[Filofax Siena Pocket] Mein neuer Begleiter in der Handtasche

9 Mrz

Letztens hat Manu etwas über ihren Filofax Pocket gebloggt. Da musste ich natürlich erstmal schauen, was das überhaupt ist. Wikipedia hat mir da wieder super geholfen:

Seit 1921 wurden von der britischen Firma Norman & Hill, Ltd. in London Zeitplaner vertrieben – zunächst unter dem Produktnamen File of Facts, woraus sich später die griffige Kurzbezeichnung Filofax entwickelte, die 1930 als Warenzeichen eingetragen wurde. Das Filofax basiert auf dem amerikanischen Organizer System aus dem Ersten Weltkrieg und wurde zuerst in der britischen Armee, dann in Kirchen und Universitäten eingesetzt und erfreute sich bald auch unter Journalisten, Ärzten, Anwälten und Geschäftsleuten überaus großer Beliebtheit. 1976 wurde die Firma Norman & Hill umbenannt in Filofax, Ltd.

Als ich dann noch etwas im Internet stöberte, habe ich dieses Modell gefunden in das ich mich sofort verliebt habe:

Glücklicherweise wurde der Filofax Siena gerade bei einem großen Onlineauktionshaus in der Größe Pocket angboten. Ich habe lange hin und her überlegt, da ich im Oktober letztens Jahres erst einen neuen Kalender gekauft habe. Dann konnte ich aber doch nicht mehr wiederstehen, zumal man echt schwer an den Filofax Siena kommt. Das Modell gibt es nämlich eigentlich nicht mehr. Ich habe mich nicht getraut, darauf zu bieten, sondern habe mir den Filofax dann über Sofort-Kauf bestellt. Warten ist nicht so meine Stärke und wenn ich regulär biete und kurz vor Schluss noch überboten werde, kriege ich höchstens einen Herzinfarkt ;-).

Es dauerte nicht lange und der Filofax Siena Pocket war da. Weil ich zufälligerweise ein Youtube-Video gesehen habe, wo sich jemand Hello Kitty Einlagen in seinen Filofax Pocket getan hat, musste ich diesbezüglich natürlich auch erstmal schauen. Leider war in den Weiten des Internets nichts zu finden. Die Hello Kitty Einlagen gab es wohl nicht mehr. Ich fand dafür aber die Einlagen der Little Twin Stars bei meowmeowmie. Die mussten also her, da ich sowieso Kalendereinlagen brauchte und die normalen weißen nicht so toll finde. Ich wollte auch deswegen keine weißen, damit ich die nicht großartig mit Washitape und Stickern verzieren muss, damit die schön aussehen. Das wäre eh Verschwendung. Die Kalenderseiten entsorgt man schließlich sowieso Ende des Jahres. Da nehme ich die Washitapes doch lieber für mein Erinnerungsbuch.

Okay, okay. Ein bisschen was habe ich dann doch beklebt. Die Kalendereinlagen von Little Twin Stars sehen aber auch so schon richtig toll aus. Auf dem Bild seht ihr die aktuellsten Seiten. Die Stickynotes, die man hier sieht, hat mir mein Schatz bei HEMA besorgt. Die haben so tolle Sachen und auch relativ günstig. Glücklicherweise haben wir in Hagen auch eine Filiale zum Stöbern. Ansonsten kann man nur über den holländischen Onlineshop bestellen. Bald wird es aber auch einen deutschen Onlineshop geben. Schaut dann auf jeden Fall mal vorbei!! Das Eulen-Klebeband ist übrigens von Butlers. Das haben ich beim Shoppen in Dortmund entdeckt. Das Washitape auf der rechten Seite ist von der aktuellen Tchibo-Aktion. Da gibt es im Moment alles mögliche zum Basteln. Ein 10er Set Washitape kostete nur 9,95 €. Den Sticker mit dem jubelnden Mädchen hatte ich noch von meinem Einkauf für den letzten Kalender. Es sind koreanische Sticker und ich finde sie total großartig.

Das ist die Titelseite meines Filofax Siena Pocket. Die Titelseite plus beschrifteter Divider gibt es bei CuteOrganizing. Obwohl die Sachen aus England kommen, waren sie superschnell da. Als Divider habe ich zum Beispiel Emily, Meal, Health, Blog etc. genommen. So kann ich Dinge über meine Tochter notieren und aufschreiben, welche Gerichte wir die Woche so kochen und in welchem Kochbuch ich die gefunden habe. Unter Health kommt dann eher was über eingenommene Tabletten, eine Gewichtskurve und eventuell will ich da auch noch notieren, was ich am Tag so esse. Dann hat man einen besseren Überblick und sieht schnell, ob man zu viel gegessen hat. In der Kategorie Blog notiere ich natürlich über was ich denn als nächstes so bloggen könnte.

Ich bin auf jeden Fall froh, den Filofax durch Manu entdeckt zu haben. Warum der derzeit so gehyped wird, weiß ich allerdings nicht. Dachte eigentlich, dass viele Leute ihre Termine in der heutigen Zeit mit ihren Smartphones verwalten. Ich finde Papier aber schöner.

Falls ihr neugierig geworden seid, könnt ihr ja mal auf der deutschen Seite von Filofax vorbeischauen. Viel Spaß beim Stöbern!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: