen hier. Aber seht selbst:

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Wir haben mal wieder eine Folge Castle zusammen geschaut. Allein habe ich Ghost Whisperer weitergeguckt. Ich liebe diese Serie einfach. Die Geschichte um Jim und Melinda gefällt mir sooo gut. Das ist wahre Liebe!!!

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Dienstag ging es wieder zu der Waldspielgruppe Wurzelzwerge. Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht. Dieses Mal haben wir mit Kohle und Papier die Rinde eines Baumes auf Papier abgemalt. Am Mittwoch hatte ich Geburtstag und habe viele tolle Sachen geschenkt bekommen. Um 12.00 Uhr musste Daryko zum Tierarzt, da er dringend nachgeimpft werden musste. Danach ging es dann zum Wochenmarkt nach Lüdenscheid. Der Einkauf dort hat uns wieder richtig gut gefallen und ich denke, die Biokiste werden wir erstmal nicht mehr bestellen und stattdessen zum Markt gehen. Die haben so tolle Sachen dort und vor allen Dingen die Gewürze haben es mir angetan. So musste auch an diesem Tag wieder ein Gewürz mit. Das hat so toll noch Tomate und Käse gerochen. Demnächst werde ich das mal benutzen, um Frikadellen zu machen. Mit den Einkaufen sind wir dann rüber zum Brauhaus Schillerbad und haben dort Mittag gegessen. Ich war so enttäuscht. Das Bier war zwar lecker, aber meine Ofenkartoffel wurde um 2 Euro teurer gemacht und das nur, weil man ein paar Salatblätter mit auf den Teller gelegt hat. Geschmeckt hat es leider auch gar nicht und die Happy Hour, wo das Bier nur die Hälfte kostet, gibt es scheinbar auch nicht mehr. So schnell werden wir wohl nicht mehr hingehen. Seitdem der neue Pächter da ist, sitzt kaum noch jemand im Brauhaus. Die meisten Leute sind (wie wir theoretisch auch) ins Café Zuccaba abgewandert. Da ist viel mehr los und das Café ist auch total kinderfreundlich. Weiß nur nicht, ob man dort (wie im Brauhaus) einen Wassernapf für den Hund bekommt. Apropos Hund: Weil es so heiß war, hatten wir unseren Samojeden Daryko mit auf dem Wochenmarkt. Er ist sehr lautfreudig und irgendwann hat sich so eine alte Hexe umgedreht und gesagt: „Was für ein Kläffer….!“. Hätte ihr fast die Augen ausgekratzt. Dieses Bellen kriegen wir halt nicht raus. Darykos Oma und Mama haben das auch gemacht. Insofern liegt es wohl an der Rasse oder an der Zuchtstätte. Soll die alte Kuh doch weghören. Am Donnerstag hatten ich einen Arzttermin. Gut ist, dass ich dort zum letzten Mal hingehen musste. Am Freitag ging es wieder zur Hundeschule Ami de Chiens. Dieses Mal war Balou mit Mobility dran und es hat ihm so viel Spaß gemacht. Er hat quasi bis über beide Ohren gegrinst. Das war so süß. Er hat alle Geräte toll gemeistert und mit Leberwurst war sogar der Slalom ein Klacks ;-). Bin echt stolz auf ihn. Am Samstag war dann direkt wieder Hundeschule angesagt, und zwar zum Hundebegegnungstraining. Auch dort waren unsere beiden Hundis nicht schlecht. Leider hat irgend so ein Besoffener irgendwann angefangen zu schießen. Da sind alle Hunde total ausgerastet und brauchten erstmal eine Zeit, um sich wieder einzukriegen. Dann konnten wir aber weitertrainieren. Gegen Abend war dann meine Geburtstagsfeier. Es gab leckeren Zauberkuchen und abends wurde gegrillt. Am Sonntag ging es dann zum Verleger meines Mannes, der ja quasi mein Arbeitsgeber ist. Schatzis Buch „Edom“ gibt es jetzt nämlich auch endlich als Printausgabe und wir haben die Vorbestellungen abgeholt. Bin total stolz und es ist schön, dass nun sein erster Roman in unserem Bücherregal steht. Gegen Abend hatte ich dann leider total Migräne und lag flach. Liegt bestimmt am wechselhaften Wetter! Grummel.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich hoffe, es gefällt Emily beim Turnverein. Nächste Woche Dienstag gehen wir zum ersten Mal hin und schauen uns das mal an.

