Kyrallas Wochenschau KW 17

29 Apr

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Die Bandnudeln mit Rinderfilet und Chilisoße, die ich in Marburg gegessen habe, haben sehr gut geschmeckt. Bis jetzt war das Essen im Rotkehlchen aber auch immer toll!!!

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Habe den Roman von meinem Schatzi weitergelesen und einige Anmerkungen dazu geschrieben. Die anderen Bücher plus Visual Novel müssen erstmal warten.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Am Samstag haben wir uns im Fernsehen den Film „Das Bildnis des Dorian Grey“ angeschaut und waren wirklich positiv überrascht. Der Film basiert auf einem Roman von Oscar Wilde und Spiegel.de beschreibt den Inhalt wie folgt:

Der blauäugige, unschuldige Jungspund Dorian Gray wird im viktorianischen London des späten 19. Jahrhunderts vom zynischen Lord Wotton zu Hedonismus, Rücksichtslosigkeit und Selbstliebe verführt. Sein Leben lang bleibt er ein schöner Jüngling, denn er opfert seine Seele: Statt seiner altert Dorians Bildnis auf dem Gemälde, das der Maler Basil Hallward einst von ihm angefertigt hat; nur dort manifestieren sich Dorians Grausamkeiten und Ausschweifungen über die Jahre in einer widerwärtigen, von Falten und Narben zerfressenen Fratze, so hässlich wie sein Inneres.

Hier ist noch ein Trailer zum Film:

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Serien haben wir in dieser Woche nicht geschaut.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Am Montag (nach der Krabbelgruppe) habe ich meine Tante im Krankenhaus besucht. Leider musste ich am Dienstag schon wieder zum Hautarzt. Hoffe, die Cortison-Salbe, die ich bekommen habe, bringt was. War dieses Mal bei der Vertretung meines Hautarztes und die Ärztin sagte mir, ich habe eine Allergie. Komisch, dass mein Hautarzt eine Woche zuvor gesagt hat, ich könne keine Allergie haben. Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass die Ärzte würfeln und dementsprechend entscheiden was man hat. Weiß jetzt auch gar nicht was ich glauben soll. Am Freitag waren wir mit unseren kleinen Katerchen beim Tierarzt. Die beiden sollen demnächst auch rausgehen und ihnen fehlt noch die Grundimmunisierung. Daryko war wegen der jährlich anfallenden Impfung auch mit dabei und die Tierärztin war ganz begeistert davon wie schön der kleine Kerl geworden ist. Am Samstag sind wir nach Marburg gefahren, da mein Mann unbedingt zur Marburg-Con wollte. Dabei handelt es sich um eine Convention über phantastische Literatur. Die Leute dort waren zwar sehr freundlich, enttäuscht war ich aber trotzdem. Für 5 € Eintritt gab es 8 Stände oder so. Man war also nach 5 Minuten schon fertig mit der Convention. Da fahre ich bestimmt nicht nochmal hin. Da nach der Convention noch genug Zeit blieb, sind wir noch kurz in die Marburger Oberstadt zu einem tollen Kinderladen gegangen. Dort haben wir unserer Kurzen die gesammelten Werke der Gebrüder Grimm gekauft. Die meisten Märchen kenne ich selbst noch gar nicht. Nachmittags waren wir dann mit einem Bekannten am Bahnhof von Marburg zum Essen verabredet. Dort gibt es das Rotkehlchen, wo man (wie oben bereits erwähnt) richtig gut essen kann. Die Location ist quasi ein Insidertipp, da man die Gaststätte gar nicht so einfach findet. Wir haben ein paar Stunden gemütlich beisammen gesessen und geplaudert. Im Endeffekt hat sich die lange Fahrt also doch noch gelohnt.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Mein Wunsch wäre, dass es Micky wieder besser geht. Die alte Katzendame, die noch von meiner Oma übrig geblieben ist, liegt fast nur noch herum und schläft. Sie frisst auch nicht mehr so viel und vor einigen Monaten ist sie blind geworden. Micky ist ca. 20 Jahre alt. Trotzdem möchte ich nicht, dass sie stirbt. Mich nimmt das total mit!!

7. Und sonst so:

Wir überlegen schon, was wir Emily nächsten Monat zum Geburtstag schenken können. Zwar war eigentlich der Tripp Trapp als Geburtstagsgeschenk vorgesehen, aber das ist ja irgendwie auch doof. Dann kriegt sie den halt so. Denke, ich werde unserer Kleinen was von „Cloud b“ kaufen. Das ist ein Hersteller aus Amerika, der richtig süße Sachen für Babys und Kleinkinder produziert. Es gibt zum Beispiel eine Schildkröte, die verschiedene Sternenkonstellationen an die Decke wirft oder eine Schildkröte, die eine Unterwasserwelt im Kinderzimmer simuliert. Auch toll finde ich das sog. „Sleep Sheep“, das bestimmte Geräusche macht durch die das Baby besser schlafen soll (Herzschlag, Regen, Meeresschauer und Walgesang). Mal schauen, was sie davon bekommt. Diese ganzen Babyboxen führen mich ja auch ganz schön in Versuchung. Es gibt z.B. die Nonabox oder die Hellobabybox. Das sind quasi Überraschungsboxen für Mama & Baby, in denen sich Produkte befinden, die auf das Alter des Kindes abgestimmt sind. Man weiß nicht was drin ist, dafür ist der Warenwert auf jeden Fall höcher als der Preis für die Box. Wenn ich mir die Boxen holen sollte, werde ich auf jeden Fall hier auf meinem Blog berichten.

Bis nächste Woche!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: