Kyrallas Wochenschau KW 5

3 Feb

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Das mit Abstand Beste, das ich diese Woche gegessen habe, ist die weltbeste Lasagne aus der Rezeptwelt. Das Rezept dazu findet ihr auch hier auf meinem Blog. Ich kann euch nur empfehlen das Rezept auszuprobieren. Habe noch nie so leckere Lasagne gegessen. Um nicht zu sagen, ich bin eigentlich gar nicht so der Lasagnefan. Ich mag lieber Makkaroniauflauf oder so. Dieses Rezept hat mich aber von der Lasagne überzeugt. Ein Träumchen! Hätte mich ins Essen reinsetzen können ;-).

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Irgendwie bin ich gar nicht zum Lesen gekommen. Habe natürlich The Retreat weitergelesen und wieder einige Kapitel übersetzt. Ansonsten habe ich kein Buch in die Hand genommen.

3. Mein Lieblingsfilm in dieser Woche:

Kann mich nicht erinnern, dass wir einen Film geschaut haben. Derzeit sind wir eher im Serienwahn ;-).

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Wir haben nämlich wieder Castle und Homeland geschaut. Leider konnten wir die letzte Folge der zweiten Homeland-Staffel nicht schauen, da unsere Playstation sich verabschiedet hat. Sie will irgendwie keine Datenträger mehr einlesen. Dafür haben wir dann mit der ersten Staffel Veronica Mars angefangen. Mal schauen, ob uns die Serie gefällt.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Wir haben einen schönen Winterspaziergang mit Emily und den Hundis gemacht. Es war sehr kalt, aber die Sonne schien. Es war echt ein richtig toller Tag und Emily ist fast die ganze Zeit selbst gelaufen. Am Ende unseres Spaziergangs haben wir dann noch einen Geocoin in einen Cache-Behälter getan. Wir hatten den schon seit Oktober Zuhause herumliegen. Wegen dem Wasserschaden, Arztbesuchen etc. sind wir aber lage Zeit nicht mehr zum Cachen gekommen. Schade eigentlich. Mir macht das Geocaching so viel Spaß, aber körperlich schaffe ich das derzeit leider noch nicht so gut. Es sei denn, es handelt sich um eine nicht allzu große Runde. Am Donnerstag haben wir bei TASSO angerufen und Suchplakate für unseren Kater Lucky bestellt. Mittlerweile war er schon über zwei Wochen weg und wir wollten endlich aktiv werden. Abwarten und rumsitzen hilft ja nicht. Lustigerweise ist Lucky genau an dem Abend wieder nach Hause gekommen. Als hätte er mitbekommen, dass wir bei TASSO angerufen haben und ihn suchen. Wir haben uns vielleicht gefreut. Der Kleine kriegt jetzt erstmal Stubenarrest. Außerdem habe ich ihm ein Halsband mit meiner Telefonnummer besorgt. Falls er eine Zweitfamilie irgendwo haben sollte, könnten die mich also erreichen. Lucky war wieder gut genährt und nicht zottelig, als er nach Hause kam. Komisch! Am Samstag waren wir beim Ikea. Schatzi hatte frei und ich kam auf die tolle Idee, dass wir ja mal ein paar Dinge beim Ikea besorgen könnten. Nie wieder fahre ich an einem Samstag dort hin. Da wird man regelrecht totgetrampelt und an der Kasse wartet man auch mindestens eine halbe Stunde. Spaß gemacht hat es aber irgendwie trotzdem. Emily hatte eine tolle Aufbewahrungstruhe bekommen, die man auch als Tisch benutzen kann. Außerdem haben wir ihr einen Tritt besorgt, sodass sie auch ans Waschbecken in unserem Badezimmer kommt. Von meiner Mutter hat sie einen kleinen Kinderstuhl bekommen. Am Sonntag hatten wir uns auf lieben Besuch gefreut, aber irgendwie sollte alles anders kommen. Der Hefezopf war schon fertig und Schatzi kam von der Arbeit. Als wir beim Mittagessen saßen, tollten die Hunde draußen auf unserem Grundstück herum. Sie jagten die Katzen. Es war alles wie immer. Doch dann sah ich unseren Samojeden Daryko und er war nicht mehr weiß, sondern rot. Wir riefen ihn rein und er machte überall blutige Pfötchenabdrücke. Unsere Wohnung sah aus wie ein Schlachthaus. Wir haben sofort den Notdienst unserer Tierärztin angerufen. Dort hatte man aber wegen eines anderen Notfalls keine Zeit für uns. Also haben wir kurzerhand eine andere Tierärztin in Lüdenscheid angerufen und wir konnten auch sofort vorbeikommen. Das war auch gut so. Unser Hund wäre sonst nämlich verblutet. Eine Arterie war durchtrennt und darum musste Daryko sofort notoperiert werden. Unser Besuch kam dann auch zum Tierarzt, um uns zu trösten und abzulenken. Dafür bin ich so dankbar! Ich bin froh, dass wir so tolle Freunde haben, auf die man sich auch verlassen kann. Letzten Endes ist alles doch nochmal gut ausgegangen. Daryko läuft jetzt mehr oder weniger gut mit seinem Verband durch die Gegend und muss jetzt immer mal wieder zum Verbandswechsel und Lasern zum Tierarzt. Der Hefezopf wurde doch noch verspeist und wir hatten zumindest noch einen schönen Abend. Bis das Babyphone plötzlich während des Betriebs den Geist aufgegeben hat. Glaube, unsere Pechsträhne ist mit 2013 doch nicht zu Ende. Grummel.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich wünsche mir, dass es Daryko wieder besser geht. Der kleine Kerl tut mir so leid! Schön wäre auch, wenn unsere Pechsträhne mal so langsam vorbei wäre.

7. Und sonst so:

Emily geht es gut. Sie quatscht immer noch superviel und freut sich über ihren neuen Tisch, an dem sie gern sitzt und mit ihrem Ting spielt.

Bis nächste Woche!

Geocoin

Luckys neues Halsband

Beim Tierarzt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: