Penaten Wind & Wetter Creme

14 Jan

Penaten Wind & Wetter

Penaten Wind & Wetter Creme

Ein Baby bringt viele Veränderungen mit sich. Nicht nur, dass man plötzlich die Verantwortung für einen kleinen Menschen hat. Man kommt auch plötzlich auf die Idee bei Produkttests für Babysachen mitzumachen. In dem Zusammenhang habe ich mich bei NetMoms registriert. Bei meiner ersten Bewerbung für MaM Babyflaschen wurde ich leider nicht genommen. Dafür wurde ich aber bei diesem Produkttest ausgewählt. Zusammen mit 399 anderen Testerinnen durfte ich die Pentaten Wind & Wetter Creme testen. Das traf sich ganz gut, da ich für den Winter sowieso einen Schutz für die zarte Babyhaut unserer Tochter suchte. Als dann irgendwann vor Weihnachten ein Päckchen kam, habe ich irgendwie gar nicht mehr an den Produkttest gedacht. Dachte eher, es handele sich bei dem Päckchen noch um ein Weihnachtsgeschenk für meinen Mann. Als ich es dann aber öffnete, sah ich die Creme. Ein Fragebogen oder ähnliches lag nicht bei. Also war mir klar, dass NetMoms sich bzgl. des Produkttests wohl nochmal via Mail bei mir melden wird. So begann ich dann direkt mit dem Test und probierte die Creme direkt aus. Zuerst an meinen Händen, da diese in der kalten Jahreszeit immer sehr mitgenommen sind. Nach der zweiten oder dritten Anwendung spürte ich tatsächlich eine deutliche Verbesserung der Haut. Bis jetzt gab es nicht viele Handcremes, die das geschafft haben. Nur eine Calendula Creme, die in einer homöopathischen Apotheke in Lüdenscheid hergestellt wird, konnte mir bis jetzt helfen. Diese zog aber nicht so gut ein wie die Penaten Wind & Wetter Creme und hatte auch nicht so einen tollen Geruch. Der Selbsttest war in Ordnung. Also habe ich die Creme dann auch in Emilys Gesicht getestet. Weil ich jeden Tag eine Stunde mit den Hunden gehe und Klein-Emily immer mitnehme, konnte ich ja sehen, ob die Penaten Wind & Wetter Creme hält was sie verspricht. Erst konnte ich leider oder vielmehr zum Glück nicht bei Minusgraden testen. Das hat sich in den letzten Tagen jedoch geändert und ich muss sagen, dass die Creme selbst diesen Härtetest bestanden hat. Vorm Spaziergang aufgetragen, ist sie, wenn wir draußen sind längst eingezogen. Emilys Haut ist wunderbar zart und auch durch das kalte, feuchte Wetter nicht rau geworden. Eine allergische Reaktion auf die Creme war auch nicht ersichtlich, zumal diese ja auch kein Mineralöl sowie Farbstoffe oder allergieverdächtigen Duftstoffe enthält. Nicht umsonst hat Penaten dafür bei Ökotest mit der Wind & Wetter Creme mit einem „sehr gut“ abgeschnitten.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Ethylhexyl Palmitate, Glycerin, C12-15 Alkyl Benzoate, Glycine Soja Oil, Sorbitan Isostearate, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Lanolin, Simmondsia Chinensis Oil, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Panthenol, Retinyl Palmitate, Calendula Officinalis Extract, Magnesium Sulfate, p-Anisic Acid, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, Parfum.

Emily mochte die Creme auch. Es war ein Spaß, wenn ich ihre kleinen Händchen & ihr Gesicht damit eingerieben habe.

Ich kann sie nur empfehlen – nicht nur für Babys, sondern auch für uns Mamis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: