Kyrallas Wochenschau KW 28 & 29

21 Jul

Hier nun mein zweiter Versuch. War vorhin schon fertig mit der Wochenschau, habe gespeichert und plötzlich war mein geschriebener Text weg. Grummel.

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Während meines Aufenthalts in Grömitz habe ich zwei Mal Schollenfilet mit Bratkartoffeln gegessen. Das war soooo lecker! Da hätte ich mich reinsetzen können.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Im Urlaub habe ich Todesfrist von Andreas Gruber angefangen. Das Buch ist bis jetzt echt gut und spannend.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Mit meinem Schatz habe ich Solomon Kane geschaut. Von den Bildern her war der Film richtig geil gemacht. Der Protagonist erinnerte etwas an Van Helsing. Die Story war am Anfang recht vielversprechend. Am Ende wurde es dann aber doch doof. Also bis auf die letzten 5 Minuten ist der Film toll.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Habe das Finale von Grimm mitgeschnitten. Müssen uns aber erst noch bis dahin durch die Serie schauen.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Anfang letzter Woche wurden die Glasbausteine aus dem Arbeitszimmer entfernt und ein richtig schönes Fenster eingebaut. Das Zimmer ist nun viel heller und das Raumklima ist auch besser geworden. Hoffen wir, dass nun kein Schimmel mehr entsteht. Ansonsten kam an demselben Tag auch unser neuer Kühlschrank. Haben lange überlegt, weil wir an unserem alten, roten Retro-Kühlschrank sehr hingen. Der war aber einfach viel zu klein für uns. Gerade bei einer Party wussten wir nie wohin mit den Getränken, dem Grillfleisch und den Salaten. Kühles Bier gab es deswegen bei uns so gut wie nie. Das hat sich nun geändert. Wir haben nämlich nun einen silbernen Siemens-Kühlschrank in unserer Küche stehen. 1,84 Meter nur Kühlschrank!!!! Juchu. Da mussten wir natürlich erstmal Mitte der Woche grillen ;-). Am Samstag sind wir nach Grömitz aufgebrochen. Mit Freunden zusammen wollten wir dort eine Woche Urlaub machen. Die Hinfahrt zog sich ziemlich, da wir überall Stau hatten. Dabei sind wir extra eine Woche vor den Ferien gefahren. Grummel. Wir sind erst gegen Abend (nach über 7 Stunden) in Grömitz angekommen. Am ersten Tag des Urlaubs sind wir darum nur ein bisschen an der Strandpromenade entlanggelaufen und haben dort dann auch was Leckeres gegessen (Schollenfilet *schwärm*). Die restlichen Tage haben wir einiges unternommen. Unter anderem sind wir nach Fehmarn gefahren. Da ich (auch aufgrund meines gesundheitlichen Zustands) nicht am Meer in der Sonne braten konnte und ich das auch nicht so gern mag, bin ich viel mit meinem Schatz, Emily und den Hundis unterwegs gewesen. In der Nachbarstadt Dahme haben wir einige Caches gemacht, die zu unserem Glück in einem schattigen, kühlen Wäldchen versteckt waren. Dort war es wirklich angenehm. Abends sind wir dann mit unseren Freunden essen gegangen oder haben gegrillt. Alles in allem ein schöner Urlaub an der Ostsee. Leider war es gesundheitlich immer so ein Auf & Ab. Insofern konnte ich den Urlaub nicht so genießen, wie ich es normalerweise getan hätte. Er hat aber trotzdem gut getan. Emily fand es toll im Sand zu spielen und selbst unser Eurasier Balou hat sich erstmal paniert ;-). Die Woche war viel zu schnell um. Am Yachthafen haben wir noch zwei Mal Dorsch und Scholle für Zuhause mitgenommen. Auf dem Rückweg haben wir einen Abstecher zum Outlet-Center in Bremen gemacht. Leider war der Buggy so gut im Auto verstaut, dass ich Emily tragen musste und so nicht wirklich gut schauen konnte. Nichtsdestotrotz habe ich für Emily Puma-Schuhe plus Socken und zwei Hosen von s.Oliver ergattert. Für mich habe ich eine schöne Bluse gefunden. Dort eine Pause zu machen, war eine gute Idee. So hatten wir auf der Hälfte der Strecke die Möglichkeit uns die Beine zu vertreten. Emily konnte noch etwas rennen und auch die Hunde kamen mal aus dem engen Kofferraum. Nun sind die zwei Wochen Urlaub, die mein Mann insgesamt hatte, schon um. Viel zu schnell irgendwie :-(. Das Wetter ist derzeit so toll, da hätte ich gern noch Zuhause ein paar schöne Tage mit ihm verbracht.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Ich hoffe, dass ich mit meiner Übersetzung für 900 Miles gut vorankomme. Im Urlaub hatte ich nämlich keine Zeit. Drückt mir die Daumen! Außerdem hoffe ich, dass wir den Rechner bald wieder auf dem alten Stand haben. Der rattert übrigens trotz neuer Festplatte immer noch komisch. Jedenfalls kann ich sonst keine Collagen für mein Erinnerungsbuch bestellen und ich muss doch sogar noch den Juni verbasteln. Schnief. Naja, dann mache ich dieses Mal wohl zwei Monate.

7. Und sonst so:

Emily ist total quirlig geworden. Demnächst komme ich wohl gar nicht mehr hinterher. Hihi ;-).

Bis nächste Woche!

Urlaubsimpressionen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: