Kyrallas Hexenküche #24 [Copycat]: Dip für Ofenkartoffeln

28 Apr

Dip für Ofenkartoffeln

Lexi hat vor ein paar Tagen das Rezept für einen leckeren Dip gebloggt. Dieser hörte sich so lecker an, dass ich ihn unbedingt ausprobieren musste. Außerdem waren wir am Wochenende eh zum Grillen eingeladen. Da wäre so etwas ja (neben dem Nudelsalat und den Bratwürstchen) ein tolles Mitbringsel. Schließlich passt der Dip bestimmt auch wunderbar zu Grillfleisch & Co. Lexi hat das Rezept übrigens von Manu und die wiederum von Chefkoch. Weil wir so begeistert waren, haben wir uns am nächsten Tag nochmal den Dip gemacht und ihn dieses Mal tatsächlich zu Ofenkartoffeln gegessen. Dazu gab es Scholle und Brokkoli.

Zutaten für 2 Personen:

  • 100 g Joghurt
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Quark
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 große Essiggurke
  • 2 EL Petersilie
  • 2 EL Schnittlauch
  • 2 TL Tomatenmark
  • 100 g Schinken
  • Salz, Pfeffer
  • Chilipulver (oder Currypulver)
  • 5 Kartoffeln normal groß

 

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen und eventuell bürsten.
  2. Längs halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  3. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ungefährt 30 Minuten backen (Stichprobe machen).
  4. In der Zwischenzeit Joghurt, Crème fraîche und Quark verrühren.
  5. Klein gehackte Zwiebel und Essiggurke, sowie Petersilie, Schnittlauch, Tomatenmark und gewürfelten Schinken unterrühren.
  6. Mit Chilipulver (oder Currypulver), Salz und  Pfeffer nach Geschmack würzen.
  7. Wenn nötig etwas Gurkenwasser dazugießen.
  8. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit dem Dip servieren.

 

Ich habe den Dip beim ersten Mal mit Currypulver und ohne Schinken gemacht. So hat er mir letztlich am Besten geschmeckt. Mit Chilipulver war es aber auch ganz lecker. Den Schinken würde ich aber definitiv rauslassen. Na ja, mein Schatz hat das natürlich anders gesehen ;-). Geschmäcker sind eben verschieden!

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Eine Antwort to “Kyrallas Hexenküche #24 [Copycat]: Dip für Ofenkartoffeln”

  1. Lexi 29/04/2014 um 00:20 #

    Hab mich auch total in das Rezept verliebt und mit dem neuen Griller hat sich das schon total oft ergeben ihn zu machen. ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: