Kyrallas Hexenküche #20 [Copycat]: Einfaches Gulasch

4 Apr

Einfaches Gulasch

Letztens hat Manu ein Gulasch gekocht, das sich sehr lecker anhörte. Da konnte ich nicht wiederstehen. Ich musste es einfach auch ausprobieren, zumal ich zufälligerweise noch Gulasch im Gefrierschrank hatte. Das Rezept findet ihr hier auf Manus Blog. Schaut doch dort mal vorbei!

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Rindfleisch
  • 1 Paprika, in Streifen
  • 1 große Zwiebel, grob gewürfelt
  • 1 Karotte, geraspelt
  • 1 Liter Brühe
  • etwas Butter
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprika edelsüß, gehäuft
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • evtl. Saucenbinder

 

Zubereitung:

  1. Fleisch in Würfel schneiden und in Butter anbraten, wenn es schon ein wenig Farbe bekommen hat, gewürfelte Zwiebel dazugeben und alles gut anbraten.
  2. Dann mit Paprika, ein wenig Salz und Pfeffer würzen, die geraspelte Karotte, die Paprika, den Senf und das Tomatenmark dazugeben und noch mal ungefähr eine Minute braten.
  3. Anschließend mit der Brühe ablöschen und ohne Deckel köcheln lassen.
  4. Mindestens 1 1/2 Stunden. Vorsicht! Ab und zu Wasser nachgießen, wenn die Soße schnell verdampft und einkocht. Wer es liebt, dass das Fleisch schon im Topf zerfällt, sollte es ein wenig länger kochen lassen.
  5. Wenn es fertig ist, noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Knödel, Reis oder Nudeln als Beilage.

 

Kleiner Tipp von mir:

Ich mache Gulasch gern im Multikocher, da es darin besonders zart wird und schön zerfällt. Der Multikocher hat nämlich wie ein Slowcooker die Funktion „Schongaren“. Das bedeutet, das Fleisch wird erst stundenlang auf ganz niedriger Temperatur und danach normal gekocht. Insgesamt habe ich das Gulasch so sieben Stunden bei geschlossenem Deckel gekocht und das Fleisch war butterweich. Beim nächsten Mal nehme ich auf jeden Fall auch die ganze Menge Fleisch. Ich hatte nur 500 g Gulasch und wie man auf dem Bild sieht, war das ganze dann etwas flüssig geworden. Dazu gab es bei uns selbstgemachte Klöße aus dem Thermomix. Die sind immer wieder megalecker! Das Rezept dazu findet ihr im Grundkochbuch.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Eine Antwort to “Kyrallas Hexenküche #20 [Copycat]: Einfaches Gulasch”

  1. monstaaas 06/04/2014 um 11:37 #

    Dankeschön für’s Nachkochen ❤ und bin happy, dass es euch gemundet hat *hachz*.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: