Archive | November, 2013

Kyrallas Wochenschau KW 42, 43 & 44

5 Nov

Oje. Da habe ich ja lange keinen  Wochenrückblick mehr geschrieben. Asche auf mein Haupt! Irgendwie war zu viel los. Hoffe, ihr seid nicht allzu böse auf mich. Vielleicht schaffe ich irgendwann auch wieder einen wöchentlichen Rhythmus.

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Wir haben ausnahmsweise mal bei meiner Mutter gegessen und da gab es ganz tolle Kohlrouladen mit Kartoffeln. Ich selbst mache nicht so gern Kohlrouladen, weil mir das zu viel Arbeit ist. Insofern habe ich mich sehr über dieses Essen gefreut. Wir haben dann am nächsten Tag meine Mutter zum Essen eingeladen und es gab Lachs mit Fenchelgemüse und Reis. War auch lecker, aber nicht so großartig wie die Kohlrouladen. Meine Mutter kriegt die Soße total gut hin. Irgendwann muss ich sie wohl mal nach dem Rezept fragen.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Ich lese immer noch 900 Miles. Eigentlich wollte ich mit dem Buch schon fertig sein, aber da kamen so einige Dinge dazwischen. Aber dazu später mehr… Ansonsten habe ich mir das neue Buch von Ursula Poznanski gekauft. Es heißt Die Verschworenen und ist der zweite Band einer Trilogie. Mir hat schon der erste Band so gut gefallen und der zweite ist genau so genial. Wenn man einmal angefangen hat, kann man gar nicht mehr aufhören. Merkt euch diese Autorin. Gerade ihre Jugendbücher sind der absolute Knaller!

3. Mein Lieblingsfilm in diesen Wochen:

Meine Mutter hat in der letzten Zeit immer von dem Film R.E.D. geschwärmt. Also haben wir uns letzte Woche hingesetzt und den gemeinsam geschaut. Ich war begeistert, zumal ich Bruce Willis und John Malkovich absolut großartig finde. Gerade letzteren fand ich in dem Film Mary Reilly  oder in Gefährliche Liebschaften absolut spitze. Aber nun zu R.E.D.: Es geht um CIA-Agenten, die schon längst im Ruhestand sind. Leider stellen sie mit ihrem Insiderwissen eine Gefahr dar und sollen ausgeschaltet werden. Darum trommelt Frank (Bruce Willis) seine alte Truppe wieder zusammen. Echt empfehlenswert! Schaut euch mal den Trailer an:

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Wir schauen immer noch fleißig Grimm. Die Serie wird immer besser und macht echt süchtig.

5. Folgendes bewegte mich in diesen Wochen:

Irgendwie ging die erste Woche scheiße für mich und Emily los. Es sah so aus als hätte Emily Schlaf in den Augen. Wir haben das weggewischt und uns nichts weiter dabei gedacht. Einige Stunden später war das Auge dann vereitert. Am nächsten Tag wollten wir damit sofort zum Kinderarzt fahren. Abends ging es dann plötzlich auch bei mir los. Mein Auge tat etwas weh und ich habe erst noch rumgewitzelt. Als es anfing zuzuschwellen, sagte ich zu meinem Mann, dass ich aussehen würde wie Karl Dall. Nachts war es dann nicht mehr auszuhalten. Vor lauter Schmerzen und weil das Auge so schlimm eiterte, brachte er mich und Emily in die Notaufnahme der Märkischen Kliniken in Lüdenscheid. Um 03.00 Uhr nachts saßen wir dann im Krankenhaus und haben gewartet, dass uns jemand behandelt. Emily und ich bekamen antibiotische Tropfen und dann ging es wieder nach Hause. In dieser Nacht konnte ich nicht mehr schlafen. Fotos davon erspare ich euch lieber, weil das wirklich sehr unschön war. Wenn jemand sagt, er hätte eine Bindehautentzündung, würde ich nur müde lächeln. Bis dato wusste ich auch noch nicht, dass das so schlimm sein kann. Natürlich war sowohl bei Emily als auch bei mir das andere Auge dran, nachdem das eine etwas besser wurde. In meinem Fall war die Bindehautentzündung so hartnäckig, dass ich stärkere Antibiotikatropfen bekommen und dann auch noch zusätzlich Antibiotikatabletten essen musste. Die Tage waren echt heftig! Ich konnte kaum was lesen und dementsprechend auch nichts übersetzen, was mich sehr geärgert hat. Schließlich wollte ich ja langsam mal fertig werden. In der zweiten Woche sind wir mit meiner Schwiegermutter und meinem Schwager essen gegangen. Sie besuchen uns nicht oft und dementsprechend habe ich mich sehr gefreut. Eigentlich wollten wir zur Brenscheider Mühle gehen, die nur noch bis Ende Oktober geöffnet hat. Leider war ausgerechnet an dem Tag Ruhetag. So mussten wir umdisponieren und sind hier essen gegangen. Fast alle haben Schnitzel mit Bratkartoffeln genommen. Ich habe mich allerdings für Schollenfilet entschieden. Das Essen war großartig und die Bedienung war meganett zu unserer Tochter. Sie kam sogar mit Spielzeug und einem Extrateller an. Das nenne ich Service! Das Restaurant ist bei uns quasi um die Ecke und falls ihr auch in meiner Nähe wohnt, dann macht euch auf die Socken dorthin ;-). In der zweiten Woche war ich auch noch zum Haareschneiden bei meiner Tante. Das ist immer total witzig, weil das jedes Mal ein großes Familientreffen ist. Am 24.10 war ich dann im Krankenhaus beim Allergologen, weil ich meine synthetisch hergestellten Schilddrüsenhormone nicht mehr vertrage. Dieser vermutete eine Allergie gegen L-Thyroxin, was äußert selten ist. Glaube aber nicht, dass da was bei rumkommt. Denke eher, dass ich gegen einen Nebenstoff allergisch bin. Das hat er aber vollkommen ausgeschlossen. Am 25.10 haben wir dann ganz lieben Besuch aus Berlin bekommen. Manu & Marco sind angereist, um am darauf folgenden Tag mit meinem Schatz, dem Töchterlein und mir zur Spielemesse nach Essen zu gehen. Weil sie so spät ankamen, haben wir noch bis 03.30 Uhr gequatscht. Es gab einfach so viel zu erzählen und die beiden sind auch so liebe Menschen. Manu hat übrigens auch einen Blog. Unter folgendem Link könnt ihr ja mal bei ihr vorbeischauen. Auf der Spielemesse hat es uns wieder mal richtig gut gefallen. Es gab so viel zu entdecken. Wir haben einige tolle Spiele gefunden. Die Ausbeute der Messe könnt ihr weiter unten ansehen. Das Wochenende war viel zu schnell vorbei und am nächsten Tag waren Manu & Marco mittags schon wieder weg. Schnief. Dafür wollen wir sie nächstes Jahr in Berlin besuchen und gemeinsam zur Leipziger Buchmesse gehen. Wenn mein Schatz Glück hat, ist bis dahin auch sein Buch draußen und mein übersetztes Buch ja vielleicht auch. Hoffe ich zumindest. Da wäre ich ja schon ein bisschen stolz. Sowohl auf ihn als auch auf mich, wobei mein Schatz mehr geleistet hat. Immerhin hat er ein Buch geschrieben. Ich übersetze ja nur eins. In der dritten Woche haben wir aufgrund unseres schlimmen Wasserschadens eigentlich nur Umzugskartons gepackt. Unsere Möbel wurden abgeholt und einen Tag später gingen die Arbeiten los. Nun rücken wir meiner Mutter etwas auf die Pelle, da unser Badezimmer, das Arbeitszimmer und das Wohnzimmer nicht mehr zu benutzen sind. Die Katzen schauen auch ganz komisch und wissen gar nicht wohin. Ein Kater kommt gar nicht mehr rein. Glücklicherweise haben wir ihn wenigstens ab und zu mal gesehen. Sonst wäre ich längst krank vor Sorge. Die Schlotternächte in World of Warcraft sind vorbei und ich habe immer noch kein Mount. Dabei finde ich das Pferd vom kopflosen Reiter so schön. Vor Jahren hat mir das mal ein Gildenmitglied, das nicht mal auf der Maximalstufe war, weggewürfelt. Nun bekomme ich es in dem doofen Kürbis nicht. Ich habe auch in meinen Gruppen niemanden gesehen, der es bekommen hat. Dabei bin ich jeden Tag mit vier Charakteren in die Instanz gegangen. Grummel. Jetzt kann ich wieder ein Jahr warten.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich wünsche mir, dass mein Schatz einen tollen ersten Tag bei der K-Wache hat. Er ist innerhalb seiner Behörde dorthin gewechselt.

7. Und sonst so:

Emily erzählt so viel und kann jeden Tag was Neues. Die Kleine ist einfach nur klasse. Mittlerweile hat sie 12 Zähne (4 Backenzähne). Wir haben das noch nicht einmal bemerkt, weil sie nicht genörgelt hat. Mein tapferes, kleines Mädchen :-)!

Bis nächste Woche!

Hier noch ein paar Fotos:

Neuer Lesestoff (ausnahmsweise als richtiges Buch)

Ausbeute der Spielemesse

Weltspartag 2013

[Brandnooz Box] September 2013

5 Nov

Und wieder ist ein Monat vergangen. Die neue Brandnooz Box ist da! Wir freuen uns immer riesig und dieses Mal waren ein paar echt tolle Sachen dabei.

Zum Inhalt der September-Box:

  • Biotta Bio Energy (2,40 – 2,70 €)
  • Bitburger 0,0 % Apfel alkoholfrei (3,99 – 4,74 € Sixpack)
  • Ragusa Jubilé (2,29 €)
  • EAT NATURAL Nuss- und Fruchtriegel Cranberry Macadamia mit Zartbitterschokolade (0,99 €)
  • Lotus Karamellgebäck Creme (2,99 €)
  • McVitie’s Digestive Original (1,29 – 1,49 €)
  • Mentos 45 Minuten (1,79 – 1,99 €)
  • afri Cola (0,99 €)

Biotta Bio Energy:

Es war sehr lecker und schmeckte nicht wie ein typischer Energydrink. Die schmecken ja irgendwie doch alle nur nach Gummibärchensaft. Dieses Getränk erinnerte eher an Rotbäckchen. Sehr fruchtig! Der Preis für Biotta Bio Energy ist meines Erachtens etwas sehr hoch. Dementsprechend würde ich es nicht kaufen.

Bitburger 0,0 % Apfel alkoholfrei:

Eigentlich hatte ich mich ja sehr über das Produkt gefreut. Als ich letztes Jahr schwanger war, habe ich immer wieder nach leckeren 0,0 % Bieren gesucht und nichts Trinkbares gefunden. Nun dachte ich, dass dieses Bier (zumal mit Apfelgeschmack) was sein könnte und zumindest die derzeit Schwangeren was Leckeres zum Trinken hätte. Weit gefehlt! Das Zeug schmeckt so furchtbar. Mein Mann musste das austrinken. Ich war kurz davor es wegzuschütten. Ist es denn wirklich so schwer ein vernünftiges alkoholfreies Bier für Schwangere bzw. für Menschen herzustellen, die keinen Alkohol trinken wollen oder dürfen? Bin echt sowas von enttäuscht. Ich werde mir das garantiert nicht nachkaufen.

Ragusa Jubilé:

Nur ein Wort: Superlecker! Die Praliné-Creme war der Hammer. Schmeckte sehr nach Nougat und da stehe ich drauf. Im Supermarkt habe ich sie noch nicht gesehen, aber ich werde mal Ausschau danach halten. Ich finde, der Preis ist absolut gerechtfertigt für solch ein hochwertiges Produkt und man kauft sowas ja auch nicht alle Tage. Daumen hoch für Ragusa Jubilé. Omnomnomnom.

EAT NATURAL Nuss- und Fruchtriegel Cranberry Macadamia mit Zartbitterschokolade:

Ein guter Snack für Zwischendurch. Nicht zu süß, schön fruchtig und lecker knusprig. Aufgrund der vielen guten Zutaten wäre der auch was für meine kleine Tochter (17 Monate). Da hätte ich keinerlei Bedenken. Der Preis ist auch vollkommen in Ordnung. Alle Sorten mag ich von EAT NATURAL jedoch nicht. In einer anderen Brandnooz Box war schonmal ein Riegel, den ich nicht so toll fand. Meinem Mann schmeckte aber auch dieser richtig gut. Ist halt Geschmacksache!

Lotus Karamellgebäck Creme:

Die Lotuskekse habe ich schonmal irgendwo gegessen. In einigen Cafés hier in der Nähe gibt es sie zum Kaffee dazu. Im Geschäft habe ich allerdings noch nie nach den Keksen geschaut. Wenn ich sie zu meinem Kaffee bekommen habe, habe ich sie wirklich gern gegessen und war dann auch sehr froh darüber, diese Creme in der Brandnooz Box zu finden. Sie schmeckt wirklich genau so wie die gleichnamigen Kekse. Einfach nur oberlecker! Dabei frühstücke ich nicht gern süß. Diese Creme kommt aber selbst bei mir ab und zu zum Frühstück auf ein warmes Toastbrot. Werde sie trotz des Preises bestimmt nochmal nachkaufen, wobei knapp drei Euro wirklich hart an der Grenze sind für einen Brotaufstrich.

McVitie’s Digestive Original:

Sehr leckere Kekse. Nicht ganz so süß und darum vermitteln sie irgendwie den Eindruck, dass man was Gesünderes essen würde. Erinnern mich ein bisschen an die BelVita Kekse. Mit dem Unterschied, dass die McVitie’s Digestive Original ganz normale Weißenkekse ohne jeglichen Schnickschnack wie Honig oder Cranberries waren. Die salzige Komponente des Kekses erinnerte mich dann wiederum ein bisschen an TUC. Auf jeden Fall fand ich die Kekse gut und würde sie aufgrund der Zutaten auch ohne weiteres meiner kleinen Tochter irgendwann in den Kindergarten mitgeben. Ich weiß allerdings nicht, wo man sie kauft. Bei uns habe ich sie in noch keinem Supermarkt gefunden.

Mentos 45 Minuten:

Ich bin nicht so der Kaugummifan. Mentos esse ich ab und zu aber sehr gern. Dementsprechend musste ich auch die Kaugummis testen. Sie waren sehr lecker. Ich kann allerdings nicht sagen, ob sie tatsächlich länger gut schmecken, da ich sie nie so lange im Mund hatte. Die Box ist sehr ansprechend und ich kann sie in der Handtasche besser wiederfinden als eine normale Kaugummipackung. Letztere wird in der Handtasche eher zerquetscht und sieht dann unansehnlich aus.

afri Cola:

Ein gutes Colagetränk. Hat mir sehr gut gefallen und war nicht ganz so süß wie andere Sorten, wo einem die Zähne nach dem Trinken zusammenkleben. Die Flasche ist formschön und schon fast zu schade zum Wegschmeißen. Werde mir bestimmt nochmal eine afri Cola holen. Bin schon gespannt, wie die Lightvariante davon schmeckt, die ja in der nächsten Brandnooz Box drin sein soll.

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!