7. Und sonst so:

Sind gerade dabei, neue Geschirrchen und Leinen für unsere Hundis zu suchen. Müssen uns da noch ein bisschen beraten lassen. Gerade bei den Leinen ist es echt nötig. Außerdem möchte ich wieder mehr mit unseren Hundis trainieren. Das hat mir in dieser Woche so viel Spaß gemacht und dadurch sind die Beiden garantiert auch ausgelasteter.

Bis nächste Woche!

[PoI] Criminale 2014

8 Jun

Dieses Jahr ging es zur Criminale nach Nürnberg bzw. Fürth. Die Sache war relativ spontan, da mein Mann doch schneller als erwartet beim Syndikat aufgenommen wurde. Das Syndikat ist eine Autorengruppe mit mehr als 800 deutschsprachigen Krimiautoren und veranstaltet jedes Jahr ein großes Krimifestival – die Criminale. Wir waren neugierig und sind hingefahren, obwohl Nürnberg nicht gerade bei uns um die Ecke ist und wir einen Tag zuvor noch Emilys Geburtstag gefeiert haben. Die Hinfahrt dauerte echt lange und mir ging es so gar nicht gut. Dafür war das Hotel dann aber eine Wucht. Wir waren im Holiday Inn, das wohl auch vier Sterne hat. Das erklärt auch den Preis. Wir haben 100 € für eine Nacht bezahlt und das war schon der halbe Preis.

Auf den Fotos kommt es gar nicht so rüber wie schön das Hotelzimmer war. Eine Seite des Zimmers bestand aus einem riesigen Fenster. Schade, dass man es nicht öffnen konnte. Sonst wäre das quasi noch so eine Art Zimmer mit Balkon gewesen. Ein Kinderbett wurde uns auch vom Hotel zur Verfügung gestellt, sodass wir unseres gar nicht mitschleppen mussten. Echt praktisch! Am ersten Tag der Criminale wollten wir eigentlich zur Eröffnungsfeier. Wie sich dann aber herausstellte, fand diese im Stadttheater mit festen Sitzplätzen statt. Das wäre nichts für Emily gewesen, die ja doch immer gern durch die Gegend rennt. Hinterher hätte sie noch auf der Bühne gestanden ;-). Also bin ich im Hotelzimmer geblieben und mein Schatz ist allein gegangen. Danach haben wir uns in der Hotelbar wiedergetroffen und mit einigen anderen Autoren ein paar Bierchen getrunken. Unter anderem haben wir Andreas Gruber getroffen, der Bücher wie „Todesfrist“ oder „Rachesommer“ geschrieben hat. Er und seine Frau sind ganz sympathische und herzliche Menschen. Wir haben uns den ganzen Abend super unterhalten. Mein Mann hat dann auch seinen Paten vom Syndikat, Edgar Franzmann, getroffen. Dieser hat meinem Mann dann so einiges über das Syndikat erzählt und ihm ein paar Leute vorgestellt. Es ging spät ins Bett. Im Hotelzimmer hat Emily schon tief und fest geschlafen. Sie wird ja nachts nicht wach, sodass ich ohne schlechtes Gewissen auch ohne sie in die Bar gehen konnte. Praktisch, wenn man solch ein pflegeleichtes Kind hat.

Donnerstagmorgen haben wir dann schonmal unsere Sachen gepackt und lecker im Hotel gefrühstückt. Dort haben wir Jürgen Ehlers getroffen und uns gut mit ihm und seiner Frau unterhalten. Gerade seine Frau war megalieb und hat uns sogar zu sich nach Hause eingeladen. Für Emily ist sie auch extra nochmal ins Hotelzimmer gegangen, um ihr Sonnencreme zu besorgen. Mein Schatz hat auch eine Frau getroffen, die die Website Krimi-Forum betreibt. Sie möchte sein Buch wohl demnächst mal lesen und dort vorstellen. Leider mussten wir dann auch schon wieder auschecken. In dem Hotel wäre ich gern noch länger geblieben. Am Liebsten hätte ich mir ja mal das Essen aufs Zimmer bestellt. Wer weiß, wann man das nächste Mal die Gelegenheit dazu hat. Vom Hotel ging es dann direkt zur Schäufelewärtschaft. Schäufele ist eine regionale Spezialität. Dabei handelt es sich um eine zarte Schweineschulter mit einer tollen knusprigen Kruste. Das Essen war wirklich richtig, richtig lecker. Das Fleisch fiel nur so vom Knochen. Dazu gab es einen Kloß mit Soß. Nur Emily hat es leider nicht geschmeckt. Frisch gestärkt sind wir zur Burg Nürnberg gefahren.

Dort konnte ich einige Munzees einsammeln und wir haben versucht, einen Multi-Cache zu machen. Leider haben wir uns für das Final wohl verrechnet oder waren irgendwie zu blöd, den Cachebehälter zu finden. So haben wir uns also unverrichteter Dinge auf den Rückweg gemacht. Die Burg Nürnberg hat sich aber trotzdem gelohnt. Das Wetter war einfach nur großartig und außerdem konnte man dort im Biergarten sogar Rauchbier bestellen. Kennt ihr das? Für dieses Bier wird geräuchertes Malz verwendet und deswegen schmeckt das Bier ein bisschen nach Schinken. Ist aber nicht jedermanns Geschmack! Ich finde es ganz lecker. Mehr als eins könnte ich davon aber nicht trinken.

 

Insgesamt waren 10 000 Besucher bei der Criminale. Ich war nur etwas traurig, dass ich die Lesung von meiner Lieblingsautorin Ursula Poznanski nicht besuchen konnte. Auch die Lesung von Andreas Gruber haben wir nicht geschafft, da wir ja nur zwei Tage dort waren. Hoffentlich ist die nächste Criminale eher bei uns in der Nähe. Dann kann mein Schatz auch mal zu den Workshops gehen. Wir haben es jedenfalls auch nicht bereut, dass wir nur für eine Übernachtung nach Nürnberg gefahren sind. Die Stadt ist echt schön und ich war noch nie dort. Insofern…

Bis zum nächsten Mal!

 

Kyrallas Wochenschau KW 23

8 Jun

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Am Besten geschmeckt haben mir die gebratenen Nudeln vom Asia Hung. Die Ente war superlecker, die Soße auch und das Gemüse war noch schön knackig.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Bin wie immer nicht zum Lesen gekommen. Dafür bin ich nun bei Z-Burbia in den letzten Zügen. Nur noch knapp 50 Seiten.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Bei uns gab es diese Woche Tanz der Teufel 2. Der erste Teil ist in Deutschland ja leider beschlagnahmt. Mir gefiel der Film richtig gut, obwohl er schon sehr alt ist. Bruce Campbell ist einfach Kult! Aber seht selbst…

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Diese Woche war mal wieder Ghost Whisperer angesagt. Ich bin jetzt an der Stelle, wo Jim stirbt und sich einen neuen Körper sucht. Das war so traurig!!

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Montag waren wir bei tollem Wetter mal wieder geocachen. Wir mussten den Cache „Märchenwald“ noch zu Ende machen. Leider wurde es beim letzten Mal schon dunkel, sodass wir den Final nicht finden konnten. Scheinbar haben wir uns an einigen Stationen doch zu lange aufgehalten. Im Hellen war es dann doch recht einfach und wir haben das Märchenschloss gefunden. Diese Runde war wirklich liebevoll gestaltet. Bei dem Märchen Sterntaler hingen Sterne und Taler in einer Tanne. Im Final war ein richtiges Schloss aus Plastik und bei Rapunzel hatte man einen kleinen Turm gebastelt. Wirklich klasse wie viel Mühe sich da jemand gegeben hat! Falls ihr in der Nähe von Lüdenscheid oder Hagen wohnt, dann müsst ihr auf jeden Fall diesen Cache machen. Am Dienstag bin ich ausnahmsweise mal allein zur Waldspielgruppe gegangen. Mein Mann hatte keine Zeit, da er eine Fortbildung hatte. Ich habe es sogar allein ganz gut geschafft, da es mir an dem Tag ganz gut ging. Glück gehabt! Das Wetter war auch prima und wenn es so weiter geht, gehe ich vielleicht auch mal mit Emily zum Turnverein. Manchmal hat die kleine Maus echt Hummeln im Popo. Am Mittwoch ging es das erste Mal zum Einkaufen auf den Wochenmarkt in Lüdenscheid. Der ist immer mittwochs und samstags. Uns hat es so viel Spaß gemacht, dass wir auf jeden Fall wieder dort einkaufen werden. Irgendwie hat so ein Markt ein ganz gewisses Flair. Außerdem war das Obst und Gemüse echt toll und teilweise viel billiger als im Supermarkt. Wir haben zum Beispiel ein Kilo richtig aromatische Erdbeeren für zwei Euro bekommen. Ein Kilo Kirschen kostete 3,90 €. Außerdem bekommt man dort ganz tolle Eier und auch prima Hähnchenfleisch. Total angetan hat es mir ja der Gewürzestand. Es gibt da so viele tolle Sachen. Am Liebsten würde ich die alle mal testen. Ich denke, ich werde bald mal einen ausführlichen Bericht dazu schreiben. Nachmittags ging es dann zum Fotostudio. Dort machen wir ja jedes Jahr mit Emily Fotos, um eine schöne Erinnerung zu haben. Da sieht man erstmal wie sie sich jährlich so verändert. Die Fotos sind wirklich wunderschön geworden. Nächstes Jahr machen wir uns dann von diesem Shooting und dem Nächsten ein Fotobuch. Ansonsten war nicht viel los bei mir. Bin viel mit den Hundis spazieren gegangen. Emily war natürlich auch mit und wenn sie nicht mehr laufen konnte, wollte sie ins Tragetuch. Ärgerlich ist, dass wir am Sonntag nicht zur Taufe von Bennet konnten. Unsere Freunde haben meinen Mann via WhatsApp zur Taufe eingeladen und da er diese App nicht mehr benutzt, haben wir erst ziemlich spät von der Einladung erfahren. Da konnte mein Mann auch seinen Dienst nicht mehr tauschen. Schon doof. Es wäre uns schon wichtig gewesen, zumal eine Taufe nur einmal im Leben ist. Apropos Taufe: Wir haben nochmal bei unserem Pfarramt angerufen. Wir haben ja nun endlich eine neue Pastorin bekommen. Insofern kann das Projekt Taufe wieder angegangen werden. Wir haben mal nachgefragt, ob die Taufe auch außerhalb des Gottesdienstes stattfinden kann. Wir haben nämlich einen Taufbrunnen bei uns in der Ecke, der aber leider nicht mehr als solcher benutzt wird. Vielleicht kann die neue Pastorin das ja ändern. Das wäre so cool!!! Mal schauen, wann ich diesbezüglich eine Antwort bekomme. Eigentlich hätten wir Emily ja schon längst getauft, aber wir haben die Taufe verschoben als einer der Taufpaten nicht konnte und zu der Zeit im Urlaub war. Na ja, mir ist das sowieso nicht so wichtig.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich wünsche mir, dass ich einen tollen Geburtstag habe. Mist. Werde am Mittwoch schon wieder ein Jahr älter. Schnief.

7. Und sonst so:

Emily kann jetzt richtig süß Küsschen geben und einen auch ganz fest drücken. Außerdem sagt sie häufig, dass sie uns lieb hat. Das geht runter wie Öl!

Bis nächste Woche!

Freitags-Füller #271

6 Jun

1.  Sind neuerdings die Kalorien mein Feind? Ich glaube schon 😉 . Punkte zählen ist angesagt.

2. Emily macht wieder das übliche Durcheinander in der Wohnung.

3.  Mal sehen ob das Wetter so bleibt. Dann kann ich an meinem Geburtstag bestimmt schön draußen grillen.

4. Der Countdown zu meinem Geburtstag beginnt nächste Woche. Am 11. Juni werde ich 31 Jahre alt.

5.  Was macht eigentlich unser Kater Lucky so, wenn er den ganzen Tag unterwegs ist?

6.  Bei mir gibt es meist Knäckebrot zum Frühstück. Ich stehe einfach drauf!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Übersetzen, morgen habe ich Übersetzen und einen Film mit meinem Schatzi geplant und Sonntag möchte ich vielleicht zur Mega Pfingstparty nach Schalksmühle fahren!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Wochenschau KW 22

4 Jun

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Am Besten hat mir der japanische Curry-Reis geschmeckt. Das Rezept war mal was ganz anderes und ich bin froh, dass ich alle Zutaten dafür im Asialaden bekommen habe. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich die Paste auch sehr leicht selbst herstellen konnte. Mit Margarine hat es aber nicht so toll funktioniert wie es wahrscheinlich bei Butter der Fall ist. Das wird beim nächsten Mal getestet. Toll war auch die Kartoffelpizza in der Tollen Knolle, aber dazu später mehr.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Ich habe wieder nichts gelesen. Wenn das so weitergeht, kann ich diese Kategorie wohl entfernen. Grummel. Übersetzt habe ich aber schon weiter. Z-Burbia gefällt mir immer noch gut und ich bin gespannt, wie es ausgeht.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Da kann ich mich dieses Mal gar nicht entscheiden. Sowohl Machete als auch The International haben mir gut gefallen. Machete wollte ich erst gar nicht sehen und fand den Film dann echt großartig. Der Film ist von Robert Rodriguez und echt verdammt blutig, was ich ja gern mag und auch irgendwie witzig („Machete schreibt keine SMS“). The International ist eher ein Agententhriller, der wirklich gut und spannend gemacht ist. Hier mal beide Trailer:

 

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Serien habe ich gar keine geschaut in dieser Woche.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Zunächst einmal habe ich den Kreismagneten wiederbekommen. Ich habe Mattel angeschrieben und von unserem Missgeschick erzählt und da haben die uns einfach einen Neuen zugeschickt. Habe mich riesig gefreut! Die wollten nicht mal was dafür haben. Dabei habe ich extra gefragt, ob sie mir die Kontodaten geben. Das nenne ich Kundenservice. Nun werde ich aber ganz doll auf die Magneten der Zaubertafel aufpassen. Wenn wir die Maltafel unterwegs mitnehmen, lasse ich die Magneten wohl besser Zuhause. Am Dienstag waren wieder die Wurzelzwerge angesagt. Dieses Mal ist mein Mann allein gegangen, weil es richtig fies geschüttet hat. Muss mir echt mal eine Regenhose besorgen. Emily ist leider auch nicht ganz trocken geblieben. Die Matschhose ist super, aber die Jacke hat den schlimmen Wolkenbruch nicht ganz ausgehalten. Habe ihr nun bei Jako-o eine Jacke bestellt, die hoffentlich auch bei starkem Regen dicht ist. Am Vatertag haben wir in Ermangelung eines Bollerwagens nichts besonderes gemacht. Wir waren im Café Zuccaba und haben dort einen Caramel Macchiato bzw. ein Bier getrunken. Emily hat sofort Spielkameraden dort gefunden. Im Café gibt es nämlich eine kleine Spielecke für Kinder, wo Emily ein Mädchen getroffen hat, das sich etwas um sie gekümmert hat. Das Geschrei war natürlich groß als wir gehen wollten. Geschenkt habe ich meinem Schatz dieses Jahr nichts zum Vatertag. Wir halten da nicht so viel von. Am Freitag ging es Richtung Bodensee. Wir sind richtig gut durchgekommen, weil die Meisten wegen dem langen Wochenende schon eher gefahren sind. Die Wohnung in der Altstadt war noch schöner als wir gedacht hatten. Wir hatten sie über Airbnb gemietet und es handelte sich quasi um eine Privatwohnung. Diese war aber komplett abgetrennt mit eigenem Eingang und nur wir hatten einen Schlüssel. Es gab eine kleine Küche, ein kleines Bad mit Dusche, ein Schlafzimmer und einen Balkon. Mit Letzterem hatten wir gar nicht gerechnet. Um so schöner war es, dass wir abends bei richtig schönem Wetter noch auf dem Balkon ein Bierchen trinken konnten, während Emily schon schlief. Am Freitag waren wir nur in der Tollen Knolle, ein Restaurant mit Kartoffelspezialitäten. Das Essen war echt lecker und für Emily gab es sogar einen eigenen Kinderteller mit einem Kartoffelpuffer, Apfelmus und Schokosoße. Am Samstag ging es dann direkt morgens zu meiner Ärztin. Sie ist eine Spezialistin für Schilddrüsenautoimmunkrankheiten. Etwas enttäuscht war ich von dem Besuch schon. Hatte extra abends die Tablette weggelassen und dann hat sie mir gar kein Blut abgenommen. Denke aber, sie schreibt mir einen ausführlichen Befund mit dem dann meine neue und sehr nette Hausärztin arbeiten kann. Das hilft mir schon sehr weiter!! Apropos neue Hausärztin: Sie hat vielleicht herausgefunden was mir fehlt. Ich habe daraufhin einige Zeit Tabletten bekommen und sogar mal vier Tage gehabt, an denen es mir ganz gut ging und ich keine Sehstörungen wahrgenommen habe. Hoffentlich war das kein Zufall und die Tabletten haben das bewirkt. Aber um nochmal auf den Samstag zurückzukommen: Mittags hatten wir uns mit Anita, Scotty und deren Tochter Deliah im Brauhaus verabredet. Es war echt schön, dass wir uns nach so langer Zeit mal getroffen haben. Es gab viel zu erzählen und auch tolle Neuigkeiten. Nach dem Essen ging es dann zur Insel Mainau. Emily ist in dem Zusammenhang auch zum ersten Mal Bus gefahren und fand es wohl richtig klasse. Der Tag war einfach nur schön, zumal auch das Wetter mitgespielt hat. Es gab echt einiges zu sehen: Bäume, Blumen und Munzees ;-). Leider war auch echt viel los, so dass wir zum Beispiel gar nicht ins Schmetterlingshaus kamen. Das war aber auch nicht ganz so tragisch. Abends ging es dann nochmal zusammen in die Tolle Knolle, wo ich dieses Mal eine echt geniale Kartoffelpizza gegessen habe. Am Sonntag sind wir früh aufgebrochen, damit wir uns noch die Pfahlbauten ansehen konnten. Wir sind sogar mit der Autofähre gefahren, weil wir sonst um den ganzen Bodensee hätten fahren müssen. Auch an diesem Tag war das Wetter prima und die Pfahlbauten waren echt interessant. Wir hatten sogar das Glück, dass eine Führung begann, als wir gerade durch die Kasse waren. Emily hatte da leider kein Interesse dran, aber ich durfte mir anhören, was die Führerin erzählt hat. Danach haben wir uns auf den Weg zu Schatzis Tante gemacht. Gut, dass wir vorher nochmal angerufen haben. Sie dachte nämlich, wir kämen einen Tag später und musste nun in Windeseile Käsespätzle für uns fertigmachen. Wir waren nämlich zum Essen eingeladen. Dementsprechend war sie auch etwas gestresst, als wir ankamen. Tante Luise ist eine wirklich liebenswürdige, herzliche Frau. Sie hat mich sofort gedrückt, obwohl sie mich eigentlich noch gar nicht kennt. Der Nachmittag bei ihr war echt toll. Emily mochte jedoch leider keine Käsespätzle. Dafür hat sie fast alle Erdbeeren gegessen, die für den Kuchen am nächsten Tag gedacht waren. Sie hatte nämlich eigentlich vor uns einen Erdbeerkuchen zu backen. Sie hat uns sogar zu sich eingeladen. Wir könnten gern mal Urlaub bei ihr machen. Das ist so lieb! Habe mich echt richtig gut mir ihr verstanden. Der Rückweg nach Hause war leider gar nicht gut. Wir standen häufig im Stau. So haben wir statt 5 1/2 Stunden ca. 8 Stunden gebraucht. Es war fast Mitternacht, als wir Zuhause ankamen. Ein schöner Kurztrip, der sich wirklich gelohnt hat. Es hat mir soooo gut gefallen. Vielleicht fahren wir ja irgendwann nochmal hin.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich hoffe, dass wir am Mittwoch bei der Fotografin wieder schöne Fotos von Emily machen können.

7. Und sonst so:

Mit dem Wasserschaden haben wir noch etwas Arbeit. Müssen neuen Laminat kaufen und diesen selbst wieder neu verlegen. Müssen mal schauen, wann meine Mutter Zeit hat. Sie muss schließlich erstmal alle Schränke leer räumen. Ansonsten habe ich mich wieder bei Weight Watchers angemeldet. Das hat vor einem Jahr schonmal gut funktioniert. Weil es mir so schlecht ging, habe ich mich damals aber wieder abgemeldet. Weil ich nun aus Angst vor einer abermaligen Unterzuckerung mehr genascht habe, musste ich meine Essgewohnheiten mal wieder richtig einstellen und WW hilft mir gut dabei. Innerhalb von zwei Wochen sind schon drei Kilo runter (1,4 Prozent Körperfett). Finde das Konzept toll, zumal man so viel Obst und Gemüse essen darf wie man will. Wenn ich mich das nächste Mal abmelde, sollte ich dieses Konzept aber weiterhin beherzigen.

Bis nächste Woche!