Archiv | März, 2013

Kyrallas Hexenküche #7: Joghurthühnchen

30 Mrz

Joghurthühnchen

Dieses Rezept fand ich in dem neuen Finessen-Heft. Dabei handelt es sich um ein Rezeptmagazin für den Thermomix von der Firma Vorwerk. Mir hat das Gericht so dermaßen gut geschmeckt, dass ich es gern mit euch teilen wollte. Ich war sehr überrascht, dass das mit Joghurt so lecker war. Normalerweise nehme ich für Currys zum Beispiel immer Kokosmilch, die relativ fett ist. Beim nächsten Mal werde ich mein Thai Curry auch mal mit Joghurt versuchen. Falls ihr einen Thermomix habt und das Gericht nachkochen wollt, dann klickt auf diesen Link zur Rezeptwelt. Für alle anderen habe ich wieder einmal versucht das Rezept umzuschreiben.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1/2 rote Chilischote entkernt
  • 20 g Ingwer in dünnen Scheiben
  • 2 Knoblauzehen halbiert
  • 10 g Koriander abgezupft
  • 40 g Öl
  • 1 1/2 EL Koriander gemahlen
  • 1 EL Curry z.B. Madras Curry
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 1/4 Teelöffel Salz
  • 70 g Tomatenmark
  • 500 g Hähnchenbrustfilet in Würfeln (2cm)
  • 300 g Zucchini in Würfeln (2cm)
  • 500 g Joghurt

Zubereitung:

  1. Die Chilischote entkernen und sehr klein schneiden. Ingwer reiben und Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Alles in eine große Pfanne geben.
  2. Zwiebeln würfeln, Korianderblätter abzupfen und sehr klein schneiden. Zusammen mit dem Öl zu den anderen Zutaten in die Pfanne geben.
  3. Die Gewürze (Korianderpulver, Curry, Kreuzkümmel) und Salz hinzufügen.
  4. Alles einige Minuten anbraten bis die Gewürze anfangen zu duften.
  5. Tomatenmark, Joghurt, Hühnchen- und Zucchiniwürfel zugeben und mit Deckel auf mittlerer Hitze kochen bis das Hühnchen gar ist. Ich schätze mal, es dauert so 20-30 Minuten.
  6. Zu Reis, Gnocchi oder Brot servieren. Wir haben Basmatireis dazu gemacht und das hat prima gepasst.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

Advertisements

Freitags-Füller #209

29 Mrz

1. Kann man eigentlich den Schnee irgendwie wegzaubern?

2. Die Cookies aus der neuen Brandnooz Box sind ganz weich in der Mitte. Soooo lecker!

3.  Der Osterhase kommt bei uns dieses Jahr nicht. Emily ist noch zu klein. Nächstes Jahr werden wir aber bestimmt zusammen Eier färben.

4.  Die Geschäfte haben alle zu heute am Karfreitag.

5.  Als nächstes muss ich gleich den orientalischen Gewürzreis kochen.

6. Ich liebe  Schokoladeneier gefüllt mit Nougat.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zocken mit meinem Schatzi, morgen habe ich Käsekuchen backen geplant und Sonntag möchte ich mit lieben Freunden zum Osterfeuer gehen! Hoffentlich spielt das Wetter mit und wir frieren uns nicht den Popo ab!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Wochenschau KW 12

25 Mrz

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Den leckeren Nudelauflauf von Lexi. Das Rezept dazu findet ihr hier bei mir oder hier auf Lexis Blog.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Ihr könnt es euch vielleicht denken. Ich lese immer noch den zweiten Band der „Tribute von Panem“. Gefällt mir immer noch nicht so doll. Bin wegen dem Nintendo 3DS – Spiel „Zero Escape – Virtue’s Last Reward“ auch nicht so wirklich zum Lesen gekommen. Im Gegensatz zu dem Buch macht mit das Spiel derzeit jede Menge Spaß. Außerdem handelt es sich bei dem Spiel ja irgendwie auch um eine Art Buch. Diese Art Spiel nennt sich in Japan nämlich Visual Novel. Die Handlung bei „Zero Escape – Virtue’s Last Reward“ wechselt immer zwischen Adventure-Elementen und langen Textpassagen. Bei den Adventure-Elementen muss man aus Räumen fliehen (vergleichbar mit dem Film „The Cube“). Wie bei einem klassischen Adventure findet man Sachen, die man an einer bestimmten Stelle benutzen oder mit einem anderen Gegenstand kombinieren muss. Die Textpassagen sind auf englisch. Bin echt froh, dass es das überhaupt auf englisch gibt. Es hieß nämlich erst, dass „Zero Escape – Virtue’s Last Reward“ in Europa gar nicht erscheint. Ab und zu gibt es in dem Spiel Sprachausgabe. Dann reden die Charaktere auf japanisch. Finde das total großartig! Ich liebe ja eh alles, was mit Japan zu tun hat. Englisch würde zu den Charakteren, die aussehen als wären sie einem Anime entsprungen, auch gar nicht passen. Aber ich schweife etwas ab. Also weiter im Text…

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Also „Black Swan“ war es definitiv nicht. Weiß nicht, warum der Film so gut bewertet wurde. Fand den echt langweilig. Dafür gefiel mir „Ein Sommer mit Coo“ richtig gut. Dieser japanische Zeichentrickfilm ist toll gezeichnet und hat schon einige Auszeichnungen bekommen. Sehr zu empfehlen!

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Habe mit meinem Schatz „Ringer“ weitergeschaut und finde die Serie immer noch total großartig. Ärgere mich echt darüber, dass die abgesetzt wurde. Grummel. „Grimm“, „Homeland“ und „Castle“ sind noch auf der Festplatte des DVD-Recorders und wollen ein anderes Mal geschaut werden. Denke, erstmal werden wir „Ringer“ zu Ende gucken. Viele Folgen dürften ja nicht mehr kommen. Es gab ja nur knapp über 20.

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Die Woche war eigentlich recht langweilig. Bis auf die Krabbelgruppe und den Sport am Montag gab es irgendwie nichts Interessantes, da mein Mann die ganze Woche Spätschicht hatte. Weil wir im Moment nur ein Auto haben (das andere Auto braucht laut TÜV neue Bremsen), kam ich auch nicht wirklich weg. Schnief. Finde es sehr schade, dass der BBP-Kurs erst Ende April weitergeht. Bis dahin kann ich ja nichts mehr.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Im Moment wünsche ich mir eigentlich nur, dass es wärmer wird. Ich friere mir echt den A….. ab. Es kann doch nicht sein, dass wir Ende März noch Schneeverwehungen und Glatteis haben!! Bei so einem Wetter kann ich auch gar nicht zum Geocaching. Dabei würde ich so gern mit meinem Schatzi, Emily und den Hundis neue verborgene Schätze suchen.

7. Und sonst so:

Emily geht es gut. Sie ist echt ein kleiner Sonnenschein. Immer gut drauf und immer in Aktion. Wenn sie wach ist, strahlt und lacht sie und zappelt immer herum. Wie ein kleines Duracell-Häschen. Wenn man ihr etwas Hilfestellung gibt, kann sie auch schon ganz prima laufen. Man muss auch ganz schön aufpassen, dass sie nicht von der Couch fällt. Ballspielen klappt auch schon gut und macht ihr total Spaß.

Bis nächste Woche!

Kyrallas Hexenküche #6 [Copycat]: Nudelauflauf à la Lexi

25 Mrz

Nudelauflauf à la Lexi

Beim Stöbern bin ich vor einiger Zeit auf dem Blog von Lexi über dieses tolle Rezept für einen Nudelauflauf gestolpert. Es klang so lecker, dass einem sofort das Wasser im Mund zusammenläuft. Außerdem hörte sich die Zubereitung sehr einfach an. Darum beschloss ich, dass ich den Auflauf bald mal nachkochen muss. Leider geriet das etwas in Vergessenheit. Jetzt war es dann aber doch endlich so weit. Das Rezept hat Lexi übrigens von ihrem Vater.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Zwiebel
  • 500 g Hackfleisch
  • 250 g Champignons
  • 1 Dose Tomatenmark
  • 2 Becher Crème Fraîche
  • Ketchup
  • 500 g Nudeln (Macaroni)
  • 250 g geriebenen Käse (mild – verwende Butterkäse)
  • 2 Eier (Dotter)
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel würfelig und Champignons nicht zu klein schneiden.
  2. Das Hackfleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne glasig anbraten und das Hackfleisch untermischen und ebenfalls gut anbraten.
  4. Die Nudeln al dente in Salzwasser kochen.
  5. Backrohr vorheizen.
  6. Champignons in die Pfanne untermischen und anbraten.
  7. Das Tomatenmark untermischen und mit Ketchup abschmecken. (Alles gut bedecken siehe Foto 3)
  8. Einen Becher Crème Fraîche ebenfalls untermischen und gut verrühren.
  9. Nudeln und den Inhalt der Pfanne gut in einem Topf oder einer Auflaufform vermischen.
  10. Für den überbackenen Käse diesen mit den beiden Eidottern und dem übrigen Becher Crème Fraîche gut vermischen und über den Auflauf gut verteilen.
  11. Im Backrohr für ca. 25 Minuten auf 200°C (Ober-/Unterhitze) überbacken.

Fertig!

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Wenn euch Crème Fraîche zu fett ist (immerhin ist in dem Gericht ja schon Käse und Hackfleisch), könnt ihr auch sehr gut saure Sahne nehmen. Ich habe das getestet und der Auflauf hat wunderbar geschmeckt. So einfach und schnell zubereitet. Echt toll! Den wird es bei uns bestimmt nun öfter mal geben. Vielleicht auch mal abgewandelt mit etwas Gemüse (z.B. Paprika) darin und dafür weniger Hackfleisch.

Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept Lexi!!

Euch kann ich nur eines wünschen:

Viel Spaß beim Nachkochen :-)!

[Photo A Day] März 2013 (1-15)

22 Mrz

 

1. L is for…: L is for Lucky. That’s the name of our cat. Some time ago we found him with his two brothers in the forest. He was 10 weeks old.

2. i made this! : A small teddy bear which I made for my sweetheart. The bear is not very cute but made with love!

3. Key

 

4. Lucky: Lucky’s first time out and he still had not returned. We are afraid because it’s dark already.

 

5. Under: My daughter is under the blanket.

 

6. Chair

 

7. Fear: Our dark cellar. The light is broken & there are lots of spiders. I also fear the loss of a beloved person.

 

8. Favourite: Flowers that herald spring.

 

9. Faceless self-portrait

 

10. I want: I want that in 2015 my daughter can go to this Waldkindergarten. They only take 20 children.

 

11. Important: My daughter is the most important thing in the world. Every day.

 

12. In the distance: The house of our neighbor is in the distance. I wish the weather would be as beautiful as it is on the picture. I hate snow.

 

13. Sound: This little buddy makes a lot of noise.

 

14. Tasty: Caramel Macchiato with Caramel Syrup. Yummy!

 

15. Explore: Discover new ways!

 

Falls noch jemand mitmachen möchte: Einfach auf das obige Banner klicken. Dann kommt ihr zu der entsprechenden Website.

Freitags-Füller #208

22 Mrz

1. Die Kombination von Pastelltönen ist total gruselig. Kann mir nicht erklären warum das im Moment modern ist. Naja, man muss ja nicht jeden Trend mitmachen!

2.  Streiten ist einfach nur überflüssig.

3.  Pizza mit dünnem knusprigen Boden ist die Beste.

4.  Das Wetter gerade ist richtig ungemütlich. Sonne, wo bist du?

5.  Ich sag besser nicht, dass mich meine Kopfschmerzen gerade tierisch nerven. Sonst gehen die hinterher gar nicht mehr weg.

6.  Meine Kuscheldecke wärmt mich bei diesem Wetter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Serienfolgen mit meinem Schatzi, morgen habe ich außer spazieren gehen und Hausarbeit nichts geplant und Sonntag möchte ich einfach nur genießen!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.

Kyrallas Wochenschau KW 11

19 Mrz

So. Leider bin ich gestern nicht dazu gekommen meinen Wochenrückblick zu schreiben. Hier nun also die verspätete Version:

1. Das Beste, das ich gegessen habe:

Wir haben einen leckeren Lauch-Spätzle-Auflauf gemacht. Rein vegetarisch und trotzdem richtig gut. Den gibt es jetzt bestimmt öfter.

2. Ich lese folgendes Buch und finde es bis jetzt:

Lese immer noch den zweiten Band der „Tribute von Panem“. Bis zum 2. April muss ich das auf jeden Fall durchgelesen haben, da dann ein neues Buch meiner Lieblingsautorin Ursula Poznanski rauskommt. Also muss ich mich demnächst mal durchbeißen. Gähn. Der erste Teil war so gut. Bin darum etwas enttäuscht von dem zweiten und weiß gar nicht, ob ich den dritten überhaupt noch anfangen soll.

3. Mein Lieblingsfilm diese Woche:

Habe beim Bloggen ein bisschen Isenhart geschaut. Sah von den Bildern her ganz gut aus.

4. Ich schaue derzeit diese Serie:

Diese Woche haben wir auch wieder keine Serie geschaut. Das lag wohl daran, dass wir immer noch Tomb Raider gezockt haben. Jetzt haben wir es aber durch und der Platz auf der Festplatte des DVD-Recorders ist auch nur begrenzt. Insofern müssen wir mal ein bisschen was wegschauen!

5. Folgendes bewegte mich in dieser Woche:

Ich war mit Emily am Montag zum ersten Mal in einer Krabbelgruppe. Es hat viel Spaß gemacht, wobei es Emily ein bisschen zu früh war und sie auch erstmal ein bisschen schüchtern war. Die Kinder durften dort mit Kartoffel- und Grießbrei herumspielen, der mit Lebensmittelfarbe eingefärbt war. Außerdem wurden Fingerspiele gemacht und Lieder gesungen. Glaube, Emily hat es gefallen und auch gut getan. Abends konnte ich leider nicht zum Sport. Das Wetter hat mit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Den ganzen Tag hat es durchgängig geschneit. Da wollte ich die Serpentinen nach Altena nicht unbedingt fahren. Nächste Woche ist der Sportkurs zum letzten Mal und geht dann erst am 29. April weiter. Schnief. Am Freitag war dann der 13. „Picture my day Day“. Da habe ich mich die ganze Zeit drauf gefreut, hatte aber zeitgleich Angst den Termin zu verpennen. Glücklicherweise fiel mir dann aber direkt nach dem Aufstehen ein, dass ich an dem Tag Fotos machen muss. Mache beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder mit, da mir das Fotografieren echt Spaß gemacht hat. Jeden Tag würde ich das aber sicherlich nicht machen wollen. Meinen Artikel zum „Picture my day Day“ findet ihr hier.

6. Mein Wunsch für die kommende Woche:

Dieses Mal habe eigentlich keinen besonderen Wunsch für die nächste Woche. Vielleicht höchstens, dass das Wetter mal besser wird. Den blöden Schnee kann ich nicht mehr sehen.

7. Und sonst so:

Emily kann wieder einige neue Dinge. Unter anderem kann sie ganz süß ihr Näschen kräuseln. Außerdem hat sie nun einen Dickschädel. Wenn man ihr etwas wegnimmt, das sie gern hätte, macht sie Terror bis sie es wiederbekommt. Oje. Rückwärts krabbeln kann sie seit einiger Zeit auch. Vorwärts muss sie aber noch üben. Naja, vielleicht überspringt sie das Krabbeln ja. Stehen kann sie nämlich schon richtig gut. Sie zieht sich auch schon überall hoch (am Laufstall oder meiner Kleidung). Mal schauen!

Bis nächste Woche!

[Brandnooz Box] Cool Box März 2013

19 Mrz

Die Cool Box von Brandnooz ist keine reguläre Box. Man kann sie zusätzlich zu seinem ABO bestellen. Im Gegensatz zur normalen Brandnooz Box enthält die Cool Box Produkte, die man im Kühlregal der Supermärkte findet. Die Boxen sind limitiert und aus diesem Grund haben wir uns beeilt noch eine zu bekommen. Es gab wohl 5000 Boxen und der Warenwert sollte laut Brandnooz 20 € übersteigen. Insofern also ein guter Deal. Zugestellt wurde die Box an einem vorher ausgewählten Wunschtermin. Die Produkte befanden sich in einem Paket, das gut isoliert und mit Kühlakkus versehen war. Durch diese Verpackung sollte sich die Ware mehrere Tage in dem Paket halten können.

Nun zum Inhalt:

  • Galbani Orecchiette Mozzarella (1,69 €)
  • Milram frischer Zaziki (0,89 – 0,99 €)
  • Rücker Cremas Weißkäse (1,79 €)
  • Hilcona Pasta Italia „Tortelloni Ricotta e Spinaci“ (2,99 €)
  • Hilcona Pasta Italia „Ravioli Bolognese“ (2,99 €)
  • Stars And Rice Milchreis „Apfel-Zitronengras“ (0,79 €)
  • Stars And Rice Milchreis „Kirsch-Muskat“ (0,79 €)
  • Homann Schlemmerfisch (1,99 €)
  • Emmi Caffè Latte „Caramel New York Edition“ (1,39 – 1,49 €)
  • Becel Gold (1,49 €)
  • Bonbel Streichzart „Cremig-würzig“ (1,59 €)
  • Bonbel Streichzart „Tomate & Paprika“ (1,59 €)

Galbani Orecchiette Mozzarella:

Der Mozzarella hat mir sehr gut in meinem Salat geschmeckt. Finde den Galbani Orecchiette äußerst praktisch. Man kann sich jeden Abend eine kleine Portion für seinen Salat aus der Packung entnehmen. Für Leute, die keine Lust haben noch schnelle eine Mozzarella-Kugel kleinzuschneiden, ist das super. Die Form finde ich toll. Konnte aber nicht feststellen, dass das Salatdressing aufgrund der Muschelform besser an dem Mozzarella haftet. Ich würde mir Galbani Orecchiette nochmal nachkaufen. Mir hat es super geschmeckt. Nicht jeder Mozarella schmeckt gleich gut. Habe auch schon welchen probiert, der relativ geschmacksneutral war und sich im Mund wie Kaugummi anfühlte. Das war hier nicht so.

Milram frischer Zaziki:

Dieser Zaziki schmeckt echt richtig lecker. Sehr frisch und auch nicht so knoblauchlastig. Finde auch toll, dass er frei von Gelatine und künstlichen Farb- und Aromastoffen ist. Finde das schon sehr wichtig. Das mit der Gelatine könnte auch gerade für Vegetarier interessant sein. Ich kann das Produkt nur empfehlen. Uns wäre zum Dippen für ein Fladenbrot nur etwas zu wenig Zaziki in der Packung. Für Gemüsesticks am Abend ist die Menge aber ideal!

Rücker Cremas Weißkäse:

Dieser Käse ist einfach nur klasse! Er hat eine schöne salzige Note. Hat man erstmal ein Stück von diesem Käse auf dem Brot, kann man ihn wunderbar etwas zerdrücken und so sehr gut verteilen. Von der Konsistenz ist er quasi wie etwas festerer Quark. Schmeckt echt lecker. Den Fettgehalt finde ich außerdem äußerst sympathisch. Könnte mir dementsprechend sehr gut vorstellen diesen Käse häufiger zu kaufen. Ich kann jetzt aber nicht beurteilen inwiefern es den in größeren Supermärkten gibt. Könnte bestimmt auch gut auf einem Auflauf schmecken und ist ein guter Ersatz für den so viel fetteren Gouda, den ich sonst so gern esse.

Hilcona Pasta Italia „Tortelloni Ricotta e Spinaci“:

Die Tortelloni haben gut geschmeckt. Den Spinat in der Füllung konnte ich nicht so gut herausschmecken. Würde mir diese Tortelloni nicht nochmal kaufen, da sie extrem überteuert und etwas für den hohlen Zahn sind. Eine Packung reicht gerade mal für eine Person und da muss man dann ja auch noch dazurechnen, dass die Soße noch nicht im Preis mit dabei ist. Da kaufe ich mir lieber für denselben Preis eine Großpackung Tortelloni beim Discounter. Die schmecken auch. Positiv anzumerken ist aber dennoch, dass das Hilcona-Produkt komplett ohne Konservierungsstoffe und Aromen ist.

Hilcona Pasta Italia „Ravioli Bolognese“:

Kann mich nur wiederholen. Das Produkt ist einfach nur arg überteuert. Dafür stimmen halt auch die Inhaltsstoffe. Wenn man darauf achtet und gern pro Person solch eine Packung Ravioli kaufen will, dann sollte man das tun. Ich persönlich werde mir das Produkt nicht nochmal kaufen, zumal ich fast umgefallen wäre als ich mir die Weight Watchers Punkte ausgerechnet habe. Da hätte ich ja stattdessen eine Currywurst mit Pommes essen können.

Stars And Rice Milchreis „Apfel-Zitronengras“:

Dieser Milchreis hat mir ausgesprochen gut geschmeckt. Noch besser als die Sorte mit Kirsche und Muskat. Die Kombination Apfel und Zitronengras ist wirklich klasse. Diesen Milchreis würde ich definitiv nachkaufen, wenn ich ihn irgendwo im Geschäft finde. Superlecker und nicht so matschig wie Milchreis von anderen Herstellern. Auch die Liste der Inhaltsstoffe ist für mich persönlich ein Pluspunkt. Insofern: Volle Punktzahl von mir!

Stars And Rice Milchreis „Kirsch-Muskat“:

Der Milchreis war wirklich sehr lecker. Muskat konnte ich nicht wirklich herausschmecken. Das ist aber auch gut so, da ich Muskat nicht wirklich gern mag. Die Kirsche schmeckte man dafür umso intensiver. Die Inhaltsstoffe sind auch toll. Wenn ich das richtig gesehen habe, wird bei diesem Milchreis nicht mit Aromen gearbeitet. Es waren auch tatsächlich Kirschen drin. Heutzutage ist das nicht mehr selbstverständlich!

Homann Schlemmerfisch:

Schmeckt mir sehr lecker. Habe das gerade pur aus der Packung gegessen und hätte fast die Packung allein verputzt ohne meinem Schatz etwas abzugeben. Dieser Schlemmerfisch ist einfach megalecker. Dabei mag ich Ananas sonst nur als Nachtisch. Die Currysoße ist genau nach meinem Geschmack. Auf einem Brot hätte der Fisch bestimmt auch gut geschmeckt oder warm mit Reis. Finde auch super, dass es Rezeptideen im Inneren der Packung gibt. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass man mit diesem Fisch etwas kochen kann. Für mich ist solch ein abgepackter Fisch in Soße eigentlich immer Brotbelag gewesen. Kann den Schlemmerfisch empfehlen, zumal er ein MSC-Siegel hat. Dieses steht dafür, dass das Produkt aus Fischereibetrieben stammt, die umweltverträglich und verantwortungsbewusst arbeiten. Daumen hoch!

Emmi Caffè Latte „Caramel New York Edition“:

Mir hat der Kaffee gut geschmeckt. Er war auch nicht zu süß. Ich stehe total auf Karamell. Würde mir das Getränk trotzdem nicht nachkaufen, da ich was Karamell anbelangt doch lieber warme Getränke mag. Einen Caramel Macchiato zum Beispiel. Von der Marke Emmi schmeckt mir der Choco Latte immer noch am Besten.

Becel Gold:

Irgendwie konnte ich den Buttergeschmack nicht so wirklich finden. Für mich schmeckte das wie jede andere Margarine auch. Verwende so etwas grundsätzlich nicht, da die Zusammensetzung undurchsichtig ist. Auch bei Becel Gold steht nur pflanzliches Öl und pflanzliches Fett drauf. Aber welches? Auf der Packungsseite steht „mit einer Kombination aus Sonnenblumen-, Lein- und Rapsöl“. Es steht aber nicht in welchem Verhältnis diese Öle in dem Produkt sind. Einzig die beiden letzten Öle sind sehr gesund. Sonnenblumenöl ist (so weit ich weiß) kein besonders gutes Öl. Dafür ist es recht günstig. Butter ist da doch viel natürlicher. Da weiß man wenigstens was man sich aufs Brot schmiert. Das mit dem Omega 3 & 6 finde ich ganz nett. Ist aber meiner Meinung nach Augenwischerei. Wahrscheinlich dürfen die das draufschreiben, weil ja angeblich ach so viel Lein- und Rapsöl in Becel Gold ist. Zu gehärteten Fetten oder trans-Fettsäuren wurde nichts auf der Packung geschrieben. Die sind nämlich für das Herz-Kreislaufsystem gar nicht gesund. Würde mir das Produkt wohl nicht nochmal kaufen.

Bonbel Streichzart „Cremig-würzig“:

Den normalen Bonbel kenne ich nicht. Insofern kann ich leider nicht vergleichen. Dieser Käse unterscheidet sich eigentlich kaum von anderen Schmelzkäse-Sorten. Würde ich mir nicht nachkaufen. Bin aber auch nicht so der Schmelzkäse-Fan.

Bonbel Streichzart „Tomate & Paprika“:

Im Gegensatz zu der anderen Sorte fand ich diesen Bonbel-Streichkäse ziemlich würzig und lecker. Normalerweise esse ich Streichkäse nicht und kaufe den allenfalls mal zum Kochen. Diesen werde ich aber sicherlich weiter auf meinem Brot essen. Nachkaufen würde ich ihn, wenn die Packung leer ist, aber nicht.

Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Box ;-)!

Picture My Day #13

17 Mrz

Bei Facebook wurde ich von der lieben Manu zu dem Picture my day Day eingeladen. Aber was ist das eigentlich?

Der “Picture my day”-Day ist ein vorab festgelegter Tag an dem Blogger ihren Tagesablauf mit einer Reihe Fotos dokumentieren. Weder müssen die Bilder irgendeinem fotografischen Anspruch genügen, noch ist es irgendwie wichtig etwas “besonders Spannendes” an diesem Tag abzulichten.

Das hörte sich doch interessant an. Klar mache ich da mit. Ich fotografiere gern, wenn auch nicht besonders gut und mache sowieso seit Februar jeden Tag ein Foto, um bei der Photo A Day Challenge mitzumachen. Finde es persönlich auch sehr spannend zu schauen wie andere Leute ihren Tag so verbringen. Also sagte ich zu.  Der 15. März, an dem der Picture my day Day stattfinden sollte, rückte näher und ich wurde doch etwas nervös. Bin doch morgens immer total verpeilt. Dementsprechend hatte ich echt Angst, den PmdD zu vergessen. Glücklicherweise war dem nicht so. Schon abends legte ich mir mein Fotohandy neben das Bett. So konnte ich am nächsten Morgen sofort durchstarten. Es sind eine Menge Bilder entstanden und ich hoffe, sie gefallen euch.

Hier also ein Tag aus Kyrallas Welt:

PmdD1

Um 06.55 Uhr bin ich wach geworden, da mein Mann von der Nachtschicht nach Hause gekommen ist. Leider fängt unser Samojede vor lauter Freude dann immer tierisch an zu bellen. Um 09.55 Uhr bin ich dann aufgestanden und habe unserem Töchterlein erstmal eine neue Windel angezogen. Danach ging es natürlich zur Kaffeemaschine. Schließlich geht ohne 1-100 Tassen Kaffee mal gar nichts ;-).

PmdD2

Die Post war auch schon da. Erstmal schauen was in dem Paket ist: Ein Einkaufswagensitz für die kleine Prinzessin und ein 3DS – Spiel für mich. Hatte mich schon lange auf den zweiten Teil von 999 gefreut und am 15. März war es dann endlich so weit. Nun konnte ich endlich meinen Nintendo 3DS wieder entstauben, der sonst nur in der Ecke liegt. So viele tolle Spiele gibt es – zumindest in Deutschland – ja leider nicht. Nach dem Auspacken des Pakets habe ich ein Fläschchen Milch gemacht.

PmdD3

So. Nun ist der Kaffee also fertig und ich kann endlich meine Tablette nehmen. Ohne die werde ich erst recht nicht wach! Die Kurze hat so lange etwas gespielt, so dass ich dann auch erstmal einen kurzen Blick ins Spiel geworfen habe. Der erste Eindruck ist echt super.

PmdD4

Als die Flasche etwas abgekühlt war, konnte ich Emily endlich füttern und danach gab es auch für mich etwas Leckeres. Mein Mann hatte mir ein Brötchen mitgebracht, das ich mir mit Salat, Gouda und Kochschinken belegt habe. So macht das Aufstehen doch so richtig Spaß! Danach musste noch schnell der Freitags-Füller für meinen Blog geschrieben werden und um 13 Uhr habe ich meinen Schatz geweckt. Wenn er Nachtdienst hat, ist das immer so die Uhrzeit, wo er aufstehen möchte.

PmdD5

Dann konnte ich ja jetzt Krach machen und eine Runde den Staubsauger schwingen. Als ich fertig war, haben wir alle was gegessen. Es gab Grünkohl mit Kartoffeln und Mettwurst. Eines meiner Lieblingsgerichte, das heute sogar Emily essen durfte. Ich hatte ihr extra eine eigene Portion ohne Zwiebeln, Schmalz und Gewürzen gekocht. Glücklichweise hat sie das Essen gut vertragen und die Blähungen blieben aus. Nach dem Essen habe ich mal einen Blick in den neuen Desigual-Katalog geworfen. Finde diese Marke echt großartig. Die Sachen passen einfach zu mir. Leider sind sie aber auch relativ teuer.

PmdD6

Da wir noch in die Stadt wollten, haben wir uns schnell fertig gemacht und Hund & Kind eingepackt. Bevor wir den Stadtbummel starteten, sind wir mit den Hundis eine Runde spazierengegangen. Danach ging es ins Stern Center und zum Abschluss haben wir es uns in einem Café gemütlich gemacht. Emily konnte dort dann auch ihren Nachmittagsbrei, der ausnahmsweise nicht selbstgemacht ist, essen.

PmdD7

Wir hingegen testeten eine Portion Cajun mit Sweet Chili Dip. Das war vielleicht lecker. Richtig schön gewürzt. Da könnte man sich glatt reinsetzen. Leider konnten wir aber nicht den ganzen Tag dort sitzen bleiben. Wir mussten ja auch noch ein paar Dinge im Supermarkt holen. Auf dem Rückweg sind wir also kurz in den Toom reingesprungen. Unter anderem haben wir uns Krüger Country Cup Schoko-Brownies geholt. Wollten das auch mal testen. Zuhause wurde dann der Thermomix angeschmissen, um der Kurzen einen Hirse-Bananen-Brei zu kochen.

PmdD8

Der war dann auch ratz fatz aufgegessen. Mensch und Hund waren müde. Darum habe ich etwas ferngesehen während mein Mann sich nochmal für den Nachtdienst eine Stunde hingelegt hat.

PmdD9

Mein Schatz hat sich um 20.30 Uhr auf den Weg zur Arbeit gemacht und ich habe dann Emily ins Bett gebracht. Dort konnte sie sich noch etwas ihre Hello Kitty anschauen bis die Äuglein zufielen. Weil ja nie etwas Gescheites im Fernsehen kommt, bin ich auch bald ins Bett gegangen. Dort habe ich noch etwas in der neuen Eltern-Zeitschrift geblättert und danach auf dem Kindle ein Kapitel gelesen. Um 00.51 Uhr habe ich beschlossen noch ein Stündchen auf dem Nintendo 3DS zu zocken. Ich bin ja eh ein Nachtmensch.

PmdD10

Und so endet dieser Tag mit einem Bild von meinem Nintendo 3DS, den ich wohl dringend mal wieder sauber machen muss ;-).

Der 13. Picture my day Day hat mir echt Spaß gemacht. Vielleicht mache ich also beim nächsten Mal wieder mit.

Freitags-Füller #207

15 Mrz

1. Geh doch nach Hause du blöder Schnee. Wir brauchen dich nicht mehr!

2.  Ein Lächeln von unserem Sonnenschein ist die beste Art, den Tag zu beginnen. Ein Kaffee darf aber auch nicht fehlen.

3. Wir haben nachher noch einen Stadtbummel geplant. Ich freue mich drauf.

4.  Beim Wickeln muss ich mir die Nase zuhalten. Zumindest, wenn ein großes Geschäft in der Windel gelandet ist. Lach.

5. Ich wünschte ich könnte manchmal die Zeit zurückdrehen. Das geht aber nicht. Vielleicht ist das auch ganz gut so. Sonst hätte ich meinen wunderbaren Mann nicht kennengelernt und ich hätte auch bestimmt nicht so eine tolle Tochter.

6. Grünkohl sieht schon ziemlich ekelig aus, aber es schmeckt lecker.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zocken und lesen , morgen habe ich außer kochen und vielleicht bloggen (Picture my day Day) noch nichts Besonderes geplant und Sonntag möchte ich gemütlich mit meinem Schatz verbringen, der an dem Tag nämlich frei hat!

Wenn ihr auch mitmachen wollt, einfach auf das obige Banner klicken.