Kyrallas Hexenküche #28: Spanischer Kartoffeleintopf

24 Mai

Spanischer Kartoffeleintopf

Wir haben beim letzten Einkauf irgendwie zu viele Kartoffeln gekauft und uns viel spontan der spanische Kartoffeleintopf an. Der war vor Jahren (um genau zu sein im Jahre 2005) in der Zeitung „Essen und trinken für jeden Tag“ und wir fanden das richtig, richtig lecker. Aber wie es so ist, irgendwann hat man so viele Kochzeitschriften, das man den Überblick verliert. Wir haben das Rezept einfach nicht mehr wiedergefunden bis ich auf die Idee gekommen bin, im Internet zu schauen. Et voilà: Ich habe das Rezept hier gefunden und natürlich sofort wieder gekocht. Eine Empfehlung schonmal vorweg: Nehmt auf jeden Fall Chorizo und keine andere Wurst. Wir haben leider keine Chorizo bekommen und irgendwie fehlt dann die leckere Würze von dieser Wurst. Selbst mit Paprikapulver & Co habe ich den Geschmack von damals nicht hingekriegt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 kg Kartoffeln
  • 180 g Chorizo (Paprikasalami)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Kapsel gemahlener Safran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • grobes Meersalz oder Speisesalz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Paprikaschoten waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Knoblauchzehen sehr fein hacken. Zwiebeln längs sechsteln. Kartoffeln schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Chorizo häuten und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. In einem breiten Topf Olivenöl erhitzen. Paprika bei starker Hitze darin 2-3 Min. anbraten und aus dem Topf nehmen. Zwiebeln und Chorizo in den Topf geben und 1-2 Min. anbraten. Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Kartoffeln, Safran und Lorbeerblatt zugeben. Mit Gemüsebrühe aufgießen.
  3. Zum Kochen bringen und den Eintopf bei mittlerer bis starker Hitze 15-20 Min. kochen lassen. Paprika zugeben, 3-5 Min. mitgaren. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Uns  schmeckt der Eintopf wirklich gut. Safran lasse ich immer raus, weil wir so etwas gar nicht im Haus haben. Früher gab es noch mediterrane Gemüsebrühe im Supermarkt. Die schmeckt in dem Eintopf echt klasse. Befürchte nur, dass es die nicht mehr gibt.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Eine Antwort to “Kyrallas Hexenküche #28: Spanischer Kartoffeleintopf”

  1. monstaaas 25/05/2014 um 13:55 #

    *omnomnom*, der liest sich ja toll oO. Wurde abgespeichert, schreit förmlich zum Nachkochen an meinen Fleischtagen. Dankeschön für das Rezept ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: